Warum trinken Männer lieber Bier als Wein?

11 Antworten

Mein Kumpel Günter trinkt gar kein Bier, aber gerne einen guten Wein. Man kann das also nicht verallgemeinen. Ich selbst bin hingegen eher der Biertrinker. Wein trinke ich nur zu einem guten Essen.

Es kommt auf die Gelegenheit an. Wenn man großen Durst hat, trinkt man besser Bier (oder Mineralwasser), wenn es um Essensbegleitung geht, meist doch lieber Wein. - Und so pauschal kann man das nicht sagen. Ich kenne viele Männer, die kaum oder gar kein Bier trinken. Auch Damen greifen je nach Gelegenheit zu einem frisch gezapften, kühlen Kölsch oder Pils.

als in meinem freundes und bekanntenkreis trinken die frauen auch gerne bier, meist dunkles. wein auch, aber ich kenne keinen mann der lieber wein als bier trinkt. kommt auch auf die lebensumstände und umfeld an. jemand der in einem wohlhabenden viertel wohnt wird sich da anpassen und wein trinken, würde er in einem feinen restaurant oder zu einem anlass bier trinken, würde er aber komische blicke fangen, oder gar als unterschichtentrottel abgestempelt. ich wohne in einem dorf und da trinken alle bier. ob mann oder frau, schicki micki ist hier nicht. auch ab und zu wein, aber wirklich nur einige wenige, obwohl auch doktoren und professoren dazu gehören, die passen sich wohl auch an^^

Sagt wer? Bei uns gilt das nicht. Es gibt da auch ein deutliches Nord-Süd-Gefälle.

Naja...Bier ist im allgemeinen häufiger im Angebot als Wein..(Kirmes,schützenfest,Straßenfeste,Musikveranstaltungen,Fußball....)...da wird kein Wein oder nur selten angeboten und die gesellschaft ist halt auf Bier gepolt.es gibt Bier-aber keine WeinWerbung,beim essen ist esnormaler ein Bier zu bestellen ist einfacher als einen Wein vom Resaturantpersonal empfohlen zu bekommen...der sinn für wein fehlt hier den Meisten

Was möchtest Du wissen?