Leukämie und Klonforschung

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das therapeutische Klonen ist kein Verfahren um einen kompletten Klone eines Organismus zu erschaffen. Es dient vielmehr dazu spezifizierte Zellen herzustellen (Krebsheilung etc.). Man benötigt für das therapeutische Klonen eine Eizelle, von der dann später das Kernmaterial entfernt und das Kernmaterial einer Gewebeprobe (z.b. Haut) eingebracht wird. Nach wenigen Zellteilungen wird die Eizelle zerstört und die einzelnen Zellen in eine Kultur zum weiteren Wachstum gebracht. Dadurch gewinnt man embryonale Stammzellen. Mit Hilfe geeigneter chemischer und biologischer Stimuli (Wachstumsfaktoren) lässt sich aus diesen Stammzellen möglicherweise jede Gewebeart, vielleicht sogar ganze Organe züchten, oder die Stammzellen werden direkt in den Körper des Patienten eingebracht. (Im Januar 2008 berichtete eine US-amerikanische Forschergruppe in einem Fachartikel, ihr sei erstmals das Klonen menschlicher Zellen gelungen. Die Blastozysten entwickelten sich dem Fachartikel zufolge bis zum 4. Tag nach dem Zellkerntransfer.) Die Vorteile dieser Methode sind, dass die Stammzellen (noch) eine größere Vielfalt haben als die adulten plurypotenten Zellen. Dies gilt auch für die bereits existierenden embryonalen Stammzellen. Gefahren, wie das Entstehen von Tumoren (Krebs) durch diese Stammzellen, sind noch nicht abschätzbar und müssten vor einer Anwendung dieser Methode am Menschen wohl erst noch abgeklärt werden.

Klonen! - (Biologie, Facharbeit, Klonen)

vielen dank, das ist wirklich sehr gut erklärt! Allerdings ist mir der vorgang und der unterschied zum reproduktiven klonen schon klar, nur im zusammenhang mit der leukämie ist das noch etwas unklar, wie soll das ablaufen? was passiert da? und vorallem gibt es schon menschen die damit behandelt wurden?? Vielen dank nochmal ;)

0
@Lilly299

Such im Internet am besten mal nach der Stammzellenforschung bei Leukämie! Da wird das Thema mit dem Klonen sehr oft angesprochen. :)

0

Klonen von Menschen ist weltweit verboten. Vermutlich wirst du deshalb nichts finden.

Aber es gibt Kinder, welche "nur" aus dem Grund gezeugt wurden, um ihrem schwer kranken Bruder oder Schwester Stammzellen oder sowas zu spenden.

Facharbeit in Biologie? Zu schwer?

Hallo

ich bin gerade etwas am nachdenken über meine Facharbeit. Das Thema müssen wir bis zum 12. Dezember abgegeben haben, deswegen ist da noch etwas Zeit, jedoch wollte ich mich bereits davor über mein Thema beschäftigen.

Meine Lehrerin meint, dass wir keinen zu einfachen Themen sollen wie z.B. Aids weil es dafür viel zu viele allgemeingültigen Infos gibt. Demnach würde wir zu wenig selbst arbeiten. Eine spezielle Vertiefung in das Thema würde jedoch gehen, wie wenn wir zb die Ursachen spezifischer untersuchen sollen. Dabei würde wir dann ja wieder selbst arbeiten und nicht alles nur aus dem Internet suchen.

Ich interessiere mich viel für die Genetikk und deren Krankheiten, jedoch weiß ich nicht welche Themen man da für seine Facharbeit verwenden kann, kennt ihr evtl welche?

Beste Grüßé, Alex

...zur Frage

Facharbeit - Finde keine Sekundärliteratur?

Ich schreibe meine Facharbeit in Biologie über das Thema „Pflanzenwachstum bei verschiedenen pH-Werten“

Dazu mache ich auch einen Versuch, was auch nicht aufwendig ist.

Das Problem ist, dass ich keine Sekundärliteratur finde! Im Internet findet man kaum Informationen und in der Uni-Bibliothek (dort und übers Internet) gibt es kein Buch, das dieses Thema beinhaltet! Beim Suchportal der Uni habe ich auch häufig die Stichwörter etc gewechselt, habe aber nie was gefunden.

Nun weiß ich nicht mehr weiter und habe sogar Angst, dass ich am Ende in meiner Facharbeit keine Informationen rausschreiben konnte.

...zur Frage

Beobachten von Spektren Sterne erster Größe: Welches Zubehör nötig?

Hi,
zurzeit schreibe ich eine Facharbeit für Physik (St.11) zum Thema „Einordnung der Sonne in eine Spektralklasse anhand von spektroskopischen Beobachtungen“.
Dabei wollte ich als ein Punkt den Vergleich mit eigens aufgenommenen Sternspektren mit dem Sonnenspektrum eingliedern.
Dazu habe ich bereits zwei mal versucht mithilfe eines 130mm Newton-Spiegelteleskops mit 10mm Okular, Barlow-Linse (x2) und einem Handspektroskop versucht die Spektren von Beteigeuze (alpha orionis), Deneb (alpha cygni) und/oder Rigel (beta orionis) zu erblicken und ggf abzuzeichnen oder zu fotografieren.
Dazu habe ich einfach das Hand-Spektroskop durch das Okular gerichtet und habe gar nichts gesehen...
Mache ich etwas falsch, genügt das Equipment nicht oder sollte ich es mal mit Sirius (alpha canis majoris) versuchen (wegen der größeren scheinbaren Helligkeit)?
Gibt es noch weitere Möglichkeiten Sternspektren aufzunehmen ohne kurzfristig kostspieliges Equipment zu kaufen?
Danke für alle ernstgemeinten Antworten

...zur Frage

Kennt jemand die aktuelle Statistik von Leukämie erkrankten in Deutschland und/oder der Welt?

Ich brauche diese Statistik für meine facharbeit, es wäre richtig gut wenn mir jemand helfen könnte. Danke schon mal.

...zur Frage

Facharbeit Biologie: Bäume im Winter und ihr Frostschutz

Hallo!

Wie schon im Titel erwähnt schreibe ich in Biologie meine Facharbeit über das Thema Bäume im Winter-Sommervergleich anhand zweier Baumarten und deren Frostschutz.

Hierzu möchte ich einen Versuch über den Frostschutz,welchen die Bäume selbst herstellen,machen. Einer der Lehrer meinte, ich könne den Bäumen Saft "abzapfen",diesen ins Gefierfach legen und die Zeit messen, in welcher der Saft gefriert..

Die Frage ist nur,wie ich den Saft aus den Bäumen bekomme.. Hat jemand eine Idee? Oder einen anderen Versuch den ich durchführen könnte?

Ich wäre über jede Hilfe dankbar!

...zur Frage

Welche Thesen für meine Facharbeit?

Hallo, ich schreibe eine Facharbeit über das Thema "Einfluss digitaler Medien auf Kinder", brauche dafür aber Thesen. Und mit der Thesenfindung tue ich mich echt schwer😕

Könntet ihr mir vielleicht ein paar Beispiele oder Anreize geben? was euch so dazu einfällt?!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?