Wann nimmt man welchen Durchmesser bei Wofram Elektoden (WIG)?

2 Antworten

wenn du mit der kleinsten elektrode 300 Ampere schweißt dann schmilzt dir deine spitze stumpf deswegen die dickeren spitzen, wenn du keine spitze anschleifst dann wird der Lichtbogen unruhig und fängt an zu tanzen, wirst dann Schwierigkeiten beim abheften und dünnen blechen haben. Am besten du versuchst es selber mit einer stumpfen und einer spitzen zu schweißen wirst dann den unterschied schon merken.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Danke nochmal ! ich werde das mal ausprobieren. Noch eine kurze Frage: Wenn ich eine dicke Elektrode sorgfältig spitz schleife, brauche ich dann jemals wirklich eine dünne Elektrode ?

0

Ich denke du wirst ja meistens zwischen 1-10 mm blechstärken ca. schweißen dann würde ich dir ein mittelmaß von 2,4mm elektroden empfehlen, die benutze ich auch für die oben genannten blechstärken.

Und schweiße damit auch dünnblech.Ist halt eine Übungssache. Die 3,2mm benutzt man so gut wie garnicht nur wenn man richtig fette träger schweißen tut oder Dickes Aluminium.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?