mein Sohn hat auf "Bwin" gewettet, kann man das Geld zurückbekommen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

klar bekommst du das zurück; er ist minderjährig, schreib nen beschwerdebrief, schlimmsten falls anwalt


suseundstrolch  13.02.2010, 14:06

Anwalt bei 80 Euro? Da sind die 80 Euro doch nur ein "Taschengeld" ... tztz

0
BVBBennyBVB 
Fragesteller
 24.02.2010, 15:21

danke =) hab alllles wieder bekommen

0

Die Frage ist doch, ob du genauso handeln würdest, hätte er gewonnen! Wage ich mal zu bezweifeln. Und wie kann er überhaupt - ohne Bankdaten gestohlen zu haben, wetten?

Nein, keine Chance, den du hast quasi die Aufsichtspflicht verletzt.

Du musst dein Konto so sichern, dass dein Sohn da nicht rankommt, das Geld bekommst du nicht wieder. Andersrum, hätte er gewonnen, würdest du doch Geld auch nicht zurückgeben und sagen, mein Sohn ist noch keine 18.

woher weiss "Bwin" das dein sohn noch keine 18 ist,selbst schuld,das bist du los,warum hast du nicht alles gesichert,dafür giebt es keine entschädigung,hol es von dein sohn wieder,oder muß das als lehrgeld beim finanzamt abschreiben


ub00t  06.03.2010, 17:49

Das ist schlicht wurscht, 80 €uro verloren und dann geflennt und eventuell Söhnchen vorgeschoben (ein durchausbar denkbares Szenario), würde also nicht allzulaut HUHAHAHA in der Gegend herumbrüllen, denn die Sache müffelt zumindest!

0

Du bist deiner Ausfichtsppflicht nicht nachgekommen und gehst darüber hinaus fahrlässig mit deinen Bankdaten um.