Kann man sich als tante den namen der nichte tätowieren lassen oder sollten das bloß die eltern tun

10 Antworten

du kannst dir selbstverständlich machen lassen was du möchtest!! ganz klar und brauchst auch niemanden um erlaubnis zu fragen - wenn du über 18 bist.

aber ganz abgesehen davon, dass schriftzüge nichts mit klassischen tattoos zu tun haben, sondern eine momentane modeerscheinung sind, werden namen von kindern mit geburtsdatum, meistens für verstorbene kinder genommen. es sieht ja auch leider immer etwas "grabstein"-mäßig aus!

ich halte das für keine gute idee, aber das ist meine persönliche meinung. wenn du deine nichte so liebst, dann kennst du sie ja gut sehr gut, fällt dir da denn kein motiv ein, welches dich sofort an sie ganz individuell erinnert - vielleicht ein kleiner teddy, eine blume oder was in der richtung?? oder du nimmst ihr initial und läßt das in ein tattoo einbinden oder eine blumenranke da rauswachsen - es gibt da soviele möglichkeiten und so schöne sachen. und das geburtsdatum weißt du doch, das muss doch nicht tätowiert werden.

also richtig wollte ich mir ja ein herz oder ein schmetterling oder so machen lassen wo auf der linken seite der name meiner nichte steht und auf der anderen seite der name meiner hündin steht weil ich beide sehr liebe

also mein Cousin hat als Onkel von seinem ältesten Neffen (ders grad 6 Jahre alt) auf seinen linken Arm tättowieren lassen. Es sieht gut aus :D

Aber ich fands auch erstmal seltsam, aber wenn man seine Neffen liebt, dann kann man das auch machen, ist ja nicht so, dass das nur die Eltern dürfen/können, nur man erwartet das eher selten von den Onkels/Tanten.

MfG

Was möchtest Du wissen?