Wie jetzt "treffen"? Treffen sollen sich die Bälle doch eigentlich nicht.

Wenn Du den Kreuzungspunkt der Flugbahnen meinst, der hängt auch vom geworfenen Winkel ab, breit oder steil.

Wenn Du senkrecht hoch meinst, auf derselben senkrechten Flugbahn, http://www.abi-physik.de/buch/mechanik/senkrechter-wurf/ , da würde ich sagen, in der Sekunde, die Ball 1 mehr Zeit hat, bevor er mit Ball 2 zusammenstößt, der weniger Zeit hatte, durchläuft Ball 1 seinen höchsten Punkt (und Ball 2 schafft es ja nicht bis zu seinem höchsten Punkt). Die Sekunde teilt sich aus Sicht von Ball 1 also auf zwei halbe Sekunden Flugbahnabschnitt vor und nach dem höchsten Punkt.

Man muß also ausrechnen wann der höchste Punkt erreicht wird, dann treffen sich die Bälle eine halbe Sekunde nachdem Ball 1 diesen erreicht, sowie eine halbe Sekunde, bevor Ball 2 ihn erreicht.

...zur Antwort

Hab's noch nicht probiert, nur 3b-Shower mit Links ging einigermaßen, macht mir aber keinen Spaß. Dafür aber zB Backcrosses auch mit Links oder zB asymmetrische Sachen mit Seitenwechsel.

Denke, die schwächere Hand zu aktivieren, sie 'aufzuwecken', sie unabhängig zu machen, ist vielleicht ein längerer Lernprozess ..

Ich habe irgendwann angefangen, zB den Kaffee auch mit links umzurühren, nicht immer automatisch umzugreifen, um etwas in der dominanten Hand zu haben, sondern zB auch den Kaffee eingießen auch mit der Schwachen zu versuchen wenn die Kanne gerade näher an der linken Hand ist, zB naja nicht Alles mit der starken Hand zu machen, sondern mit der Hand in der was landet weil es da näher zu greifen ist zB, Handtuch, Duschgel, Schirm, im Alltag. - Schon nach 'ner Woche oder so ist die erste Hemmung überwunden und man merkt, daß es klappen kann und besser wird, das Hantieren auch mal mit Links.

Aber als erstes schonmal, sauber zielen, den Shower mit links, wär wohl schonmal Voraussetzung, daß er klappen kann. Die Flinkheit kommt mit der Übung und angepaßtem Timing, deutlich höher mit Links für den Anfang.

...zur Antwort

Das kann man KOMBINIEREN !

Es gibt nachhaltig-ethisch-sozial-ökologisch-transparente Banken.

https://www.nachhaltiges-investment.org/Service/Hintergrunde.aspx & http://www.nachhaltig-investieren.org/oekobanken-uebersicht.php

https://de.wikipedia.org/wiki/Ethisches_Investment#Arten_des_Investments

https://de.wikipedia.org/wiki/Öko-Rating

z.B.

https://de.wikipedia.org/wiki/GLS_Gemeinschaftsbank

https://de.wikipedia.org/wiki/Triodos_Bank#Triodos_Bank_Deutschland

Es gibt auch Natur-Öko-Umwelt-erneuerbare_Energien Aktien Indizes zB:

https://www.nai-index.de/seiten/firmen_liste.html & https://www.nai-index.de/seiten/kriterien_kurz.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Natur-Aktien-Index

https://de.wikipedia.org/wiki/Aktienindex_für_erneuerbare_Energien

Jeder kann mit seinem eigenen Tagesgeld (oder Investments) bei solchen 'Weltretter'-Banken dazu beitragen, daß mit unserem Geld nicht Raubbau an Mensch, Tier und Planet betrieben wird.

Skrupellose Unternehmen bekommen einfach keinen Kredit mehr. So einfach ist das.

Es ist die Lösung, weil Alle mitmachen können.

...zur Antwort

Was macht er denn sonst so insgesamt für einen Eindruck? Liegt er unbeteiligt nur rum, wie krank oder bedrückt, oder spielt und läuft er fleißig \fröhlich umher und sucht Eure Nähe und Aufmerksamkeit? Schwadroniert er lebhaft beim Gassigehen und schnüffelt gierig herum oder trottet er nur mühsam hinterher?

Wie alt ist er, was heißt "abgenommen", sieht man schon die Rippen? Kann es sein, daß er woanders frißt, aus Nachbarhunds Napf, von Jemand anders in der Nachbarschaft unbemerkt gefüttert wird?

Gibt es sonstige mögliche Symptome für eine Krankheit \Gastritis, bricht er, hat er Durchfall, trinkt er ungewöhnlich viel?

Dann noch, "Bosch" ist ein ganzen Sortiment mit völlig verschiedenen Futtern .. falls er wirklich nur die eine Sorte frißt (was seltsam wäre, wenn er doch Hunger leidet), dann habt ihr vielleicht irgendein, das 'falsche' "Bosch" gekauft. Also nochmal mit dem Wärter reden, welche Sorte genau!

War "Tierarzt" schon ein Thema oder habt ihr das noch gar nicht erwähnt?

...zur Antwort

Verschwende die Zeit, die Dir bleibt nicht mit Hadern mit dem Schicksal. Nicht mit Warten auf das Unvermeidliche, nicht die Zeit absitzen.

Auch ein 'Restleben' ist ein Leben.

Also tu 'was, damit es sich noch gelohnt haben wird, es noch erfüllt ist. Laß Alles Überflüssige weg. Auch eine Zukunft, die plötzlich viel kürzer ist, kann noch voller Überraschungen sein, Freude, Trost, Erfüllung. Und Du kannst selber noch dran drehen, es umkrempeln, es gut hinkriegen, 'was Tolles draus machen. Nimm Dein immer noch kostbares Leben an, so wie es ist, egal, wie lang es noch geht, und verschwende es nicht, indem Du den ganzen Tag 'damit umgehst', oder mit nur noch Angst vor dem Tod die ganze Zeit.

...zur Antwort
Nein, ich würde eine solche Methode niemals in Anspruch nehmen!

Es wird Idioten geben, die ihm Katzenaugen oder sonstwelchen Irrsinn verpassen wollen und korrupte Ärzte, die es machen, wenn gut gezahlt wird.

Selbst, wenn dies irgendwie verhindert würde, zB mit einem gesetzlichen Katalog an sinnvollen, gesunden erlaubten Eingriffen ins Genmaterial, bleibt es - medizinisch - immer ein Experiment und man kann sich nie sicher sein, wie das Eingreifen in einen hochkomplexen Organismus, der über Millionen von Jahren bereits optimiert wurde durch die Natur, .. nie sicher sein, wie es sich auswirkt auf den gesamten Organismus, insgesamt, ganzheitlich. Denn jeder Organismus ist ein bißchen verschieden ( man denke an Blutgruppen, Hauttypen, dickes \ dünnes Blut, und an bei Jedem leicht verschiedene Hormonhaushalt, Immunsystem und Stoffwechsel ) und da mit einzelnen standardisierten Schablonen dran rumzuschrauben kann das Gesamtsystem durcheinanderbringen. Dann hat man nicht optimiert, sondern kaputt gemacht. Horrorvision.

Aus ethischer Sicht .. wäret ihr denn gerne selber optimiert worden, von euren Eltern? .. fragt die mal nach welchen Vorstellungen die was jeweils aus Euch gemacht hätten ( und ihr müßt mit den Folgen dann leben ). Man denke auch an Überzüchtung und asthmatische Mopshündchen. Je nachdem, wie verquer die Eltern sind, muß das Kind es dann ausbaden. Horrorvision.

Dann, Frauen lassen eher (optische) Schönheitsoperationen durchführen, Männer eher auf körperliche Leistung bezogene. Je nachdem, wer zuhaus die Hosen an hat, wird das Kind dann - wenn's überhaupt klappt, was es ja nicht tut - ein Supermodel, ein Muskelprotz, eine Intelligenzbestie, Rennwagen, Tauchboot oder Flugapparat .. das Kind muß den Willen des dominanten Elternteils ausbaden. Horrorvision.

Dann gibt es vereinzelt Menschen, die ihren Körper künstlich optimieren und sich zB Chips oder digitale Schnittstellen einpflanzen lassen, .. wie würden die ihre Kinder, die gar nix dafür können, 'optimieren'?? Horrorvision.

Klar, der Mensch macht sich seit jeher 'die Erde untertan' und züchtet, rodet, gärtnert, und heilt Krankheiten durch Eingreifen in die Natur - es ist Teil unserer Überlebensstrategie. .. Doch wir entscheiden es selbst und auch für unsere Kinder, Schutzbefohlene, Haustiere, usw. Das tun die Meisten nach bestem Wissen und Gewissen.

Was ist das beste Wissen und Gewissen, um am Ungeborenen (sinnvolle, gesunde, aber..) irreversible [die sich nicht rückgängig machen lassen] Änderungen vorzunehmen? Wer hat solch bestes Wissen und Gewissen?

Die Wenigsten.

Deshalb geht es nicht.

Es kann Einem Angst machen, daß Grenzen unkontrolliert und aus zweifelhaften Absichten überschritten werden (sollen).

...zur Antwort

Schon weinerlich, rabenschwarze Lyrik, geht unter die Haut, ..

https://www.bing.com/videos/search?q=Peter+Kingsbery+–+Only+the+Very+Best

https://www.golyr.de/peter-kingsbery/songtext-only-the-very-best-646607.html

Mehr als nur "wehmütig", .. Entsetzen pur, Weltuntergang ..

https://www.bing.com/search?q=wishful+thinking+hiroshima+song

...zur Antwort

Jonglieren bzw es lernen? .. irgendein Funsport? Geschicklichkeitsspiel lernen? ..

Wie sollen wir - wenn Du so gar nix dazusagst, was Du überhaupt kannst und was nicht - hier wissen in welche Richtung die Vorschläge gehen können, sportlich oder nicht, stubenhocken, PC oder lieber nicht, Denkspiele oder Daddeln, Malen \ Zeichnen, Buch lesen, Zauberkasten, Mikroskop, Basteln, Modellbau, einen Korb flechten, ..

Geh hin, wo Andere sind, ja genau Schwimmbad, auch Juzze, Park, Halfpipe ..

Denk' auch dran, daß Du 'was kaufen kannst, womit Du Dich bzw ihr Euch gemeinsam, wenn Du noch Andere triffst, beschäftigen kannst \könnt.

Wenn Du so auf Klamotten stehst - vllt selber 'was nähen .. oder nicht ganz selber nähen, sondern nur ein Logo auf ein Shirt oder so oder eine bunte Tasche drauf, .. das klingt umständlich, aber das sind dann 'Unikate', Einzelstücke, selbst designt und 'ein Teil von Dir' ..

...zur Antwort

Wann wird für euch ein Hobby zur Sucht?

Im meinem Fall geht es um mein Hobby Aquarien!

Ich habe mittlerweile 6 normalgroße Becken zur zucht plus zwei kleinere Becken, extra zu Paarungszwecken und zwei große Becken als Highlight die in der Wohnung gut plaziert sind um sie zu betrachten.

Ich habe mit Ausnahme der beiden großen Becken extra ein eigenes Zimmer für meine Guppyzucht eingerichtet.

Dazu kommen noch etliche Zubehörteile für Aquarien, Fachbücher für Aquarien und Guppys, Ersatzaquarien, Kies, Sand, Pflanzen, was man halt alles so benötigt, aber wirklich so ziemlich alles was man sich nur vorstellen kann und meistens auch nur das teure und hochwertige Zubehör usw

Ich habe mir sogar extra einen großen Schreibtisch in mein Aquariumzimmer gestellt wo ich mir neue Gestaltungsmöglichkeiten für meine zwei großen Vorführaquarien ausdenke und die Aquarien dort auch schön vorbereite und gestalte usw

Dieses Hobby kostet mich nicht nur viel Zeit, sondern auch einiges an Geld und da ich mir ja sogar ein eigeges Zimmer dafür hergerichtet habe, wollte ich mal fragen, ob ihr das schon als Sucht bezeichnen würdet?

Meine Partnerin ist der Meinung, daß ich schon suchtverhalten hätte, aber ich bin der Meinung, wenn man sein Hobby liebt, dann ist es wie in meinem Fall noch normal und es ist keine Sucht.

Klar ist es vielleicht ein bisschen übertrieben, aber schlimm finde ich es auf keinen Fall und ich finde es ist ein besseres Hobby als das ich mit Kollegen saufen gehe oder jede Woche ins Stadion renne oder Fallschirmspringen würde oder sonst was.

Immerhin betreibe ich mein Hobby zu Hause und meine Partnerin kann immer zu mir und ich bin weder unterwegs so das sie sich Sorgen machen muss, noch ist es ein gefährliches Hobby etc.

Was haltet ihr davon?

...zur Frage
Andere Antwort

Klingt mir eher professionell als nach Sucht. (="voll in Ordnung")

Man könnte generell noch differenzieren, eine Skala zwischen "krankhafter Sucht", in die man unwillkürlich hineingerät, der man gefangen ist und die Selbstwahrnehmung verzerrt ist ( man es vielleicht selbst gar nicht erkennt bzw Ausreden findet ), unter der man aber leidet, mit der man fehlgeleitet irgendwie irgendwas auszugleichen versucht, und vielleicht ohne fremde Hilfe gar nicht mehr 'rauskommt, und irgendwas, wie "Passion, Leidenschaft, Berufung" ( allesamt eher Selbstverwirklichung ), da wär'n dann noch dazwischen auf der Skala: zB (zeitintensives..) "Steckenpferd", "Hobby", vielleicht sowas zB, wie "Gewöhnung, (schlechte) Angewohnheit" ( ziemlich flach in diesem Zusammenhang, aber man denke ans Rauchen als 'schlechte Angewohnheit', was ja stark untertrieben ist ), sicher auch "Obsession", "Besessenheit" ( schon nahe an krankhaft und an Sucht, aber man kann sich dieser noch bewußt sein und könnte es noch kontrollieren, wie zB ein Fußball-Fan ).

Wichtig ist, daß es aus einem selbst kommt ( man nicht 'hineingeraten' ist oder es aus Herdentrieb macht, oder es von Anderen Einem angeregt \aufgezwungen \nahegelegt wurde ), daß man es liebt \gerne tut \mit Herz und Seele dabei ist (=intrinsisch), daß man sich damit nicht schadet ( zB sich nicht verschuldet, zB nicht abkapselt, zB kein unwägbares Risiko eingeht, zB keine Mörderfische züchtet, die Gästen beim Füttern die Finger abbeißen ), ..

.. ferner, daß man weiß, was man tut und warum, sich also dafür entschieden (!) hat zB, oder zB ein Ziel verfolgt. Und, daß man den größeren Zusammenhang nicht verliert ( Lebensplanung, Zukunft, wo es hinführt, Sinn dabei, etc. ).

Versuch' doch, daß sich Deine Leidenschaft selbst bezahlt und handle teils mit den Fischen. vvlt kannst Du Restaurants mit Hummer beliefern ..

...zur Antwort

Finde in den Rhytmus, in gutes Timing: .. schön kreisen mit den Händen: innen rauf werfen - außen runter fangen.

( Unter dem ankommenden Ball hochwerfen, dann direkt danach mit der Hand im Bogen nach außen mit diesem dort fallenden Ball mitgehen, ihn weich abbremsen, ist insgesamt praktisch eine Bewegung, ein 'Werf-Fangen'.

Den gefangenen Ball weiter runter ganz ausbremsen und im Bogen nach innen wieder raufbringen für den Wurf, und Du hast einen Kreis, den die Hand immer macht. )

Also, die Bewegung Deiner Hände soll zu dem Takt der landenden Bälle passen.

Dazu mit der Höhe und damit, wie schnell Deine Hände kreisen, spielen, bis es sich völlig flüssig anfühlt.

.. .. ..

So hast Du erstmal eine schöne stabile Jonglage und dürftest so 30-40 Würfe schaffen. Denn dann läßt einmal die erste Aufmerksamkeit nach und es machen sich auch immer-leicht-schräge Würfe ( zB von der schwächeren Hand ) immer mehr und heftiger bemerkbar und ziehen Deine Figur weg von Dir ( und man muß sich recken, strecken oder man läuft mit und hinterher ).

Um darüber hinauszukommen, bis ca. 150+ Würfe, mußt Du bereit sein und es können, leichte Fehlwürfe, Ausbrecher, zu korrigieren und wieder zurück in die stabile Jonglage zu bringen, und auch einer Drift gegenzusteuern.

Danach fehlen nur noch Strategien gegen auf Dauer nachlassende Aufmerksamkeit, gegen aufkommende Langweile, zB im Gleichtakt zu atmen, oder die Figur zu variieren zur Abwechslung und daß man weiter aufpassen muß, oder den Körper in Bewegung bringen, zB Gehen, Oberkörper schwenken, sowas, .. alles gegen die Monotonie und, um völlige Kontrolle zu bekommen.

...zur Antwort

Wenn jeder sein Geld auf dem Bankkonto auf eine öko-soziale Bank einzahlt.

Unternehmen sind auf Banken angewiesen (Kredite, Investitionen). Sie treiben ihren Raubbau am Planeten und an der Menschheit also mit unser Aller Geld.

Von Ökobanken würden solche skrupellosen Unternehmen einfach kein Geld kriegen.

So einfach ist das.

...zur Antwort

WEHRET DEN ANFÄNGEN !

.. nicht nur zur NS-Zeit, Unterdrückung hat viele Beispiele, McCarthy Ära gegen 'Kommunisten', Völkermord an den Rohinjya, Giftgasngriff gegen Kurden, mordende Schwadrone im Sudan, ..

...zur Antwort
  1. Aus der (stärkeren) Hand mit 2 Bällen wirfst Du einen 'rüber.

( und kannst diese Hand ((wo noch ein Ball drin ist aber erstmal wartet)) .. kannst diese Hand und diese Seite erstmal vergessen und sie etwas herunternehmen )

2. Bevor dieser erste Ball landet, solange der noch oben fliegt, wirfst Du unter ihm durch schon von innen den nächsten Ball rauf + 'rüber ( aus der anderen Hand ). --> und nimmst die Handbewegung mit nach außen, und gehst 'runter in den fallenden ersten Ball 'rein.

3. Jetzt wieder dasselbe auf der anderen Seite .. unter dem ankommenden Ball von innen 'rauf, mit dieser Hand nach außen kreisen, um den fallenden Ball zu erwischen.

Die Hände kreisen also: innen rauf werfen - außen 'runter fangen.

Schön zielen und, daß die Bälle in Reichweite möglichst da landen, wo Du sie fangen willst.

Wenn das alles klappt, kannst Du Dich um gutes Timing kümmern und einen gemütlichen Rhythmus finden, dann flutschts besser. Nicht zu schnell 'raufhämmern, die Bälle, sondern schön abwechselnd im möglichst bequemen Rhythmus.

Wenn nicht, .. mit 1 Ball schöne Bögen üben, schön zielen, nicht zu schmal und eng, und schön mitgehen mit dem fallenden Ball beim Fangen, ihn quasi weich abbremsen. Dann auch 'mal ohne den Ball anzugucken, sondern nach vorne starren beim Werfen & Fangen. Dann auch 'mal im Gehen, bis Du saubere Bögen voll unter Kontrolle hast.

...zur Antwort
Sonstiges

Man denkt in größeren Zeiträumen (die man ja schon hinter sich hat ggf samt Fazit \ Bilanz), blöderweise wird aber der Zeitraum, der noch vor einem liegt kürzer, man denkt in 'Restzeit' und was man noch schaffen \ erledigen \ erreichen will und muß entsprechend Prioritäten setzen (wobei Vieles als nicht ganz so wichtig auf der Strecke bleibt).

Verletzungen, 'Gebrechen', Krankheiten - auch wenn sie wieder heilen - erinnern einen doch daran, daß der Körper nach und nach schlapp machen wird, manche körperliche Einschränkung kann auch quasi eine 'Zeitbombe' sein, die eher schlimmer als besser wird zB Sehkraft oder zB ein Knacksen im Jugenalter wird zu Gelenkschmerzen, wird zu Gelenksteifheit, und das aktive Leben wird immer anstrengender. Schwere Einschränkungen - sagen wir 'mal zB ein Hexenschuß, ein Bänderriß - werden auch schwerer, mühsamer zu überwinden und geben einen Vorgeschmack, wie es Einen irgendwann Mal Schachmatt setzen können wird. Auch die 'Dämonen' Herzinfarkt, Schlaganfall, Krebs & Co. liegen in der Luft (und es könnte jederzeit plötzlich und unerwartet ganz oder halbseitiglol zuende sein. ..

.. Der Tod ist nicht mehr undenkbar, sondern man denkt darüber nach (zB was man hinterlassen will, zB wen man nochmal sehen will) und paßt besser auf sich auf. Trost dabei ist, daß es nunmal ein natürlicher Vorgang ist, und das Leben solange es noch dauern wird doch ein (wunderbares, unwahrscheinliches) 'Geschenk' bleibt, .. man genießt das Jetzt umso mehr (was in jüngeren Jahren anders ist, wo man eher noch 'auf der Suche' ist bzw nicht weiß, was die Zukunft bringt, während man im Alter eher lieber 'Finden' will und seine (Rest)Zukunft selber gestaltet).

Und, ja, schlimm ist auch, wie Gleichaltrige plötzlich nicht mehr da sind. Man ist unter den 'Übriggebliebenen', es erinnert Einen auch wieder daran, daß man selbst auch irgendwann (immer bälder) 'dran' ist, und die, die noch älter sind, als man selbst werden immer weniger (lol). Aber frische Generationen rücken nach und das 'Experiment Menschheit', das Phänomen Leben auf Erden (und im Universum), geht weiter.

Aber Altern hat auch seine großen Vorteile .. man wird gelassener, hat vielleicht besseren Überblick, weiß, wo's lang geht, man weiß was man will, was man tut, hat was erreicht im Leben - frag das doch auch 'mal!

...zur Antwort

Weder noch, sondern *mit* Drall ist er schwieriger zu kontrollieren, schwieriger, sauber zu zielen (aber natürlich gut, wenn man so gut ist, daß man sogar das kann).

Der Ball rollt Dir vom Spann über die Zehen nach oben; Du gibst ihm mit einer Schaufelbewegung die Richtung nach oben und kickst ihn nicht richtig unter seinem Schwerpunkt senkrecht hoch.

Finde die (noch flache) Stelle vom Fuß etwa zwischen der Zehenreihe und dem Spann, quasi das vordere Ende vom Spann, womit Du ihn 'flach' von unten richtig schön gerade hoch gezielt kicken kannst.

Oder Du bleibst bei Deiner schwierigeren Variante und lernst, ihn zuverlässig (auch gerade hoch) zu zielen .. aber - wie gesagt - die Streuung ist so größer und die Präzision und Kontrolle sehr schwer hinzukriegen.

...zur Antwort

Möchte nur zu bedenken geben, es ist natürlich praktisch, bequem und zeitsparend, sich Auftritte, Gigs, durch eine Vermittlung 'bringen' zu lassen, nur .. man verkleinert dadurch seinen Einzugsbereich auf Kunden, die eine solche Vermittlung auch in Anspruch nehmen [°1], wo es aber viele weitere Möglichkeiten gibt, sich 'unvermittelt' als Bereicherung oder optischer Blickfang oder für Bühnenauftritte anzubieten, zB auf Stadtfesten, als Werbemaskottchen auf Messen, auf (Open-Air) Festivals, in Absprache mit Musikaufführungen bzw Bandauftritten, bei Conventions aller Art, bei TV-Sendern, bei Kinofilmproduzenten, bei Werbeunternehmen, .. überall, wo 'was los ist' und-oder großes Publikum dabei. Viele dürften gar nicht auf die Idee kommen, wie sehr durch Artisten ihre Veranstaltung oder Sendung oder Werbung in den Vordergrund performt würde - da muß man vllt ein bißchen nachhelfen.

[°1] das dürften Kunden sein, die die Idee, einen Artisten einzubinden schon selber hatten, die also gezielt Profis suchen, wo Artisten quasi schon im Drehbuch (der Veranstaltung, Sendung, Werbung, Film, etc) stehen und 'regionale Amateure' vllt nicht gut genug sind.

Vieles dürfte auch über Mundpropaganda laufen, bevor bei einer unbekannten, externen Agentur angefragt wird. Man fragt jemanden den man kennt, einen Künstler oder jemanden, der viel mit Künstlern zu tun hat, ob er einen passenden Artisten kennt.

...zur Antwort

denke, in den richtigen szenen, zB Bikertreffen, zB "burning man", digitalisiert zB computerspiele und -freaks, wird sowas sehr gebraucht jederzeit. zB airbrush auf bike-Tanks, auf Brummi-Türen. mach dich mit grafiktablets vertraut wenn du nicht schon hast, auch, würd' ich in jedem fall sagen. .. oder mach geschichten draus, comics und vertick' sie als "analoge retroware" online - viele schätzen immer noch ein 'bilderheftchen' zum durchblättern per hand, und wär' dann auch 'was zum verschenken. .. viele möglichkeiten. .. vllt noch ein doofes manga-blödi als statist immer dazu, dann is dir auch asien als markt sicher haha

...zur Antwort

Du hast zu miserabel gereimt, halt auch.

.. ah nee, warte! .. : Deine Reime war'n so miserabel - da kriegtest Du eben eins auf den Schnabel .. oder so .. viel zu schlecht du ja gereimt hast - da hat sie dir eben eine verpaßt .. einfach mal den satz umstellen bis dir ein passender reim auf das letzte wort einfällt.

...zur Antwort