Phobie vor Aufklebern?

3 Antworten

Ich bin gerade zufällig auf deinen Beitrag gestoßen, als ich nach meiner eigenen Phobie gegoogelt habe und dein Beitrag spricht mir aus der Seele! Ich dachte immer, es gäbe außer mir niemenden, der sich vor Aufklebern ekelt, aber ich scheine doch nicht alleine dazustehen :) Für mich sind benutzte Kleber am schlimmsten, Poster an der Bushaltestelle, vor allem Obstaufkleber an Tischen und Wänden in der Uni - ich kaufe prinzipiell kein Obst mit Klebern dran und wenn, dann schneide ich einfach ein Stück ab! :) Meine Freunde lachen mich schon immer deswegen aus und es gibt sogar welche, die sagen, dass nur so tue, um mich wichtig zu machen! Besonders interessant an deiner Frage finde ich, dass du das auf die Kindergartenzeit zurückführst, mir wurde zwar nicht der Mund zugeklebt, aber mein damaliger Kindifreund wurde am Stuhl festgeklebt und hat so laut geschrien, dass mir das Bild bis heute im Gedächtnis bleibt. Also kann es echt sein, dass wir traumatisiert wurden?! Hast du schon mal an eine Therapie gedacht oder belastet es dein Leben nicht sehr? Ich komm eigentlich relativ gut damit klar, anfassen will ich die Dinger lieber nicht und wenn ich doch einmal muss, dann zittert mir schon mal die Hand... Liebe Grüße

also ich bin jetzt kein Psychologe oder so aber es hört sich ziemlich danach an als hätte es was mit der Kindergarten Sache zu tun. btw wie krank ist das eig dass man kleinen Kindern den Mund zuklebt😳

Ja wenn das für dich unterbewusst ein traumatisches Erlebnis war, dann kann das damit zusammen hängen.

Was möchtest Du wissen?