Mikrowellen-Popcorn - wie funktioniert das und kann man das "simulieren"?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Verpackung ist tatsächlich der Schlüssel zur Lösung. Wer mal selber Mikrowellen-Popcorn zubereitet hat, wird wissen, dass es bei der Tüte ein vorgegebenes "oben" gibt. Wenn man sich die Unterseite mal genauer anschaut, sieht man, dass die Struktur in einem rechteckigen Bereich etwas anders ist. Wenn man diesen Bereich aufschneidet, wird man in der Verpackung eine silbrig-graue Schicht erkennen. Dies ist eine sogenannte Susceptor-Folie. Das ist eine Folie, die kleine Partikel von meist Aluminium (teilweise aber auch Graphit) enthält. Diese Folie wandelt die Energie der Mikrowellenstrahlung in Wärme um und kann so das Fett deutlich besser erhitzen, als normalerweise in einer Mikrowelle möglich ist. Mikrowellen interagieren ja vor allem mit Dipolen, wie eben Wasser, und erhitzen die festen Fette in der Popcorn-Tüte deutlich schlechter. Normalerweise heißt es ja, man soll keine metallischen Gegenstände in die Mikrowelle legen, das es zur Funkenbildung kommen kann. Die Susceptor-Folie ist allerdings so dünn, dass nichts zu befürchten ist.

Aber zu deiner eigentlichen Frage: Ich denke das es äußerst schwer wird mit handelsüblichen Materialien eine solche Susceptor-Folie nachzubauen. Also entweder direkt versuchen eine Susceptor-Folie zu kaufen oder eben die alte Methode im Topf bzw. in der Pfanne :-)

Natürlich kannst Du (getrocknete) Maiskörner ohne Tüte in der Mikrowelle machen, hau mal eine Schale voller Popcorn-Mais rein und einen Teller als Deckel und lass die Mikrowelle mal auf voller Power 3-5 Minuten laufen, da werden die Maiskörner selbstverständlich anfangen zu poppen. So eine Tüte kannst Dir locker aus gutem Backpapier selber basteln.... LG Runner

Kauf dir popcornmais(steht auf der Verpackung drauf oder frag ne Verkäufer/in, tu nen Esslöffel Sonnenblumenöl un nen Topf und nen bisschen popcornmais dazu, auf mittlerer Hitze solange heissmachen bis nix mehr poppt, dann kannst dus rausholen und würzen

Minihawk 16.08.2014, 12:37

Popcorn ohne Zucker und Fett ist sehr gut als Ernährung geeignet, wenn man abnehmen möchte. Daher ist das Sonnenblumenöl nicht so gut, daher will ich es in der Mikki machen.

0

Ich glaube das liegt nicht an den Tüten. Es liegt an dem Mais. Es ist spezieller Mais, den man zum Pop Corn verwendet.

Hm. Also ich kann das Popcorn auch in einem Mikrowellenbehälter mit Deckel machen. Hast du das mit dem offenen Behälter schon probiert? Selbstgemacht ist das Popcorn bestimmt gesünder, weil die billiges Palmfett dazugeben, aber das Salz hält nicht so schön gleichmäßig. Es gibt Mikrowellen-Dampfgarbeutel, die auch so ein heißes Klima erzeugen. Aber das ist auf Dauer auch teuer.

Meine Oma hat einen Topf auf den heißen Herd gestellt, Maiskörner rein, Deckel drauf.

POPP!

Was vor 50 Jahren ging, wird auch heute noch funktionieren.

Was möchtest Du wissen?