Warum werden Söldner auch ,,Handwerker des Todes'' genannt.?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Söldner sind Menschen die im Krieg Ihr Geld mit töten verdienen. Ihnen ist es dabei auch egal ob sie auf der "Guten" oder "Bösen" Seite kämpfen. Je nach dem wo sie besser bezahlt werden.

Söldner sind bezahlte Soldaten, die keine eigene Ethik oder Rechtsvorstellung haben, wann und warum sie töten. Eine Bundeswehr z.B. handelt in einem gewissen politischen Auftrag, der einen breiten Konsenz des Landes hat. Ein Söldner handelt in Eigenregie, nicht aus Überzeugung, sondern weil er dies als Job ansieht, ethische oder moralische Vorstellungen zu dem was er tut, klammert er damit aus.

weil ihre arbeit meist töten ist und sie das für geld tun und die das meist bis in den tod oder bis zur rente machen also ihr handwerk

Was möchtest Du wissen?