Musik hören, die nicht da ist!?

5 Antworten

ich kann in unserer Gästetoilette bei offenem Fenster ein entferntes Martinshorn hören, auch wenn kein Rettungswagen vorbeifährt. Ich kann dabei steuern, wann der höhere und wann der tiefere Ton erklingt, indem ich meinen Kopf bewege.

Der Grund ist ein Resonanzeffekt in dem kleinen Raum, der aus dem Rauschen von außen stehende Wellen bestimmter harmonischer Frequenzen filtert, deren Amplitudenmaxima an verschiedenen Positionen liegen.

Absolute Geräuschlosigkeit ist schwer herzustellen, und unser Gehör ist dafür gemacht irgendetwas herauszuhören - das war in der Evolution ein Vorteil: wer den Säbelzahntiger früher gehört hat, lebte länger.

Das ist ganz normal. Das Gehirn verarbeitet dadurch die Reize. Die visuelle Variante nennt sich "Tetris-Effekt"

Kenne ich wenn man immer Musik hört und dann es richtig ruhig ist versucht unser Gehirn Musik zu empfangen du bist es halt nicht gewohnt

Ich höre beim Duschen immer ein
Telefon klingeln 😅

Was möchtest Du wissen?