Trauerweide Häckseln und als Rindenmulch benutzen. klappt das?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Meine Erfahrung ist die, dass praktisch nichts ausschlägt, was gehäckselt wurde. Also kannst Du es ruhig probieren und zur Beruhigung regelmässig kontrollieren und dann sofort aushacken. Du beabsichtigst ja wahrscheinlich mit dem Mulch das Unkraut zurückzuhalten, was aber meist nur bedingt gelingt. Also müsstest Du einen Vlies unter den Mulch legen, der längerfristig verrottet. Bis der verrottet ist, schlägt auch das Häckselgut keine Wurzeln mehr. Allerdings geht dann der Effekt verloren, dass frisches Häckselgut das Unkraut besser zurückhält als getrocknetes. Also kannst Du mulchen ohne Vlies oder mit probieren.und unter Kontrolle halten muss man gemulchte Flächen ohnehin - schon weil oft Nachbars Katze sowas als ideales Katzenklo benutzt oder zum Mausen drin scharrt.

Ja, das kannst du machen.

Bevor du damit mulchst, lass es doch einfach erst mal in der Sonne trocknen, dann können die Aststückchen auch nicht mehr Wurzeln bilden.

Beim Häckseln wird die Pflanze so zerstört,da treibt nix mehr aus. Wenn du aber selber nicht sicher bist, lass das Gehäcksel auf einen Haufen und verteil es im Herbst.

Was möchtest Du wissen?