Soziale Isolation... Menschenmassen meiden, abkapseln von Freunden, Verwandten

2 Antworten

Du bist auf jeden fall besonders, irgendwas stimmt nicht und das solltest du rausbekommen. Es muss ja einen Grund geben, warum du viel lieber allein bist und Menschmengen meidest. Die meisten Leute lieben es in der Gesellschaft gut anzukommen, beliebt zu sein, das ist normal. Dass du deine Eltern anschreist ist auf jeden fall nicht in Ordnung, Familie ist etwas ganz besonderes, das solltest du schätzen. Und dass du mit deinen Freunden nichts mehr machst außer mit den 6, ist auch echt schade. Red doch mal mit einem Psychologen, weil die Geschichte klingt echt gruselig. LG

Nur eine kleine Anmerkung, liess dir mal im Internet was über das Asperger Syndrom durch, vielleicht findest du dich dort wieder, muss nicht sein aber wenn doch ist das überhaupt nicht schlimm im Gegenteil sogar, dann gehörst du zu einer ganz besonderen Gruppe von Menschen dieser Welt, die einfach anders ticken als der Rest

ne also ich glaube ja nicht das ich Autistin bin... Ich kenne dieses Syndrom und ihre Verhaltenseigenschaften und ich Persönlich glaube nicht das ich davon betroffen bin, denn ich sage ja nicht das ich nicht Kommunikationsfähig bin sondern, dass ich es einfach satt habe diese Verlogenen Menschen um mich zu haben... ich verstehe einfach nicht warum sie alle so gemein sind .. und deswegen hasse ich Menschen außer meinen Freunden. Naja ich werde eh bald zum Psychologen gehen aber zurzeit ist alles in Ordnung

0
@AzumiTheFirst

du muss einfach mal darauf achten ob die Kommunikation und Gesichtsmimik bei dir Intuitiv kommt oder erlernt ist, bzw. deine ganze Art deine ist, oder die, die du gerne hättest um auf eine bestimmte Art zu wirken, Die meisten Asperger sind sehr Kommunikativ allerdings nur in Bereichen die Ihnen interessieren und nicht bei belanglosem Small Talk,

0
@leandro28

Natürlich ahmt man die Mimik anderer Menschen nach um besser zu wirken. Hab ich auch manchmal gemacht zum Beispiel das Lachen einer Beliebten Person an meiner damaligen Schule habe ich kopiert. Aber irgendwie passen ein paar Verhaltensweisen dann doch zu mir zum Beispiel rede ich sehr viel wenn es ums Zocken, Animes, Youtube usw. geht dann rede ich wie ein Wasserfall aber wenn ich jetzt mit meiner Banknachbarin rede wirke ich total aufgesetzt und unecht aber sie auch meist redet sie nur über Kleidung, Jungs oder lästert... was ich gar nicht ab kann.... Ich glaube aber trotzdem nicht dass ich unter dem Asperger Syndrom leide, denn viele Menschen sind unecht manchmal siehe meine Klassenkameraden.

0

Kein Heimweh oder ähnliches trotz diesem Charakter...?

Hallo,

irgendwie ist Folgendes total komisch:

Ich bin eigt so ein Mensch, der sehr "häuslich" ist, viel zu Hause ist und weniger mit Freunden am Wochenende zB was unternimmt, sondern eher mit Eltern oder Schwester shoppen geht und auch etwas unselbstständig ist und halt generell viel mit der Familie macht und mit den Freunden nur in der Schule was macht oder halt abends manchmal in ein Cafe oder ne Bar oder sowas geht. Früher war ich nie ein Kind, das oft bei Freunden schlief oder generell mit Freunden Urlaub gemacht hat oder irgendwo weit weg fuhrt.

Jetzt war ich knapp eine Woche lang mit einer Freundin in einer Großstadt (die ziemlich weit weg war) und hatte echt keine Sekunde das Gefühl, wieder nach Hause zu wollen oder die Familie zu vermissen. Natürlich habe ich meiner Mutter manchmal SMSn geschrieben und mit meiner Schwester auch ziemlich oft geschrieben, aber ich hätte eigt noch viel länger dort bleiben können/ wollen; das lag sicherlich auch daran, dass ich die Cousine, bei der wir wohnten, sehr nett fand und die Stadt total beeindruckend und riesig war, allerdings sagte meine Freundin als wir gepackt haben, dass sie sich schon wieder auf zu Hause freut und dass es länger gar nicht hätte dauern brauchen für sie und ich war eigt schon fast etwas "traurig", dass die Zeit so schnell vergangen ist und wir wieder nach Hause in den Alltagstrott mussten.

Aber wie lässt sich so ein "Sinneswechsel" erklären? Ich bin ja - wie schon gesagt - keine Person, die oft mit Freunden weggereist ist und trotzdem habe ich keinerlei Heimweh und freue mich nichtmal besonders auf zu Hause, dabei bin ich sonst nicht so selbstständig und bleibe gerne zu Hause?

Ich weiß, das ist eigt keine unbedingt "wichtige" Frage, aber ich bin schon ziemlich verwundert darüber im Nachhinein, als ich gefragt wurde, ob ich "Heimweh" oder sowas hatte und ich irgendwie immer die Fragen innerlich verneinen musste.

...zur Frage

Will er mehr als nur Freundschaft? Ist er zu schüchtern?

Hallo liebe Community

kurz zu mir: weiblich, 20

Seit ca. 6 Monate unternehme ich jedes Wochenende etwas mit meiner "Gang". Dazu gehört auch ein Junge, 20, den ich ziemlich attraktiv finde und mit dem ich mir mehr als nur Freundschaft vorstellen kann. Wir haben uns von Anfang an gut verstanden, wir beide necken uns auch ab und zu und oft kommt auch von unseren Freunden die Frage, wieso wir beiden noch nicht zusammen im Bett gelandet sind... Das frag ich mich auch manchmal...

Das Problem besteht jetzt darin, dass ich nicht sicher bin, ob er mehr will als nur Freundschaft, denn oft necken wir uns, flirten und gehen auf Körperkontakt, dann aber gibt es wieder Situationen, in denen es mir so vorkommt, als ob er mich meiden würde. Ich weiß echt nicht mehr was ich von der Situation halten soll.

Könnte ihr mich da vielleicht ein bisschen Aufklären?

...zur Frage

Ich empfinde ein ähnliches Gefühl wie Angst/Panik, wenn ich mich mit Freunden treffe. Normal? Was dagegen tun?

Bevor ich mich mit Freunden treffe, bekomm ich immer Herzrasen und hab irgendwie Panik. Das ist auch so, wenn ich mich mit meinen besten Freunden treffe, hat also nichts mit ungewohnten Situationen zu tun und Aufgeregtheit ist es auch nicht und ich fühle mich unwohl, ist auch keine Nervosität oder Vorfreude Manchmal bekomm ich auch schlecht Luft, allerdings nicht immer.

Ich finde das ziemlich komisch.

Das selbe passiert auch, wenn ich z.B. mit Fremden reden muss, dann ist es allerdings noch stärker.

Wenn ihr noch Fragen habt, dann fragt! Hab das Gefühl, einiges vergessen zu haben.

Wie kann ich mir das ab trainieren?

Lg und danke!

...zur Frage

Was ist eine "Hassbeziehung" unter Freunden?

Hallo zusammen,

wenn ich manchmal mit den Jungs aus unserem Verein nach dem Training noch einen heben gehe, sind wir immer zu fünft oder sechst. Wir verstehen uns alle sehr gut untereinander. Es sind jedoch zwei dabei, die sich manchmal wegen irgendeinem Schei.ss in die Haare kriegen. Wir anderen finden das eigentlich ziemlich witzig um ehrlich zu sein, da die beiden dann wirken als wären sie in einer Beziehung ^^

Einer fand dann, sie hätten eine richtige Hassbeziehung. Ich habe dann gelacht, im nachhinein habe ich mich dann aber gefragt, was ist eigentlich die genau Bezeichnung einer Hassbeziehung? Vor allem bei Freunden?

Bei Wikipedia und co finde ich nur Einträge auf Hassbeziehungen zwischen verliebten oder miteinander Verwandten Menschen. Aber auf Freunde nicht....

Könnt ihr mir weiterhelfen?

...zur Frage

Alkohol und Sanostol meiden?

Hallo, ich bin ein Mädchen und 17 Jahre alt. Gestern Abend war ich mit meinen Freunden unterwegs, die ziemlich viel getrunken haben. Ich allerdings habe nur 3 Schlücke getrunken, da ich vom Arzt viel Alkohol meiden sollte. Als ich Zuhause ankam, hat mir meine Mutter Sanostol gegeben, wodurch ich ziemliche Darmschmerzen bekommen habe und in der Nacht mich übergeben musste. Jetzt ist der nächste Tag angebrochen und meinem Körper geht es nicht viel besser.

Kann das im Zusammenhang mit Sanostol liegen ?

...zur Frage

Ist das heuchlerisches Verhalten?

Hey

Bei uns in der Klasse gibt es jemanden, der sagt, dass es ihm egal ist ob jemand schön oder hässlich ist. Er versucht dahingehend wirklich ziemlich korrekt zu sein (vielleicht ist er es, ich kenn ihn nicht gut genug)

Aber andererseits sagt er, dass er sich mit seinen Freunden gegenseitig selber manchmal als hässlich bezeichnet(aus Spaß halt) und er findet das vollkommem normal

Wie findet ihr sowas?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?