Überbrückungsjahr vor der Ausbildung?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Du könntest bei deiner Ausbildungsstelle mal nachfragen, ob es möglich ist, ein Jahrespraktikum zu absolvieren, was von der Agentur für Arbeit finanziert wird. Du gehst dann ganz normal zur Berufsschule, wie in der Ausbildung auch und bist in den restlichen Tagen im Betrieb.

Du erhälst vom Arbeitsamt monatlich bisschen Geld und das gute ist, dass dir nach diesem Jahr das Jahr angerechnet werden kann, du sozusagen deine Ausbildung verkürzen lassen kannst - also bist du früher mit der Ausbildung fertig und hast kein Jahr verschwendet.

Falls dies für dich oder dem Betrieb nicht in Frage kommt, würde ich mir einfach einen Nebenjob für das Jahr suchen und die Zeit überbrücken. Nochmal Schule oder in der Zeit etwas anderes machen würde eigentlich keinen Sinn machen, wenn du die Ausbildung sicher hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?