Typische Merkmale eines Gedichtes?

5 Antworten

Sie haben eine eigene Textgestalt, denn die Zeilen sind im allgemeinen kürzer als die Blattlänge.
Mehrere Zeilen werden zu Strophen zusammengestellt.
Zeilenenden reimen sich oft nach bestimmten Mustern (paarweise, über Kreuz oder umarmend)
Durch die regelmäßige Abfolge von betonten und unbetonten Silben entsteht ein Rhythmus

Es gibt die äußere und innere Form! Die äußere sind so einfache Sachen wie Versen, Versmaß und Strophen und die inneren dann sowas wie Rhytmus und Interpretation. Etc. Also mal genauer nach den verschiedenen Formen schauen.

Meine Quellen: hvgg.de/file_upload/data8216.pdf ccbuchner.de/musterseiten/detail/m3619_5.pdf http://www.freiereferate.de/deutsch/merkmale-eines-gedichts

meistens reimen sie sich ist klar :D alle gedichte haben einen gewissen rhythmus :D entweder liegt der schwerpunkt auf der ersten silbe eines wortes oder auf der letzten

Was möchtest Du wissen?