Schädlingsbekämpfung Bettwanzen ?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ohne Chemie geht durchaus aber leider wirst du die Wohnung für die Dauer der Bekämpfung dennoch verlassen müssen.

Rentokil hat sich auf die Bettwanzenbekämpfung spezialisiert und bietet seinen Kunden mit dem Kombinationsverfahren eine seit Jahren bewährte und hocheffektive Lösung zur Beseitigung dieses gefürchteten Parasiten. Beim Rentokil Kombinationsverfahren wird mittels einer speziellen Apparatur die Raumtemperatur von betroffenen Zimmern auf bis zu 55 Grad aufgeheizt. Grund: Bettwanzen aller Entwicklungsstadien denaturieren ab ca. 45 Grad, d.h., die Stoffwechselvorgänge von Bettwanzen brechen zusammen und die Parasiten sterben. 

http://www.rentokil.de/bettwanzen/bettwanzenbekaempfung/

Ja das habe ich auch gelesen aber es gibt noch eine Methode mit Trockeneis eis , weil  alles unter 14 grad ist auch tödlich für die Fiecher nur habe ich keine Bewertung gefunden , und ich kann mit ihr nirgendwo hin deswegen hoffe ich das hier jemand Erfahrung damit hat :/ 

0
@blubberstein

Naja selbst  bei einer Bekämpfung mit Trockeneis müsstet ihr irgendwo unterkommen da euch das Atmen während der Bekämpfung etwas schwer fallen würde.

0

Neue Matratze kaufen?

und woher weis ich das sie aus der Matratze kommen , die können auch sonnst wo her sein mit einem Baby will ich auf Nummer sicher gehen !

0

dann alles erneuern, woher sie kommen. Nummer sicher ist eine professionelle Schädlingsbekämpfung, aber da du das Haus nicht verlassen willst, weiß ich nicht wie...

0

Da gibt es nur eine Lösung Das BUCH UND der STAUBSAUGER

Lebende Bettwanze nach Bekämpfung gefunden, was tun?

Hallo ich habe von einem professionellen Schädlingsbekämpfer meine Bettwanzen entfernen lassen. Gestern war die zweite Besprühung und heute bin ich dann wieder in meine Wohnung eingezogen. Jetzt habe ich aber nach intensiver Suche unter meinem Bett doch noch eine lebende Bettwanze gefunden.

Mein Schädlingsbekämpfer sagt, dass das vorkommen kann, das Gift wohl aber noch wirkt und sie somit nicht wiederkommen. Stimmt das? Ich wäre jetzt davon ausgegangen, dass sie alle bei der bekämpfung sterben und nicht Tage später noch? Vielen Dank für die Hilfe

...zur Frage

Bettwanzen Spray

Kennt jemand ein wirkungvolles Spray gegen Bettwanzen??

...zur Frage

Ist das eine Wanze, und sogar eine Bettwanze? (Bild)

Hi, ich hab von den Insekten auf dem Bild 3 Stück in meiner Wohnung gefunden. Zwei im Schlafzimmer und die auf dem Bild im Badezimmer. Die im Bad hat sich bei Licht in eine Ritze verkrochen. Ich bin sicher es sind Wanzen, aber sinds auch die berüchtigten Bettwanzen? Denn die sehen laut Bildern im Internet anders aus, oder gibt's da verschiedene? Übrigens stinken diese nicht, wenn man sie zerdrückt, wie es Bettwanzen ja tun sollen... Hoffe jemand kann mir diese als Bettwanzen oder immerhin Nicht-Bettwanzen identifizieren, und wenns keine sind, aber in meiner Wohnung leben, beißen die auch Menschen?

Danke

...zur Frage

Baby + Cola?

Kann man einem fast 2 Jährigem Baby Cola zum trinken geben? Also selten. Und was hat es für Auswirkungen Auf das Baby?

...zur Frage

macht es einem baby was wenn ich es halte, meine haare aber frisch gefärbt sind?

wollte fragen ob ich ein baby halten darf wenn ich vor einem tag meine haare gefärbt hab! könnte das dem baby schaden?

...zur Frage

Verdacht auf Bettwanzen, was tun? Brauche eine Einschätzung von jemandem, der sich damit auskennt

Hallo Leute

Ich wende mich an Personen, dich sich mit dem Thema Schädlinge bzw. stechenden Insekten / Bettwanzen auskennen. Ich habe seit kurzen (ca. 7 Tage), den Verdacht, dass ich in meinem Schlafzimmer Bettwanzen habe.

Seither habe ich eine Vielzahl an Insektenstichen überall am Körper (derzeit alles in allem 30 Stück). Zuerst hatte ich normale Stechmücken im Verdacht, weshalb ich seit ca. einer Woche nur noch mit geschlossenem Fenster schlafe. Mit grosser Wahrscheinlichkeit hat es also keine Stechmücken mehr im Zimmer bzw. in der Wohnung. Zumindest habe ich kein ansonsten typischen "Surren" vor dem Einschlafen oder während der Nacht mehr vernommen. Dennoch habe ich weiterhin viele Stiche, und es kommen neue hinzu. Die Stiche sind auch deutlich schmerzhafter, jucken viel mehr und viel länger als normale Mückenstiche. Normale Stechmücken bin ich gewohnt, nach ca. 2 Tagen jucken sie bei mir nicht mehr. Dazu kommt, dass ich jeweils am Morgen mehr Stiche habe als am Abend zuvor. Im Moment habe ich sehr viele Stiche am rechten Knöchel. Dort alleine sind es ca. 10 Stiche. Am Körper habe ich ebenfalls Stiche, jedoch nicht so in der Gruppe wie die am Knöchel (z.B. am Rücken, am Oberschenkel, Bauch und Brust, etc.) Es sind eher vereinzelte, aber auch ein Doppel-Paar am Bauch und am Rücken (siehe Foto). Ich habe ein Foto vom Knöchel gemacht und diese angehängt (es hat noch mehr Einstiche, die man auf dem Foto aber nicht sieht).

Ich habe mich in den letzten Tagen etwas mit dem Thema Bettwanzen auseinander gesetzt, vor allem über die Seite: http://bettwanze.org/

Daraufhin habe ich die Suche nach Bettwanzen gestartet. Folgendes kann ich festhalten:

  • Ich habe noch keine Bettwanze selbst gesehen.
  • die Suche nach Kotspuren von Bettwanzen im Bett selbst war bisher erfolglos, allerdings habe ich dunkelblaue Bettwäsche, wo solche Spuren wohl schwerer zu finden sein werden.

Meine Frage an Personen, die sich mit dem Thema auskennnen:

  • Teilt ihr den Verdacht, dass es Bettwanzen sein könnten?
  • Ist es sinnvoll, schon jetzt einen Kammerjäger einzuschalten? Das Geld hierfür würde mich nicht reuen. Oder ist die zu früh?

Vielen Dank vorab an alle, die mir eine konstruktive Hilfe sind oder sein könnten.

Beste Grüsse

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?