Was ist eine sekundarchule? eine haupt. real oder en Gym?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Sekundarschule ist ein Name für verschiedene Schultypen der Sekundarbildung (Sekundärer Bildungsbereich) in verschiedenen Bildungssystemen, als weiterführende Schule nach der Primarstufe (Grundbildung). Die genaue Bedeutung des Begriffs unterscheidet sich jedoch von Ort zu Ort, so kann damit sowohl die Schule mit den höheren als auch jene mit den geringeren Anforderungen gemeint sein. Die Bezeichnung dieser Schulen entspricht den Secondary Schools des angelsächsischen Raumes.

In Sachsen-Anhalt (seit 1991) und in Bremen (seit 2005) ist die Sekundarschule eine weiterführende Schule, die einer integrierten Haupt- und Realschule entspricht. Sie wird anschließend an die Grundschule nach dem 4. oder 6. Schuljahr besucht, sofern nicht das Gymnasium besucht wird. In Niedersachsen ist sie an einigen Schulen ein auslaufender Schulversuch (ebenfalls integrierte Haupt- und Realschule). Auch im Saarland wurde ein entsprechender Versuch unternommen, dort fortgeführt unter dem Namen Erweiterte Realschule. Bereits seit 1997 gibt es in Rheinland-Pfalz die Regionale Schule als Zusammenschluss von Haupt- und Realschulen. Ab dem Schuljahr 2009/10 werden diese in die neue Realschule plus überführt. Bis zum Schuljahr 2013/14 sollen alle Hauptschulen abgeschafft bzw. mit den Reaschulen zusammengelegt werden.

In der Schweiz ist die Sekundarschule insofern das gleiche wie die Deutsche Realschule, aber mittlerweile hat sich das System auch geändert :)

0

Was möchtest Du wissen?