Nelkenpflanzen werden braun, sind in Rindenmulch eingepflanzt

2 Antworten

einige rindenmulch-sorten bilden beim zersetzen eine art "säure" die nicht alle pflanzen vertragen! ( ist aber eher selten schädlich für die pflanzen )

allerdings ist es bei meinen nelken ähnlich! sie werden nach der blüte braun und ich schneide den blütenstengel bis ca. 5 cm über dem boden ab! die grundpflanze ( mutterpflanze ) müsste aber wieder austreiben oder sich weiter vermehren! mal genauer nachsehen ob wirklich die ganze pflanze abstirbt oder eben nur das verblüte ( das wäre ja dann normal ) !! neue pflanzen die durch samen entstehen haben es allerdings schwer anzuwachsen durch den mulch!!

Das ist ein Problem was nicht nur Nelken betrifft, sondern alle Pflanzen die keinen sauren Boden vertragen. Hier ist eines zu sagen, Rindenmulch sieht optisch gut aus und verhindert auch Unkrautwachstum, aber schädigt unsere Nutzplanzen. Ich habe mich nach langem Hin und Her entschieden den Mulch wegzulassen. Wenn es bei Dir nicht möglich ist , dann greif zu Gartenkalk und arbeite ihn im Beet mit ein. Er neutralisiert den Sauren Boden etwas (half bei mir im Garten auch). Zum Düngen ein Tipp, bedenke weniger ist manchmal mehr. Saurer Boden + Dünger führt des Öfteren zum sogenannten "Verbrennen" der Pflanzen.

Also viel Spaß beim Gärtnern

Mein eingepflanzter Buchs wird braun

Habe vor 2 Wochen 3 Buchsbäumchen Kugel eingepflanzt. Vor dem Eingang, halbschatten. Habe die Bäumchen regelmäßig gegossen. Am Anfang waren sie wunderschön, jetzt werden die Ränder braun. Sie haben bis mittags Sonne, danach Schatten. Ich gieße sie regelmäßig.. Was mache ich falsch?

...zur Frage

Maulwurf, Wühlmaus oder was?

Ich habe jetzt seit zwei Jahren meine Beete im Garten mit Nut- und Federbrettern umrahmt. Die Wege dazwischen habe ich mit Rindenmulch aufgefüllt. Nun mein "Problem"... Unter dem Rindenmulch gräbt jemand Gänge. Sind deutlich als solche zu erkennen. In den Beeten ist gar nichts. Auch keine Schäden an den Pflanzen im Beet. Zwischen Beeten und Rindenmulchwegen ist ca. eine 3 Meter breite Zone mit einem Apfelbaum und zwei Komposthaufen. Danach kommt Rasen. Dort finde ich dann Erdhaufen (sieht aus wie Erdhügel vom Maulwurf, Loch zum Gang in der Mitte des Haufens). Was kann das sein? Was kann ich dagegen tun, was immer da auch ist? Am liebsten keine Chemie.

Danke

...zur Frage

Hallo,meine Yucca ist braun mit schwarzen flecken trotz eingepackt

Habe 3 große Yucca im Garten eingepflanzt und diese über den Winter mit Wintervlies eingepackt,jetzt sind alle Blätter Braun mit Schwarzen Flecken. Überleben sie ? Muß Ich sie Köpfen damit sie neue Blätter bekommen?

...zur Frage

Schleimpilz ja oder nein?

Ich habe heute eine Entdeckung auf meinem rindenmulch und Rasen gemacht. Schaumartige Substanz. Ziemlich Hell braun. Teller groß. Hab gegooglet und es könnte ein Schleimpilz sein, aber die Farbe passt nicht zu den gegoogleten schleimpilz. Sind Sie giftig oder gefährlich für Kinder? Ich bedanke mich für jede Antwort

Mfg

PS: Bild konnte leider keins hochgeladen werden :(

...zur Frage

Im Beet ist eine Schicht Rindenmulch- darf ich dort Thuja oder Zypresse pflanzen?

Hallo,

ich habe ein großes Stück Erde im Garten, wo dick Rindenmulch drauf ist. Nun wollen wir dort Thujas oder Zypressen als Sichtschutz pflanzen (wohl erst im Herbst). Können wir das einfach so machen oder ist der Rindenmulch vorher zu entfernen?

Gruß, Nschotschi

...zur Frage

Kirschbaumblätter welken nach der Baumblüte, was kann das sein?

An meinem 6 Jahre alten Kirschbaum werden plötzlich viele Blätter welk. Gerade ist die Blüte vorbei und er hatte herrlich geblüht. Die Blüten hängen nun trocknen und braun herunter. Was kann das sein? Irgendwelche Insekten sehe ich nicht....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?