Was sind die Aufgaben von Oberhaut, Lederhaut und Unterhaut?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Aufgabe der Oberhaut ist es, unseren Körper vor Giften und Krankheitserregern zu schützen. Außerdem sorgt sie dafür, dass kein Wasser in unseren Körper eindringen kann.

Die unter der Oberhaut liegende Lederhaut besteht aus speziellen Eiweißen. Ihre Struktur ist gleichzeitig reißfest und sehr elastisch. Wird die Haut verletzt, werden die auf Lederhaut befindlichen unterschiedlichen Zellen aktiv, die dann Krankheitserreger und Fremdkörper bekämpfen, die durch die Verletzung in unseren Körper eindringen können.

In der Lederhaut sitzen zudem die vielen kleinen "Messsensoren", die Berührung, Druck, Vibration und Dehnung an das Gehirn weiterleiten.

Die Unterhaut ist die tiefst liegende Schicht der menschlichen Haut. Sie besteht aus kleinen Fettpolstern, die uns vor Kälte schützen, Stöße abdämpfen und Reserveenergie für den Notfall bereithalten.

Also, kleine Zusammenfassung:

Oberhaut - Schützt unseren Körper an der Oberfläche vor allen möglichen Erregern und Stoffen, die nicht in unseren Körper gehören

Lederhaut - Bekämpft Krankheitserreger, die bei einer Hautverletzung in unseren Körper eindringen und leiten die "Berührungen" an unser Gehirn weiter (Tastsinn)

Unterhaut - Schützt uns vor Kälte, dämpft Stöße ab und hält Energiereserven für den Notfall bereit

super, da hast du die Aufgabe prima "vorgekaut"! Ich finde deine Mühe toll! Aber eig. sollte Jede/r seine Aufgabe/n selber recherchieren.

1

Oberhaut: Schutz, Bildung neuer Zellen

Lederhaut: Ausscheidungs- und Sinnesfunktion

Unterhaut: Wärmeisolierung, Schutz, Energiespeicher

Aber in Google. Entweder unter dem gemeinsamen Begriff Aufgaben der Haut = zahlreiche Info Links,

oder jeweils einzeln die div. Hautschichten eingeben. Dann kannst du detailliert dich darüber informieren.

Was möchtest Du wissen?