Warum heißt der Kameruner(Gebäck) Kameruner?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In Kamerun kennt heute keiner
das Gebäckstück und dennoch führt eine Spur in das zentralafrikanische
Land. Zur Zeit des deutschen Kaiserreiches war Kamerun
von 1884 bis 1919 deutsche Kolonie und etwa aus dieser Zeit kennt man
auch dieses Gebäck. Das lässt den Schluss zu, dass mit diesem Krapfen
die deutschen Soldaten unter den schwierigen klimatischen und
versorgungstechnischen Bedingungen eine nahrhafte Wegzehrung erhielten.

Einst wurde dem Hefeteig sogar noch Mürbeteig zugesetzt, der die
Eigenschaft hat, besonders viel Fett aufzunehmen. Das unterstützt die
Theorie eines guten Kalorienlieferanten. In Berlin erzählt man sich auch die Geschichte von einem Laubenpieperverein namens "Kamerun".

Quelle: Thüringische Landeszeitung 26.7.2104)

Diese "Kameruner" wurden, da bin ich ziemlich sicher, NICHT in der ehemaligen deutschen Kolonie Kamerun erfunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich nehme an, dass der "Kameruner" in Kamerun erfunden wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dadido14
17.06.2016, 14:28

und da Kamerun mal eine deutsche Kolonie war, ist er dann irgendwann hier rüber gekommen.

0

Was möchtest Du wissen?