Knoblauchproblem

23 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde ihn direkt darauf ansprechen. Wenn er weiß, dass Du allergisch gegen Knoblauch bist und er ist ihn bewusst, wenn Du bei ihm schläfst, ist das ja ein Protest. Er will nicht, dass Du bei ihm schläfst oder hat Angst davor.

Ich würde in der Apotheke Chlorophyllkapseln kaufen. Wenn er davon einige lutscht, wird der Geruch reduziert oder verschwindet ganz. Das hat mir immer geholfen, nach meinen Knoblauchorgien in Menschengruppen nicht zum Einzelgänger zu werden. Das ist keine Arznei, sondern Blattgrün. Petersilie hulft auch. Diese Kapseln kann man auch mitlutschen und braucht nicht mal zu sagen, weshalb er sie lutschen soll (vielleicht, weil sie gesund sind?).

Sorry, was hast du für Probleme? Knoblauch ist superlecker (klar, es stinkt) aber ich könnte das jeden Tag auch in Massen essen. Hätte ich keinen Freund und müsste ich nicht ab und zu unter Leute, dann würde ich das viel öfters essen.

Knoblauch stinkt, wenn man besonders viel isst, auch gut ne Woche oder länger. Vermutlich verkneift er sich, normale Mengen zu essen und isst eben an einem Tag besonders viel (weil es nunmal schmeckt). Dementsprechend stinkt man auch einige Tage länger. Bringe ihm doch einfach Stozzon von der Apotheke mit, das ist gegen Knoblauchfahne. Und bringt ihm zusätzlich Mundwasser und Kaugummi mit. Daran sollte es wohl nicht scheitern. Du bist wirklich superempfindlich! Probier lieber mal Knoblauch, das ist so lecker und würzt eigentlich schon beinahe jedes Essen im Supermarkt, selbst in der Wurst ist als Würze Knoblauch drin und wenn man viel Dosen und Tiefkühlgerichte isst, dann ist dort auch überall Knoblacuh drin. Er müsste sein Essen also komplett auf frisch umstellen.

Tochter ist lesbisch HILFE?

Meine Tochter hat sich vor ein paar Tagen vor mir und meinem Mann geoutet.Sie ist 22 Jahre alt. Die Nachricht gat uns beide sehr schockiert und entsprechend heftig waren unsere Reaktionen. Ich hatte sie bisher immer für eine sehr feminine und normale junge Frau gehalten. Als sie das sagte hatte ich einen kleinen Zusammembruch. Mein Mann wurde sehr wütend. Abscheinend hatte sie eine andere Reaktion erwartet denn sie musste weinen. Wir sind eine sehr gläubige Familie allerdings tolerieten ich und mein Mann homosexualität solange sie nicht in unserem engsten Umfeld stattfindet. Bei unserer Tochter verkraften wir es aber einfach nicht weil es mit unserem restlichen Leben einfach nicht zu vereinbaren ist. Ich bitte alle die soweit gelesen gaben sich Kommentare zum Thema Homophobue etc. zu sparen. Sie werden damit weder uns noch unserer Tochter helfen. Nun zu meiner eigentlichen Frage:

Ich und mein Mann sind uns einig das wir unsere Tochter in dieser Lebensweise nicht unterstützen und auch nichts damit zu tun haben wollen, und möchten sie bitten auszuziehen. Sie hat wie wir erfahren haben eine Freundin und sie verdient auch bereirs sehr gut deshalb denken wir das sie durachaus fähig ist auf eigenen Beinen zu stehen. Da sie allerdings nach ihrem Coming out emotional sehr angeschlagen war möchten wir ihr das so sanft beibringen wie möglich. Meine Frage ist jetzt: Wie? Wad können wir sagen?

Ausserdem müssen wir all das auch unserer jüngeren Tochter erklären. Sie ist 15. Trotz des altersunterschieds haben meine Töchter eine sehr enge Verbindung. Demensprechend schwer wird es sein ihr zu erklären warum wir das machen. Sie liebt ihre Schwester sehr und warscheinlich wird es sie sehr hart treffen. Wie sollen wir ihr das erklären? Zumal sie noch so jung ist. Ich möchte nochmal daraufhinweisen das unsere entscheidung bezüglich unserer Tochter feststeht und die Kommenrare hier nicht daran ändern werden. Ich möchte lediglich um tipps bitten wie wir all das unserem Töchtern erklären sollen. Ich bin für alles schon im Vorraus sehr dankbar.

...zur Frage

Gibt es wirklich noch die wahre Liebe und ehrliche Männer?

Hallo zusammen,
Ich frage mich seit einiger Zeit ob es wirklich noch die wahre aufrichtige Liebe gibt.
Ich finde heutzutage ist es so schwer jemanden zu finden. Einfach auf normale Art ... Blickkontakt.... Flirten... Kaffee... Essen gehen.... Lachen usw. So wäre für mich der normale Weg zur großen Liebe. Aber alles was man findet auf der Straße, in Kaffees oder Internet ....wo auch immer . Es ist immer das selbe, man redet oder schreibt und nach 5-10 Sätzen geht es um Sex . Und im schlimmsten Fall .... Bekommt man noch Fotos von seiner prallen und nackten Männlichkeit..... Wie ekelhaft ! Und der Spruch lass es uns locker angehen nicht direkt fest usw. Auf so was hab ich garkeine Lust ..... Gibt es das normale nicht mehr? Ehrliche Gefühle? Verliebtheit?
Warum nicht und wann ist das alles kaputt gegangen oder verschwunden ?
Wie soll ich jemanden ernst nehmen, der nach 5 Sätzen mit mir Sex möchte????
Was habt ihr für Erfahrungen?
Ich bin echt langsam deprimiert.
Lg und voller Hoffnung
...... Ich !!!

...zur Frage

Fernbeziehung versteht nicht dass ich gestresst bin... Beziehung beenden?

Ich (w, 19) bin seit nun mehr als 1 Jahr in einer Fernbeziehung (m, 20). Uns trennen 500km. Wir lernten uns über das Internet kennen, dementsprechend war es von Anfang an eine Fernbeziehung. Es stand auch schon fest, dass wir frühstens in 5 Jahren (jetzt 4) zusammenziehen könnten, da wir beide beruflich eingebunden sind.

Aufgrund meiner Ausbildung muss ich öfters teilweise über einen Zeitraum von 3 Monaten ins Internat. Ansonsten muss ich täglich über eine Stunde (einfache Fahrt!) pendeln und bin deshalb insgesamt über 13 Stunden unterwegs. Wenn ich nach Hause komme werde ich von meiner Familie (wohne noch Zuhause) komplett eingebunden. Mehrmals täglich bekomme ich also an meinem "Rückzugsort" Streitereien mit. Das macht mich einfach fertig! (Ausziehen ist aufgrund meines Gehalts vorerst nicht in Betracht zu ziehen...)

In der ganzen Zeit, die unsere Beziehung nun schon andauert, haben wir uns aber nur 4 mal getroffen. Er ist der Meinung, es lohne sich nicht sich zu treffen, wenn es nur über das Wochenende ist. Ich habe bisher also immer meinen Urlaub nach unseren Treffen geplant. Ich habe aber gemerkt, dass das so auf Dauer nicht funktioniert, da mich das ganze noch mehr unter Stress setzt.

Mein Freund scheint mich in der Hinsicht einfach nicht zu verstehen. Er ist Student, kann ordentlich ausschlafen, hat keinen Stress mit seiner Familie usw... Er geht nebenbei auch nicht arbeiten.

Einerseits half er mir anfangs aus einer depressiven Verstimmung heraus und ich fühlte mich auch sehr wohl bei ihm. Jetzt ist es allerdings so, dass mich schon der bloße Gedanke an ihn teilweise extrem stresst. An Wochenenden planen wir eigentlich immer gemeinsame Aktivitäten... Mein Alltag laugt mich aber schon so sehr aus, dass ich die Wochenenden zum Größten Teil nur noch im Bett verbringe und schlafe. Freunde treffen oder irgendwelche Unternehmungen fallen da fast gänzlich weg. Wenn es dann bei uns mal nicht klappt was zu unternehmen ist er direkt enttäuscht.

Immer öfter fällt mir auf, dass wir eigentlich kaum Gemeinsamkeiten haben. Das fängt schon mit der Einstellung zum Leben an. Ich will Kinder, er will keine. Und wenn dann erst ab 30 Jahren, das ist mir aber schon zu spät. Er isst kein Fleisch, ich kann nicht ohne.

Ich bin mittlerweile ratlos. Ich weiß gerade einfach nicht was ich für ihn überhaupt empfinde. Ich bin eigentlich auch kein Typ für Fernbeziehungen, da ich auf körperliche Nähe angewiesen bin. 4 weitere Jahre halte ich glaube ich nicht aus. Er will nächsten Monat für ein paar Tage zu mir kommen. Ich weiß aber gar nicht mehr, ob das überhaupt richtig ist. Es steigt mir alles zum Kopf. Am liebsten würde ich einfach für ein paar Wochen mein Internet abschalten und jeglichen Kontakt zur Außenwelt abbrechen. Ich weiß aber auch (eigene Erfahrung), dass ich die Beziehung daraufhin komplett beenden werde.

Er ist mein erster Freund, ich bin seine erste Freundin.

...zur Frage

Wie bringe ich meine Freund Tischmanieren bei?

Hallo :)

Also mein freund (20) und ich (20) sind seit 2 jahren zusammen und es läuft an sich auch alles gut, nur ist das essen immer so ein problem.

problemschilderung: zum einen beißt er immer auf die gabel, sodass ein lautes, total komisches geräusch entsteht (bei mir läuft da immer eine kalte schauer den rücken runter, ertrage das einfach nicht). dann hängt er immer am tisch mit einem arm komplett aufgelehnt auf dem tisch, der mund wandert runter zur gabel, und nicht die gabel zum mund, wie es eigentlich sein sollte. hinzu kommt, dass er bei der vorspeise den salat nur mit der gabel isst (was ich an sich jetzt noch nicht mal schlimm finde), aber er hält die gabel dabei in der rechten hand (das geht wiederrum finde ich gar nicht!) und manchmal nimmt er dann das messer in die linke, also er vertauscht das... und er schlingt unglaublich beim essen. das ist mir so unangenehm, wenn ich mit meiner familie essen gehe, dann ist er mit abstand der schnellste, weil er immer alles in sich hinein schlingt und wie so ein tier mit dem kopf über dem teller hängt UND danach ist die tischdecke um seinen teller immer voller soße, auch im restaurant, es ist so eeklig (oh man das klingt echt total böse von mir, aber es ist so...)

ich selbst wurde als kind was das angeht sehr streng erzogen, wo ich heute auch unglaublich froh drüber bin, nur achte ich demnach auch stark darauf und bin genauso kritisch, wie meine mutter es damals bei mir war.

ich habe ihn auf das geräusch mit der gabel mal angesprochen, weil ich das noch mit am schlimmsten finde (auch wenn seine anderen angewohnheiten nicht gerade schön sind) seine antwort war "solange mich das nicht stört, ändere ich nichts"...und ich schaue ihn auch manchmal böse an beim essen oder trete ihn unter dem tisch, dann hört er einmal auf, auf die gabel zu beißen und schon in der nächsten sekunde beißt er wieder drauf...

es klingt zwar böse, aber ich schäme mich dafür schon vor meiner familie... weil die ja alle genauso essen wie ich und ich genau weiß, wa die in dem moment denken... und ich kann das essen mit ihm gar nicht genießen, es wird immer zu einer richtigen qual, restaurantbesuchen gehe ich sowieso schon aus dem weg...

ich finde ein mann muss nicht kerzengerade am tisch sitzen, aber ein bisschen manieren sollte man schon zugrunde legen können. es ist einfach echt total "unerotisch", den eigenen freund dann so zu sehen und ich ekel mich einfach... wenn das jetzt hier jemand anders schreiben würde, würde ich bestimmt sagen "mein gott rede doch mit ihm", aber so einfach ist das nicht, ich trau mich schon gar nicht mehr, dass anzusprechen, weil er immer total beleidigt und genervt ist und ich weiß nicht, was ich machen soll..

für mich sind schlechte manieren eigentlich ein no-go, wenn ich ein date in einem restaurant hätte und ein mann so essen würde, dann lief da nichts mehr....aber ich liebe meinen freund ja nunmal und der hat verdammt glück, dass wir uns nicht im restaurant kennengelernt haben :D :D

...zur Frage

Will meine Freundin mich ändern? Liebt sie mich?

Hallo Liebe gutefrage-gemeinde,

Ihr habt bestimmt schon sehr oft diese Frage gestellt bekommen, doch Ich werde euch einfach mal mein Problem schildern.

Ich bin schon seit knapp 3 Monaten mit meiner Freundin zusammen und anfangs, wie es immer ist, war einfach alles Gut, doch mit der Zeit schlich sich bei meiner Freundin etwas ein, dass mir nicht gefällt. Ich fühle mich zu diesem Zeitpunkt in unserer Beziehung einfach unglücklich, es scheint, egal was ich mache ich mache es falsch.

  1. Problem: Egal was ich mache ich mache es falsch. Bin ich schlecht drauf, soll ich aufhören so zickig sein und kriege dauernd die Frage:,, Was ist denn los mit dir?!?" zu hören. Bin ich gut drauf soll ich in meinen Worten "Einen Gang zurückschalten" oder bin ihr gar Peinlich. Bringe ich einen lustigen Spruch, ist dieser nicht lustig und ich soll das lassen und mache ich mal einen Vulgären Spruch oder ein lustiges Gesicht, macht mich das Ihrer Meinung nach unattraktiv und wer hört sowas denn schon gerne?

2.Problem: Die Zuneigung. Meine Freundin zeigt mir keine bis wenig Zuneigung, wenn wir uns mal Küssen muss ich ankommen, selten ihrerseits. Jedoch wenn ich unter der Woche arbeite und wir uns nicht sehen schreibt sie mir die schönsten Dinge, jedoch dann wenn ich vor ihr stehe, keine Spur davon.

  1. Problem: Der Sex. Ich glaube, die Menge an Sex die wir bisher hatten kann man an einer Hand abzählen und das ist mir eindeutig zu wenig und ich weiß nicht wieso Sie "nie" Lust hat. Auch in ihren Texten preist sie mir den sexhimmel an und gerade in diesem Moment liege ich neben ihr, habe es heute bereits versucht und es ist nichts draus geworden, das einzige was ich zu hören bekam war:,ich hab dir doch gesagt ich sei müde." Und:,, Hast du mal auf die Uhr geguckt?" und das War um 22:00 Uhr.

ich weiß einach nicht was ich noch machen soll... ich fühle mich einfach unglücklich und ich weiß nichtmal ob sie bereit wäre zu reden ohne gleich aus der Haut zu fahren. Auch hatte sie mir am Anfang gesagt, dass es schwer wäre für sie zu vertrauen, da sie angeblich in ihren früheren Beziehungen zu früh vertraut hat und enttäuscht wurde, dies gibt ihr aber meiner Meinung nach nicht die Berechtigung schlecht mit mir umzugehen.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen, denn ich bin ratlos und verzweifelt.

Gruß Tee

...zur Frage

Einmal anhänglich, dann wieder nicht?!

Habe bereits eine Frage gestellt, auf die ich guten Rat bekam. Ich hatte Angst meinem Freund gegenüber zu anhänglich zu werden. Wir sehen uns täglich (von beiden Seiten aus gewollt), jedoch wenn es hoch kommt nur für 2Stunden. Am Wochenende sehen wir uns mehr, weil ich bei ihm schlafe, da wir noch nicht zusammen wohnen. Nachdem ich das Gefühl hatte, er würde genervt von mir sein, da ich ihn immer sehen wollte, habe ich ihn darauf angesprochen und gefragt, ob ich ihm zu anhänglich sei. Zuerst fragte er, wie ich darauf käme, als wir dann aber weiter gesprochen hatten bestätige er es und meinte, dass ich schon anhänglich sei, er mich aber gerne bei sich hätte und es kein Problem wäre. Die Tatsache, dass ich zu Anhänglich für ihn war, tat mir weh. Schließlich habe ich ihn gerne bei mir und hatte so das Gefühl, das es ihm nicht so gehen würde. Dass er dann mehr im Geschäft übernahm, länger dort bleiben musste und er sein Training verlängerte und sich so legte, dass wir uns nur noch eine Stunde sehen konnten, gab mir ein noch schlechteres Gefühl. Er sagte mir zwar, dass er nach dem Training vorbei komme, weil er mich unbedingt täglich sehen wolle, jedoch saß er dann auch nur am Handy, spielte und schrieb mit anderen und schenkte mir wenn dann nur Aufmerksamkeit, wenn ihm grad niemand schrieb oder er Dank seinem Spiel warten musste. Nachdem es an den Wochenenden letztendlich auch drauf zulief, dass er nur am Handy saß oder PS3 spielte, ab und zu mit mir redete, um wenigstens etwas mit mir zu machen, weil ich da war und wir kaum noch raus gingen zu feiern oder anderes zu unternehmen hatte ich mir eins vorgenommen: Ich musste ihm zeigen, dass meine Anwesenheit nicht selbstverständlich wäre und ich auch ohne ihn 'leben' könnte. Ich nahm es mir vor und setzte es auch um. Da ich diejenige war/bin, die sich täglich bei ihm gemeldet hatte, ließ ich das aus. Ich schrieb ihm nicht immer SMS zurück, meldete mich auch so nicht viel, nur das nötigste schrieb ich. Ich bin mittlerweile auch dabei Sachen zu unternehmen, mit Freundinnen oder alleine, nur damit ich nicht ständig bei ihm bin. Und wenn wir dann mal am Wochenende feiern gingen hatte ich auch dafür gesorgt, dass auch Freunde von mir dabei waren (meistens so, dass nur Freunde von ihm dabei waren, mit denen ich kaum reden konnte). Wenn wir feiern gehen und er sieht, dass ich mich mit meinen Freundinnen unterhalte und nicht still neben ihm sitze, guckt er immer nach mir und achtet auch drauf, dass mich nicht irgendein Typ anspricht, was früher nicht wirklich der Fall war, jetzt aber extrem zugenommen hat. Jetzt fragt er mich immer, was ich mache, will Bescheid wissen und mag es nicht, dass ich mich kaum oder seltener als davor melde. Einmal bin ich ihm zu anhänglich, dann will er unbedingt über alles Bescheid wissen, was ich mache. Kann es sein, dass ich mit meinem 'nicht zu anhänglich sein' übertreibe oder meint ihr er ist derjenige, der nicht weiß, was er will? Würd gern eure Meinung hören. Liebe Grüße!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?