Rost von versilberter Querflöte entfernen

1 Antwort

Wenn es wirklich Rost sein sollte, dann kommt er immer wieder.... Es handelt sich aber höchst wahrscheinlich um Anlauffarben. Die Flöten sind ja in der Regel aus Neusilber und anschließend versilbert. Das Neusilber läuft irgendwann an und äußert sich durch braune Flecken, die dem Rost nicht unähnlich sind. Ist die Oberfläche der Flecken genauso glatt, wie der Rest der Flöte, dann sind es Anlauffarben, die Du mit einem Silberpoliturtuch (bekommst Du im Schmuckgeschäft) schnell wegpolieren kannst. Ist die Oberfläche dagegen rau, dann handelt es sich um Rotrost (= Korrossion). Da kannst Du leider nix mehr machen. Rotrost kommt in seltenen Fällen an den Lötstellen vor, wenn da unsachgemäß gearbeitet wurde.

Als letzte Alternative wäre da noch eine Silberpolitur. Hier solltest Du aber daran denken, daß die Politur Schleifmittel enthält. Dadurch trägst Du etwas von der Versilberung ab. Ausserdem können leicht Kratzer entstehen. Also damit mußt Du unbedingt äußerst vorsichtig sein. Ein Silberpoliertuch nimmt nicht soviel von der Oberfläche ab und kratzt nicht.

Viel Erfolg.

Was möchtest Du wissen?