pflanzenfressende haustiere

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde auch sagen Kaninchen(sind sehr leicht zu halten, am Besten zu zweit), Meerschweinchen ( zu zweit), Degus ( achtung die sind ziemlich laut und müssen in einer gruppe gehalten werden), Mäuse, Ratten( Ratten klingt nicht so schön sind bei richtiger 'Erziehung', aber sehr zutraulich) oder auch Schilkröten oder echsen u.s.w (mit Schildkröten und Echsen kann man allerdings nicht so viel machen). Ich persönlich würde dir Kaninchen empfehlen, weil sie sehr hygienisch und, wenn man sie richtig behandelt, auch sehr zutraulich werden können.

"ich hab absolut kein plan" - Das ist für kein Haustier eine gute Voraussetzung...

das hilft mir nich wirklich weiter sowas kann man sich auch verkneifen -.-

0
@Vastpaw

Das ist ein guter Rat. Ein Tier bedeutet auch Verantwortung, da hilft es, wenn man einen "Plan" hat, warum und wozu man ein Tier haben will...

0

Schildkröten,Hamster,Hase,Rate,Vogel -das was mir so spontan einfällt.

Ratten und Hamster brauchen tierisches Eiweiß.

0

Wenn du lässtiges unkraut, und pflänzchen am Zaun weghaben willst, eignen sich Schildkröten perfekt. Dennoch solltest du sie mit ner viertel Tomate zusätzlich pro tag füttern. Hast du keinen Garten, so gib ihr einfach salatblätter, oder gurken

Kaninchen, Meerschweinchen, Degus, Wellensittiche, u.v.m. Was könntest du denn dem Tier bieten? Alle genannten müssen paarweise gehalten werden.

Was möchtest Du wissen?