Warum sollte man einem Pils 7 Minuten beim Einschenken ins Glas gönnen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich trinke zwar kein Bier aber meine Eltern haben eine Kneipe und dort habe ich auch schon selbst einige Biere gezapft. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass ein Pils keine 7 Minuten braucht, um eine optimale Schaumkrone zu bekommen!

Mein Vater hat mir mal erklärt, die "Weisheit" stamme noch von früher, als der Druck auf den Zapfanlagen noch anders (höher oder niedriger weiß ich jetzt nicht mehr) war!

Wichtig um ein "schön gezapftes" Bier zu bekommen ist es, das Glas anfangs ganz schräg zu halten und nur bis zur Hälfte schnell zu füllen. Dann stehen lassen, bis sich der Schaum etwas gesetzt hat (dauert nicht länger als 2-3 Minuten!) und in 2-3 weiteren kurzen "Schüben" (ein besserer Ausdruck fällt mir grad nicht ein) eine schöne Krone zu zapfen!

Und mal ganz unter uns - welcher Biertrinker lässt sein frischgezapftes Pils wirklich so lange stehen, bis es schal wird? ;))

Die Legende, dass ein Bier sieben Minuten braucht, ist völliger Unsinn. Sie ist nur dadurch entstanden, dass viele Zapfer es nicht hinbekommen, das Bier vor allem bei starker Nachragesituation in der Kneipe zügig ins Glas zu berkommen und aus ihrer Unfähigkeit eine Art Kultur machen. Eine feste Schaumkrone lässt sich bei einem Pils in weniger als drei minuten herstellen, zum besseren Geschmack trägt sie allerdings nicht bei, im Gegenteil, sie schmeckt leicht bitter. Allgemein gilt: Je länger das Bier steht, desto mehr Kohlensäure und natürliche Aromen gehen verloren. Ein sieben-Minuten-Bier schmeckt schon leicht schal, ein drei-Minuten-Bier dagegen noch frisch und spritzig. Noch besser ist es, wenn man mit der Zapfanlage gut umgehen kann, die Gläser ein bisschen kühl sind und so viel Gefühl für den Eingießvorgang aufbringt, dass man das Bier zügig ins Glas kriegt, kühle Gläser, kühles anlage, den hahn am Glasrand ansetzen und den Hebel mit sanftem Schwung aufmachen, dabei das Glas ein bisschen drehen, dass es möglichst wenig schäumt, das Glas so etwa 4/5 voll machen und einmal nachzapfen reicht bei einem guten Zapfer völlig, er braucht weit weniger als eine Minute um ein optimal Bier inklusive einer nicht bitter schmeckenden "Blume" hinzukriegen.

Es ist keine Legende mit den 7 Minuten. Es begründet sich aus der Kühlung. Damals gab es keine ausreichende Kühlung des Bieres, lediglich die Keller Temperatur, daher waren viele Zapfsäulen von innen hohl, damit man dort dann Stangeneis reinpacken konnte. Nun wenn man jetzt den ersten Schub aus der Leitung gezapft hat, hat man gewartet bis das Bier wieder durch das Stangeneis in der Zapfsäule gekühlt war. Das Dauerte ca. 7 Minuten. Und so bekam der Gast ein gut gekühltes Bier. Geschmacklich sicherlich nicht so toll, aber immerhin kühl.

Welches ist das beste Sommergetränk?

Hallo liebe Community!

Heiße Tage, wilde Sommerpartys - kühles Bier?

Doch welche Getränke bevorzugt ihr? Sind es alkoholhaltige oder doch lieber alkoholfreihe Getränke?

Ich bin auf eure Meinungen gespannt!

...zur Frage

Freundin wurde nach Joint Ohnmächtig

Eine Freundin von mir wurde gestern nach ihrem 1. Joint (das Gras war wohl mit irgendetwas gestreckt) Ohnmächtig (ca. 3 Sekunden). Es geht ihr heute besser, jedoch hat sie immer noch Schwindelgefühle und es ist ihr übel. Was könnte ihr noch helfen? Sie hat auch schon ein paar mal erbrochen, ihr Magen ist jetzt total leer. Hab ihr vorhin ein Glas Orangensaft gebracht, aus dem sie alle paar Minuten ein bisschen trinkt...

...zur Frage

Joggen: Mehrere Tage hintereinander - ok oder besser Ruhetage dazwischen nehmen?

Ich möchte mein Gewicht reduzieren und gehe seit einigen Wochen morgens nach dem Aufstehen 45-60 Minuten joggen. Im Moment habe ich so eine Hochphase und bin total motiviert - würde am liebsten jeden Tag morgens laufen gehen. Nun weiß ich aber nicht, ob das gut ist - sollte ich mir lieber regelmäßige Pausen gönnen und nur alle zwei Tage laufen? Aber dann habe ich auch gleich wieder dieses doofe Gefühl, nicht genug zu machen um mein Ziel zu erreichen. Wie sehen eure Empfehlungen und Erfahrungen aus? Lieben Dank schonmal!

...zur Frage

Dosenbier richtig einschenken?

Ich arbeite in einem Fußballstadion und verkaufe Bier um mir nebenbei etwas zu verdienen neben der Schule. Leider passiert es mir öfter mal dass ein Kunde ein Bier haben möchte und meistens zur Halbzeit wird es so stressig dass ich es irgendwie schaffe dass das Bier beim in den Becher kippen so schäumt dass der Becher sozusagen nur mit Schaum gefüllt ist und man dann 5 Minuten warten muss bis der Schaum flüssig geworden ist. Ixh habe schon gehört man soll die Dose kopfüber in den Becher packen und es langsam hochziehen während das Bier rausläuft.

Habt ihr irgendwie noch Tipps damit man es besser hinkriegt?

...zur Frage

Wieso friert deutsches Bier im Tiefkühler ein, anstatt wie griechisches Lager-Bier "eis-eiskalt" zu werden?

Immer wenn ich deutsches Bier im Gefrierfach stelle, friert es ein, anstatt "eis-eiskalt" zu werden - es wird bloß ein bisschen eis-kalt, aber dann absofort friert es ein - habe es mit allen probiert: Krombacher Pils, Bitburger, Warsteiner, Veltins, Jever, Beck‘s, Weißbier Paulaner usw.

Die griechischen Lager-Biermarken etwa: Alpha, Fix, Mythos, Vergina, Ermis, Spartan, Delphi, Marathon, Έζα ζ usw., sowie das in Griechenland hergestellte holländische Lager-Bier Heineken, werden dagegen "eis-eiskalt" in die Tiefkühltruhe, ohne das sie sofort einfrieren so wie die deutschen.

Mit 40 Grad Hitze im Sommer in Griechenland will man Bier immer und nur "eis-eiskalt" trinken - ich bin leidenschaftlicher Biertrinker :-), daher, da ich den Sommertagen immer in Griechenland bin, passiert mir das selbe immer wieder:

wenn ich Paulaner oder z.B. Krombacher/Veltins zusammen mit griechisches Bier wie Fix/Mythos im Gefrierfach stelle, sind alle nach ca. 15-20 Minuten kalt, jedoch nach einer halben Stunde ist der Paulaner und der Krombacher/Veltins schon eingefroren, ohne je "eis-eiskalt" geworden zu sein - das griechische Bier Fix/Mythos dagegen, ist in dieser halben Stunde schön tiefkühl "eis-eiskalt" geworden, ohne je einzufrieren, so wie das mir mit dem deutschen immer wieder passiert.

...zur Frage

50 Minuten auf dem Laufband mit einem Puls von dauerhaft 180. Muss ich mir sorgen machen ?

Gestern bin ich das erste mal nach 8 Wochen wieder im Fitness Studio laufen gewesen. 50 Minuten habe ich durch gezogen und mich auch die ganze zeit gut dabei gefühlt. Mir ist aber aufgefallen das ich währenddessen die ganze zeit einen Puls von 180 hatte. Hatte aber keine Athem Probleme oder sonstiges. Danach aber noch sehr lange herzrasen und Kreislauf Probleme. Heute 1 Tag später habe ich schmerzen im Brustkorb die sich aber mehr auf die rechte Seite verlagern. Auch das Herzklopfen ist nur gering besser geworden. Wie kommt das? Muss ich mir jetzt ernsthafte sorgen machen? Freue mich über eine Antwort

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?