Wieso habe ich mehrmals hintereinander geträumt, dass ich Krebs habe?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Vielleicht hast du unterbewusst Angst davor oder jemand in deiner Familie/deinem Umfeld ist davon betroffen oder hat davon erzählt und das hat sich bei dir festgesetzt.
Mach dir nicht so schnell Sorgen, dass du krank bist. Hatte so etwas Ähnliches auch schon (komische Geräusche in der Lunge, komischer Husten, ein paar merkwürdige Träume, und zack, hat es 3 Ärzte gebraucht, mich zu überzeugen, dass ich nicht in ein paar Monaten an Lungenkrebs sterbe).
Man kann sich selbst verdammt viel einreden, und wenn man anfällig ist für sowas, kann das an inneren Unruhe- oder Nervositätszuständen liegen, die oft eine andere Ursache haben, z.B. depressive Episoden, Stress im Job/zu Hause, Ziellosigkeit, ungelöste Konflikte mit dir selbst oder anderen etc.
Aber wenn du dich irgendwann zu unsicher fühlst, was das angeht, und wirklich Angst bekommst, weil merkwürdige Symptome auftauchen (die oft auch psychosomatisch sind, d.h. dein Körper hat keine Probleme, sondern die Beschwerden haben psychische Auslöser), dann geh zu einem Arzt und lass dich durchchecken.
Aber erstmal ruhig bleiben. Ich hab mal 2 Wochen lang jede Nacht geträumt, ich wär schwanger, und bin trotzdem immernoch kinderlos. In einem Traum hatte ich ein faustgroßes Einschussloch in meinem Kopf und konnte spüren, wie der kalte Wind durchpfeift, aber am Leben bin ich trotzdem. Träume sind irrational und machen nicht immer Sinn, auch wenn man teilweise viel aus ihnen lernen kann. Und auch wenn jede einzelne Zelle deines Körpers weiß, wie man DNA kopiert, heißt das nicht, dass dein Unterbewusstsein im Schlaf eine fundierte Krebsdiagnose erstellen kann. Kopf hoch!
LG Tara

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, und? Das kommt vor.

Was willst du denn von uns wissen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?