Warum habe ich keine Schuldgefühle oder Reue?

1 Antwort

Empathie ist unterschiedlich stark ausgeprägt. Wenn jemand allerdings keinerlei Empathie hat, ist das immer krankhaft und Folge von Fehlern im Gehirn oder einer Psychosozialen Vernachlässigung in der Kindheit



Was soll ich tun (Hündin)?

Also, heute hatte der Freund meiner Schwester Geburtstag und wir haben bei denen gefeiert (die zwei wohnen zsm). Sie haben eine Hündin und die heißt milli. Auf jeden Fall hab ich die Wohnung betreten und Milli sprang auf mich. Kurze Zeit später hatte ich sie in den armen auf meiner Brust und es hat geklingelt. Anstatt sie auf den Boden zu stellen hab ich sie aus irgendeinem Grund geworfen (leicht). Sie hat angefangen zu weinen und ich hab da gestanden und musste es verarbeiteten, dass ich sie verletzt habe. Als sie dann aufgehört hat zu weinen hat sie angefangen mit einen Fuß zu hüpfen. Ich fühlte mich schuldig (noch immer) und hab ihr Leckerli gegeben und sie  gestreichelt die ganze Zeit.
Jetzt musste meine Schwester für den tierarzt bezahlen, weil ich so was dummes getan hab .
Was kann ich tun, damit ich mich nicht so schuldig fühle ?

...zur Frage

Freund da, keine Lust?

Hallo,ich bin 18 und habe einen Freund aus Belgien zu Besuch, es ist das erste Treffen. Er ist 19 und eigentlich ganz nett. Das Problem ist, dass er hier niemanden kennt und auch kein deutsch spricht und demnach auf mich angewiesen ist und ich eigentlich gar keine Lust habe etwas mit ihm zu unternehmen. Er ist heute angekommen, ich habe ihn abgeholt, zu seinem Hotel gebracht und bin so schnell wie möglich wieder abgehauen. Er bleibt bis Freitag. Dazu muss ich sagen, dass er mir vor einigen Wochen gesagt hat, dass er mich liebt. Ich habe Bindungsprobleme und er ist eigentlich gar nicht mein Typ. Trotzdem habe ich aus irgendeinem dummen Grund gesagt, dass ich ihn auch ganz nett fände. Ich kann niemanden, den ich eigentlich freundschaftlich mag, vor den Kopf stoßen.. Das Treffen heute war komisch, für mich unangenehm (was er denke ich nicht bemerkt hat) aber trotzdem oberflächlich nett. Ich fühle mich so verantwortlich für ihn und finde keinen Weg, ihm aus dem Weg zu gehen. Das Ding ist, dass er mich damals vor 3 Wochen gefragt hab ob er kommen soll und ich ja gesagt habe, aber mit der Absicht, das Treffen wieder abzusagen (dumm, ich weiß). Er hat aber schon an dem Abend gebucht und nun ist er hier. Dazu sollte ich vielleicht sagen, dass ich depressiv und am liebsten alleine bin, Freunde habe ich trotzdem genug. Ich kann gerade einfach nicht mit der Situation umgehen und fühle mich unglaublich egoistisch und schuldig, wenn ich Zeit für mich brauche und ihn alleine lasse..Was kann/soll ich tun?

...zur Frage

Ich fühle mich total schuldig?

Hallo Leute,

ich habe Bulimie und wir haben Ramadan wo ich auch mitfaste.
Bis jetzt ging alles gut, außer heute, ich habe gegessen&erbrochen.
Mein fasten ist doch somit gebrochen oder?
Da ich es ja absichtlich gemacht habe.
Ich fühle mich so mies deshalb, ich weiß nicht mehr weiter.

...zur Frage

Ich habe heute Geburtstag und mein großer Bruder hat ein wichtiges Fußballspiel.. Er darf nicht hin und jetzt habe ich Schuldgefühle.?

Er ist total gereizt, weil er nicht hin darf. Ich habe meine Mutter versucht zu überreden, habe ihr gesagt dass ich es nicht schlimm finde, aber sie ändert ihre Meinung nicht. Und jetzt naja Ich fühle mich schuldig

...zur Frage

Schuldgefühle wenn Eltern streiten

Hallo zusammen Meine Eltern streiten sich leider extrem oft (schon über einen längeren Zeitraum). Ich fühle mich immer verantwortlich für ihre Streitereien, denn vor einem Jahr hatte ich Probleme mit einer Magersucht und habe deshalb ziemlichen Stress in die Familie gebracht. Obwohl sie vorher schon sehr oft gestritten haben, ist es seither noch schlimmer geworden und ich fühle mich darum einfach schuldig. Es belastet mich extrem wenn sie ständig streiten und ich komme manchmal kaum klar damit. kann mir jemand sagen was dagegen hilft ??? danke im voraus...

...zur Frage

Mir wird alles zu viel im Moment?

Ich bin 17 und leide unter jahreszeitbedingten Depressionen (habe ich jedes jahr und bis jetzt habe ich es jedes jahr wieder hinbekommen) und eigentlich recht gut in der Schule, bis jetzt war meine schlechteste Note im Zeugnis eine 3.

Dieses Jahr ist mein vorletztes Jahr vor der Matura (Reifeprüfung Österreich) und der Stoff, den die Lehrer durchzubringen versuchen, wird immer mehr und immer komplizierter.

Nun habe ich in 2 Fächern eine 4 kassiert (weiß nicht genau wie es da in D aussieht, bei uns ist die schlechteste Note eine 5) und weiß nicht mehr weiter. Habe mich so bemüht, dass ich in Chemie zum Beispiel auf eine 2 komme, und dann würfelt die Lehrerin heute und nimmt mich dran und bumm. das wars wieder. Das entmutigt mich total. Spanisch liegt mir einfach nicht und dazu habe ich morgen einen riesen Test in Spanisch (macht ein drittel der note aus).

Meine Stiefmutter behandelt mich auch manchmal recht seltsam. Vor einer Woche war ihr mein Zimmer nicht aufgeräumt genug und sie hat mir gleich eine sms geschrieben, dass ich so keine Zukunft habe.

Ich habe zwar ein paar Freunde aber ich fühle mich mehr und mehr allein, als würde mich niemand von ihnen wirklich verstehen. Wenn ich am dringendsten jemanden bräuchte, ist niemand da.

Letzte Woche haben wir mit Asylanten gesprochen und einer meinte zu uns, dass wir so glücklich sein müssen, in einem sicheren Land zu leben, und mir ist so schlecht geworden, weil ich nicht glücklich bin und mich deshalb schuldig fühle. Weil andere Leute wirkliche Probleme haben und ich kriege da Panikattacken wegen schlechten Noten. Aber das macht es dann auch nicht besser, so zu denken, eher schlechter.

Manchmal habe ich dann richtig suizidale Gedanken, die mir selbst blöd vorkommen, und ich habe dann Angst, dass ich aus einer Emotion heraus etwas Dummes mache.

Hat irgendjemand etwas Ähnliches durchgemacht und kann mir vielleicht einen guten Rat geben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?