Trockenes Haar durch Stress?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Stress hat über lägere Zeit noch sehr viel gravierendere Auswirkungen auf deinen Körper als nur trockene Haare.

Deshalb rate ich Dir dringend, die Urschen des Stresses in den Griff zu kriegen und außerdem zum Stressabbaz Entspannungsübrungen und Sport zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich habe extrem dünnes Haar und wenn ich es mal nicht alle 3 Monate schneide und vernachlässige, ist es hinüber. Deswegen kenne ich mich bisschen aus (aber jeder Mensch ist anders ;) ) Stress abbauen sollte allerdings weit oben auf der Liste stehen. Das kann Krankheiten etc. verursachen. Einfach mal zum Sport oder etwas, was dich beruhigt. Gibt ja vielen. Aber zurück zu den haaren:

Was du ausprobieren kannst ist zum einen Kieselerde aus der Apotheke oder DM, hilft aber nur langfristig. Kurzfristig würde ich dir Kokosöl empfehlen. Einfach die Haare gut "einölen" und an nem Sonntag oder über Nacht einwirken lassen. Gründlich ausspülen und fertig. Eventuell wiederholen. Ich mache das ca. 1 mal die Woche, statt einer Haarkur. Zusätzlich soll es gut gegen "Schadstoffe" in der Kopfhaut sein, weshalb ich dieses lieber als Olivenöl benutze. Unbehandeltes Olivenöl aus der Apotheke ist aber auch wirksam. 

Und kaputte Spitzen schneiden lassen. Regelmäßig (alle 3-4 Monate). Lässt das Haar auf Dauer gesünder und voller aussehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marsi123
13.01.2016, 12:35

Hey danke, also vorweg: ich bin ein Mann:D Hatte vergessen zu schreiben dass ich auch dünnes Haar bekommen habe. Ich glaube nur dass ich das Problem mit äußeren Anwendungen nicht in den Griff bekomme. Aber ich werde es dennoch mal ausprobieren:)

0
Kommentar von Marsi123
13.01.2016, 12:52

Ja klar, das war nur auf das mit dem spitzen schneiden lassen bezogen:D Ja Stress zu reduzieren versuche ich natürlich. Aber Gedanken lassen sich nicht so einfach ändern.

0

Was möchtest Du wissen?