Piercing oder Ohrloch schießen

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Da redet sich dein Juwelier aber so einiges schön, naja damit ist halt gut Geld zu machen, ist ja klar, dass er dann nicht sagt, dass das schlecht ist, was er anbietet.. Hier Mal einige Fakten:

  • Beim Schiessen wird der Stecker einfach ins Gewebe gequetscht, wobei beim Stechen ein sauberer Stichkanal entsteht, welcher für eine optimale Abheilung unerlässlich ist. Geschossene Ohrlöcher heilen deutlich schlechter ab, bei einigen sogar überhaupt nicht..
  • Die herkömmlichen Piercingpistolen können nicht komplett sterilisiert werden, weshalb Bakterien und andere Krankheitserreger (im schlimmsten Fall Aids, Hepatitis etc.) direkt in den Blutkreislauf gelangen können (Kreuzkontamination zwischen sterilem Stecker und unsteriler Pistole).
  • Das Ohrloch wird oftmals schief geschossen, da eine optimale Platzierung relativ schwierig ist.
  • Der "medizinische" Ohrstecker ist aufgrund seiner Form und Länge überhaupt nicht geeignet als Ersteinsatz.
  • Juweliere und andere "Pfuscher" haben absolut keine Ahnung von Piercings und es ist extrem verantwortungslos, dass sowas angeboten wird. Weder die Beratung am Anfang, noch die Hilfe bei Problemen ist bei so jemandem optimal.

Diese Liste könnte man noch beliebig weiterführen, es gibt nämlich wirklich keinen einzigen vernünftigen Grund sich ein Piercing schiessen zu lassen. Und wenn ein Juwelier (der sich eigentlich auskennen sollte, wenn er bei fremden Leuten eine Körperverletzung begeht) sagt, dass ordentliches Stechen eine reine Modesache ist, dann ist das wirklich unterste Schublade. Wenigstens bist du schlau genug, dich selbst zu informieren und hörst nicht auf so einen Mist..

xsportfreakx 29.10.2014, 11:22

Ich war mal bei einem Piercer und tattowierer, und er sagte mir das diese Pistolen, verboten sind.

0
KleinToastchen 29.10.2014, 11:54
@xsportfreakx

Genau, bei Piercern und Tätowierern sind diese verboten und sie machen sich strafbar, wenn sie diese verwenden. Das Problem sind Juweliere etc., denn die dürfen das vom Gesetz her immer noch machen.

0

Das der Juwelier das versucht schön zureden ist natürlich normal-die versuchen da ja mit dir Umsatz zu machen. Tatsächlich ist es aber so das es grundsätzlich nicht gut ist einen stichkanal mit einer Pistole zu schießen aus folgenden Gründen: -beim schießen wird das Gewebe einfach zur Seite gequetscht und es kann kein sauberer stichkanal entstehen -eine ohrlochpistole besteht in der Regel aus Materialien die garnicht sterilisierbar sind, die können höchstens desinfiziert werden also besteht auch das Risiko sich Krankheiten einzufangen wie zum Beispiel Hepatitis oder sogar HIV. -der schmuck der beim schießen eingesetzt wird ist von Material und Beschaffenheit absolut ungeeignet als ersteinsatz für ein frisches piercing

Usw...

Auf jedenfall in ein anständiges Studio gehen und das vernünftig Piercen lassen, das ist definitiv keine Modeerscheinung sondern der einzig vernünftige Weg sich ein piercing/Ohrloch machen zu lassen! Frag mal in einem piercingstudio nach-in einem piercingstudio dürfen laut hygieneverordnung keine Pistolen benutzt werden weil Piercer, anders als Juweliere, verpflichtet sind steril zu arbeiten was mit so einem Ding einfach nicht geht!

Ist schon komisch - aber wenn ein Piercer so ne Pistole benutzt, dann macht er sich in Deutschland nach geltenden Gesetzen (= Hygieneverordnungen für Piercingstudios) strafbar - wenn ein Juwelier oder Arzt so ein unsterilisierbares Drecksdingen benutzt ist dies leider noch nicht der Fall....

Keine Entzündung zu bekommen ist übrigens noch KEIN Anzeichen für steriles Arbeiten!!!

Besonders weh tut es erst dann, wenn man später begreift, wie extrem risikoreich Schiessen eigentlich ist - vor allem was das Risiko einer Virusübertragung durch die unsterilisierbaren Ohrlochpistolen angeht.... Bis der AIDS-Test ein Ergebnis liefert sind einige Monate ins Land gegangen in denen man über seinen Fehler - nur um etwas Geld zu sparen - nachdenken kann.... Die Ergebnisse des Tests auf Hepatitis B/C gibt es immerhin etwas schneller....

Ich wollte in der volksschule unbedingt ohrlöcher haben ! Bin dann mit meiner mama 2 mal zum juwelier ! Bei dem ersten mal haben meine ohren stark geblutet und musste somit den stecker noch am selben tag heraus geben ! Bei dem zweiten mal sind meine ohrlöcher gleich wieder zugewachsen und ich hatte nur probleme Angefangen damit dass mein ohr die ganzen tage immer wieder rot und geschwollen war und vieles mehr Ich wollte dann mit 12 wieder einmal ohrringe haben und bin darauf hin zum clears gegangen da ich dort ein mädchen gesehen habe das sich ein helix schiesen hat lassen und ich mir gedacht habe wenn sie so weit oben beim ohr sich ein ohring schiesen lässt tut ein normales wohl nixht weh! Ich hatte nicht wirklich probleme mit meinen ohrlöchern ( habe jz 2 auf jeder seite ) Dennoch lasse icz mir mein drittes ohrloch (nur auf einer seite) jetzt beim piercer stechen Ixh habe mir schon mein tragus beim piercer stechen lassen und vollkommen zufrieden damit ! Ich habe jz schon (mit dem tragus) 4 piercings ( unterlippe , nasenstecker , zunge und das tragus am ohr ) Keiner dieser schmerzen war so schlimm wie das ohrloch schiesen ! Ich würde an deiner stelle zum piercer gehen da er den stecker den er dir einsetzt auch etwas größer wählt sodass wenn dein ohr anschwillt der stecker nicht zu eng sitzt und somit kannst du deinen ohrring auch gut desinfizieren ! Wenn du dir die ohren schiesen lässt ist es so dass das ohr rot wird und der schmerz länger bleibt ! Was beim stechen nicht der fall ist! Auserdem bekommt man den verschluss beim schiesen sehr schwer runter was in situationen zb wenn der ohrring dir weh tut
Bekommst du ihn nixht so leicht hinunter und einen neuen stecker einzustetzten ist wenn das ohrloch gestochen wird auch schmerzhaft

Lg

Auf jedenfall in ein anständiges Studio gehen und das vernünftig Piercen lassen, das ist definitiv keine Modeerscheinung sondern der einzig vernünftige Weg sich ein piercing/Ohrloch machen zu lassen! Frag mal in einem piercingstudio nach-in einem piercingstudio dürfen laut hygieneverordnung keine Pistolen benutzt werden weil Piercer, anders als Juweliere, verpflichtet sind steril zu arbeiten was mit so einem Ding einfach nicht geht!

Das kann ich nur unterschreiben!!!

Mir wurde mit knapp 12 Monaten Ohrlöcher geschossen. Ist allerdings auch schon etwas her und ich kann daher nicht sagen, was sich hygienetechnisch verändert hat.

Auf jeden Fall: Ich bin überhaupt nicht anfällig was Krankheiten und Infektionen angeht. Als Kind nie krank, auch heute nicht. Bei mir hat sich noch nie etwas entzündet. Außer diese Ohrlöcher. Meine Ohren waren rot, dick und taten weh, Jahre lang.

Es wollte nichts verheilen, alles war entzündet.. Ich war ein Kleinkind und konnte mich schlecht wehren, die Ohrstecker blieben also drin. Als ich 6 war, konnten die Dinger endlich weg. Meine Ohrläppchen waren völlig zerstört.

Mit 16 wollte ich selbst Ohrlöcher Haben, bin zum Piercer und es gab überhaupt keine Probleme mit der Heilung. Auch zweite Ohrlöcher kamen hinzu.

Was mir auch aufgefallen ist: Die Narben von den Ohrlöchern damals tun bis heute noch ein bisschen weh, außerdem sind die Stellen total schief. Die neuen Ohrlöcher sind alle 4 perfekt gerade :)

Ich würds an deiner Stelle beim Piercer machen, sicher ist sicher. Die verstehen mehr von ihrer Arbeit als Juweliere, die vielleicht eine kleine Fortbildung gemacht haben..

LG

Natürlich muss bei ihm auch alles steril sein! Ob es sich entzündet oder nicht kommt immer darauf an wie gut du es pflegst und wie dein Körper darauf reagiert. Ich empfehle dir trz dir die Ohrlöcher stechen zu lassen und nicht schießen lassen, da beim schießen der Knorpel auseinander gesprengt und dadurch kaputt gemacht wird. Beim stechen wird einfach ein Stück Knorpel rausgestochen der übrig gebliebene Knorpel wird nicht beschädigt.

Ich hab den fehler gemacht das ich mir etwas weiter oben am ohr ein piercing schießen hab lassen. Es hat sich entzündet und ist nicht verheilt ein arzt musste es mir rausgeben und ich habe nach wie vor eine narbe. Ein paar monate später hab ivh mir am anderen ohr eins stechen lassen es ist gut verheilt und ich hatte keine probleme. Lass es dir stehen es muss zwar nicht sein das es sich bei jedem entzündet aber bei den meisten entzündet es sich und das ist dann echt nicht gerade angenehm.

Lg lucia1110

Bei mir wurden die Ohrlöcher als ich sieben Jahre alt war bei irgendeinem winzigen Juwelier gestochen. Ich würde eher davon abraten, weil das Loch schlechter heilt und sich viel leichter entzündet, als Piercings.

Ein Ohrloch kannst du auch bei einem Juwelier machen lassen, allerdings würde ich dort auch nicht mehr machen lassen.

Sie haben nicht die Erfahrung wie ein Piercer, daher niemals ein Helix oder etwas anders am Ohr außer das normale Ohrloch machen lassen.

Ich glaube es kommt immer auf das Studio bzw. den Juwelier an! Denn du kannst bei beiden einen tollen erwischen oder etwas sehr unsteriles!!

Die gesternte Antwort sagt bereits alles aus. Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, piercen ist zwar viel teurer, aber du ersparst dir viel Ärger damit. Mir hat ein Juwelier nämlich mal ein Ohr versaut, weil Ohrlochschießen ja ach so toll ist.

Er hat recht. Wieso sollte piercen hygienischer sein das macht keinen sinn

Blueberry8886 30.10.2014, 21:29

Da gibt es deutliche Unterschiede! Piercen ist wesentlich hygienischer weil piercingpistolen nich sterilisierbar sind!

1

Also ich habe meine Ohrlöcher zwei mal beim Juwelier stechen lassen und es war alles kein Problem. Ich glaube mit der Hygiene ist beides gleich steril, musst du wissen. Ich finde nur immer beim Juwelier gibts ne schönere Auswahl was MedizinOhrringe und auch normale ohrringe angeht

Hoffe ich konnte dir helfen:)

KleinToastchen 28.10.2014, 06:56

Bei der Hygiene gibt es himmelweite Unterschiede! Eine herkömmliche Piercingpistole kann man nicht komplett sterilisieren, weshalb Bakterien und andere Krankheitserreger direkt in den Stichkanal gelangen können (Kreuzkontamination). Ausserdem bietet ein guter Piercer eine viel grössere Auswahl an Schmuck an, welcher auch viel hochwertiger ist als ein "medizinischer" Ohrstecker.

1
JanaTatjana 30.10.2014, 15:00

Wenn man wirklich Ohrringe haben will und dass ohne Probleme sollte im Endeffekt nicht Ausschlag gebend sein dass man beim Juwelier eine schönere Auswahl an Ohrsteckern hat !

1

also ich war auch beim juwelier und ich hatte bis heute keine einzige entzuendung nd ich hab jetzt seit ich 5 bin ein ohrloch

Ich lass es auch beim Juwelier machen und nichts ist passiert

Was möchtest Du wissen?