Sachtexte was muss man beachten?!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Was Sie benötigen:

Thema für Ihren Sachtext Stift und Papier

Als Sachtexte werden verschiedene informative Textarten bezeichnet. So kann ein Sachtext beispielsweise ein journalistischer Text, eine Bedienungsanleitung oder eine Hausordnung sein.

Sachtexte erfüllen vor allem eine Informationsfunktion - es gibt verschiedene Merkmale, die einen Sachtext auszeichnen:

  • Ein Merkmal des Sachtextes ist die Information. Der Sachtext soll wahrheitsgemäß über Tatsachen und Ereignisse informieren.
  • Es gibt verschiedene Arten von Sachtexten. Sachtexte können aufklären, sie können den Leser anleiten oder an ihn appellieren, wie es zum Beispiel in Werbetexten der Fall ist.
  • Die im Sachtext gemachten Angaben - beispielsweise zu Personen, Orten oder Ereignissen - müssen durch Fakten belegt werden können - und so für den Leser überprüfbar sein.

Ein Beispiel - der journalistische Sachtext

  • Sachtexte befassen sich mit Fakten und Ereignissen. Im journalistischen Bereich unterscheidet man unter folgenden Arten von Sachtexten mit verschiedenen Merkmalen:
  • Die Nachricht ist eine "Neuigkeit": Sie soll kurz, knapp und wahrheitsgemäß über aktuelle Ereignisse informieren. Die Nachricht soll Antworten auf die Frage: "Wer hat was wo, wann, wie und warum getan?" geben.
  • Ein Bericht erfüllt die Kriterien der Nachricht, ist jedoch umfangreicher - wie bei der Nachricht sollen die "W-Fragen" beantwortet werden. Berichte müssen sachlich im Präteritum verfasst werden.
  • In einer Reportage ist es - im Gegensatz zu Nachricht und Bericht - erlaubt, den beschriebenen Sachverhalt mit eigenen Eindrücken zu ergänzen. Auf Wertungen und Kommentare muss jedoch verzichtet werden.
  • Beim Feature müssen die strengen Regeln, die zum Beispiel für des Verfassen einer Nachricht gelten, nicht eingehalten werden. Sachverhalte können mit Hilfe von kleinen Geschichten oder Zitaten beschrieben werden.
  • Der Kommentar - ein Meinungsbeitrag, der zu einer aktuellen Nachricht Stellung nimmt. Der Kommentar soll dem Leser dabei helfen, sich ein Bild über das beschriebene Ereignis zu machen.
  • Witzig, "bissig", geistreich: Die Glosse - ein journalistischer Meinungsbericht. In der Glosse werden auch ernste Themen satirisch, unterhaltsam und leicht verständlich "aufbereitet".
  • Die Rezension, hier werden unter anderem Inhalte von Büchern oder Filmen beschrieben. So kann es sich bei einer Rezension beispielsweise um eine Buchbesprechung in Form einer Kritik handeln.

Wichtigstes Merkmal eines Sachtextes ist die Information. Die im Sachtext gemachten Angaben müssen der Wahrheit entsprechen und für den Leser zu überprüfen sein.

http://www.helpster.de/merkmale-beim-sachtext-das-sollten-sie-beim-schreiben-beachten_51333

Zur Mindmap: du suchst dir ein Thema (z.B. "Hund") und schreibst das in die Mitte. Dann schreibst du drumherum die wichtigsten Stichworte (in dem Fall z.B. "Tier", "Haustier", "kann beißen", "Allergie" usw.) und zu jedem Stichwort noch ein paar Unterpunkte (unter "Haustier" etwa: "bester Freund des Menschen", "Aufgaben: Blindenhund, Polizeihund, Hütehund"...)

Und dann schreibst du einen "sachlichen" Text von "innen nach außen": "Der Hund ist ein Tier, das schon lange mit dem Menschen verbunden ist. Ob als bester Freund, Kinderkumpel und Begleiter für einsame Menschen oder als Blinden-, Polizei-, Spürhund: er ist aus unserem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken." usw.

Selbstverständlich kannst du auch mit einer Frage anfangen - "Abi machen oder nicht". Dann teilst du deine Mindmap eben in zwei Hälften und verfährst dann genauso, indem du erst die eine und dann die andere Seite abarbeitest. Bei Sachtexten solltest du allerdings nicht deine Meinung vertreten sondern die Dinge einfach nur "wertneutral" erklären!

Hoffe das hilft dir ein bisschen weiter!

Hi. Bei einer Mind-Map gibt es ja immer einen Oberbegriff. Der steht in einer Blase zentral. Von dieser zentralen Blase gehen Striche ab, die zu kleineren Blasen. In denen stehen dann Dinge, die dir zu dem Oberbegriff einfallen. Nehmen wir einmal "Auto". Dazu fallen mir Reifen ein. Motor. Getriebe. Gurte. Fahrer. Beifahrer. Nun weiß ich nicht, worüber dein Sachtext handeln soll. Oder geht es um den Sachtext allgemein? Dann wäre ja der Oberbegriff "Sachtext". In die kleinen Blasen könnte man dann Dinge schreiben wie Sachlichkeit. Objektiv. Emotionale Distanz. Verständliche Formulierung, etc. Also alles, was dir dazu einfällt und einen Sachtext ausmacht. Hoffe, ich konnte dir ein wenig weiterhelfen.

Was möchtest Du wissen?