Snape: Held oder Bösewicht

Das Ergebnis basiert auf 8 Abstimmungen

Held 88%
Bösewicht 13%

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Bösewicht

Hallo HenkiPenkiHenki,

Snape hat ohne Zweifel gute Dinge getan für Harry (mehr für Lily), Dumbledore und die Zauberergemeinschaft, doch lass uns nicht vergessen, dass es ohne ihn als Todesser auch nie so weit gekommen wäre, er hat genauso viel Schlimmes den oben genannten zugefügt.  Er bleibt in seinem Herzen fasziniert von den dunklen Kräften.

Selbst J.K. Rowling hat zugegeben, dass man ihn trotzdem nicht als Helden bezeichnen kann. 

Er hat sich am Ende der guten Seite zugewandt, keine Frage, und hatte auch so viel Mut wie fast kein anderer Charakter in HP, aber das macht ihn meiner Sicht noch lange nicht zum Helden. 

Natürlich ist das jeden Überlassen, wie er darüber denkt. 

Hoffe ich konnte helfen. Bei weiteren Fragen kannst du dich gerne an mich wenden.

Lizzi

Er war weder ein Held noch ein Bösewicht. 

Snape hat sich in Slytherin mit den falschen abgegeben und ist bei den Todessern gelandet, auch weil er dachte das würde Lily beeindrucken. So wurde er zu Voldemorts "Handlanger". Er hat ihm die Prophezeiung verraten ohne zu Wissen was das für Folgen für Lily haben würde. Er hat Dumbledore um Hilfe angefleht, hat das Todesser-Dasein aufgegeben - für Lily. Er hat Dumbledore versprochen Harry zu schützen - für Lily. Er hat sein Leben riskiert, oft sogar - für Lily. Er hat alles getan, er hat Dumbledore,  den einzigen Mann, der ihm vertraute, getötet und hat letzten Endes sein eigenes Leben gelassen und das hat er gemacht um Harry und die Welt der Zauberer zu retten, doch auch das alles war schließlich nur die Auswirkung seines Versprechens an Dumbledore Harry zu beschützen - für Lily.

Man sieht, das alles ist mutig, sehr mutig sogar, aber gewiss nicht heldenhaft...

Man könnte das alles noch so weit ausschmücken,  es gibt so vieles was man über Severus Snape sagen kann, er hat Gutes und Schlechtes getan, aber wenn man all das aufschreibet und analysiert würde man ein Buch füllen.

Ich denke, er ist weder ein Held noch ein Bösewicht.

Er trägt keinerlei Eigenschaften eines Helden. Das einzig heldenhafte, dass er je getan hatte, war Harry für Lily zu beschützen. Es war mutig, aber nicht heldenhaft. Ein Held hätte Harry beschützt, weil es richtig wäre. Snape tut es nur, weil er Lily geliebt hatte. Hätte es Lily nicht gegeben, wäre er sehr wahrscheinlich ein Todesser geblieben.

Trotzdem kann man natürlich seinen Mut und seine späteren Entscheidungen nicht ignorieren, weswegen ich nie sagen würde, dass er ein 'Bösewicht' ist. 

Snape ist eine sehr durchdachte und interessante Figur, vor allem, da er sowohl gute als auch schlechte Seiten besitzt. J.K. Rowling selbst hat gesagt, Snape ist kein Held und damit stimm ich 100% überein. Aber böse war er definitiv auch nicht.

Held

Ich finde, dass er ein Held ist, denn man muss schon ein großartiger Zauberer sein um Voldemort ausspionieren zu können und gleichzeitig nicht aufzufallen, denn um jemanden richtig gut ausspioieren zu können muss man im Innere Kreis stehen und es war halt Voldemort und der ist nicht so leicht zu hintergehen. Und dann ist er auch noch der Bitte Dumbledores nachgekommen und hat ihn getötet und musste dafür alles in Kauf nehmen, aber er hat es trotzdem getan, weil er Dumbledore es ja vor vielen Jahren beigebracht hat. Außerdem hätte Harry glaube ich nie erfahren, dass er ein Horkrux ist, wäre Snape nicht gewesen. Deswegen glaube ich, dass er ein Held ist.

Held

ich finde er ist eindeutig ein held. klar war er ein todesser, doch er hat gemerkt, dass es nicht richtig ist. er war fasziniert von den dunklen künsten. und seine liebe zu lily finde ich einfach toll <3 für mich ist er auf jeden fall ein held :)

Was möchtest Du wissen?