Unterschied Fußnoten und Literaturverzeichnis?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine Fußnote kommt ans Ende der einer Seite, in deren Text du auf eine Quelle verweist. Z.b. siehe gutefrage.net (2017). . Ins Literaturverzeichnis kommt dann die genaue URL mit Datum und wann du die Seite zuletzt abgerufen hast.

Was du als Quelle nutzen darfst hängt von deinem Dozenten/Lehrer ab.

Im Verzeichnis dürfen nur Quellen stehen die du auch als Fußnote verwendest hast. 

Das Verzeichnis soll als Übersicht der verwendeten Literatur dienen. So kann schneller die beurteilt werden, ob deine Literaturauswahl gut oder schlecht war.

Okay, danke!

0

Natürlich musst Du JEDE Quelle angeben

Überprüfbarkeit der Quelle ist eine Grundregel des wissenschaftlichen Arbeitens und ermöglicht Dritten das Nachvollziehen der wissenschaftlichen Arbeitsschritte durch die Überprüfung der Quellen. Deshalb müssen alle verwendeten Quellen einer wissenschaftlichen Arbeit angegeben werden – dazu gehören auch Internet-Quellen. Wer hier ganz sicher gehen möchte, macht sich einen Ausdruck der entsprechenden Seite für die eigene Dokumentation der Arbeit ...

Eine der größten Gefahren bei der Verwendung von Internet-Quellen ist die Produktion eines Plagiats. Ein Plagiat beschreibt ganz allgemein die Verwendung fremder Gedanken ohne deren Kenntlichmachung in einer wissenschaftlichen Arbeit.

https://www.uni-trier.de/fileadmin/fb1/prof/PAD/WBI/Personen/Meyer/PDF/internet_zitation_uni-hohenheim.pdf

Hä ja aber ich habe eine Internetseite, da wurde ein Wort erklärt. Diese Info habe ich verwendet. Das ist eine Seite, die nur aus einem kurzen Absatz besteht und darunter steht "(Redaktion)". Mehr Infos hab ich nicht. Was soll ich denn dann damit anfangen?

0
@1zauberfee9

zusätzliche Infos resp welche Redaktion findest Du im Impressum

1

Was möchtest Du wissen?