Usenext? Ja - Nein?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Usenext selbst ist natürlich legal - es ist einfach ein Usenetprovider, vergleichbar mit einem Internetprovider. Allerdings darf man sich, genau wie aus dem Internet natürlich keine raubkopierten Sachen herunterladen (auch wenn es niemand nachprüfen kann). Wenn es bei Usenext fehlerhafte Dateien gab, liegt das nicht unbedingt an Usenext, sondern am Inhalt des Usenets - d. h. es wäre bei jedem Usenet-Provider genauso. Natürlich gibt es Alternativen, also andere Usenet-Provider - einfach mal Googlen. Allerdings sind die dann meistens ohne mitgelieferte Software. Musst du wissen, ob es dir das wert ist oder nicht - ich bin da eher ein Fan vom Kompletttpaket.

Also doch Usenext?!

0
@SarahLein306

Also ich kanns empfehlen, hatte noch keine nennenswerten Probleme. Aber muss letztendlich jeder selbst wissen, was einem am besten gefällt. :)

0

Hallo Sarah,

ich habe schon mehrere Usenet-Provider ausprobiert und kann dir Usenext getrost empfehlen. War mit dem Service immer zufrieden, und der Client ist Spitze! Wie Candela schon geschrieben hat, liegt das mit den fehlerhaften/ virenverseuchten Dateien nicht an Usenext, sondern das sind halt die Inhalte des Usenets. Was auch noch vorteilhaft ist, ist die Kommentarfunktion, damit lassen sich mangelhafte Dateien leicht identifizieren.

Ich nutze das Usenet schon seit vielen Jahren und bin mittlerweile bei www.newshosting.com gelandet und sehr zufrieden.

Usenext finde ich zu teuer. Und was die fehlende Software angeht -da bin ich Fan von Open Source Software, also kostenloser Software. Usenet-Clients gibt es eine ganze Menge im Netz. Und Geld muss man für die Clients auch nicht ausgeben.

Was möchtest Du wissen?