Kann man sich Adelstitel kaufen?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Adelstitel kaufen ist unnötig / Gibt es kostenlos / Unbedingt lesen!

Alle Infos zu Adelstiteln finden Sie auf den Seiten vom Deutschen Adelsverband "adelsverband. de" .... und "ifaa-norm. de" ... Wer Geld für eine Urkunde bezahlt ist selber schuld, Gruß an "adelstitel-kaufen. de" ist echt scheiße, den Leuten was vorzumachen und dann ne billige Urkunde zu verschicken und dafür Geld abzuzocken. Bringt echt nichts, und wer dann einen solchen "Adelsnamen" noch im Rechtsverkehr benutzt, ist ein Betrüger und Hochstapler, alle Rechtsgeschäfte sind anfechtbar: Nutzung eines FALSCHNAMEN !!! Nur Adelstitel im ausweis haben Rechtsfähigkeit, nur wer den Titel im Ausweis eingetragen hat, darf den Namen auch verwenden. Alles andere, insbesondere Angebote im Internet und so genannten Titelhändlern sine absolut unseriös!

Hier weiterlesen: "adelsverband. de"

Nein! Auch eine Adoption nobiliert nicht, die Namensänderung auch mit Titel (ist Namenszusatz)änedrt hieran nichts. Man bleibt Bürgerlicher. Das gleiche gilt auch wenn der Mann eine Adlige heiratet und deren Adelsnamen bzw. auch das von/zu übernimmt. Auch die Kinder aus solch einer Ehe sind nicht adelig. Nur im umgekehrten Fall werden die Kinder adelig. Eine Adoption ist nur in bestimmten Fällen zulässig, wenn ein Adeliger einen anderen adeligen Verwandten adoptiert, um die Linie nicht aussterben zu lassen. der schottische Laird ist nicht ein Lord, sondern bezeichnet einen Grundbesitzer. Ein Nicht-Engländer kann auch nie Lord sein, allenfalls Count, wenn er die Earlschaft z.B. erbt. Die Antworten hier zu dieser Frage zeugen von wenig Kompetenz.

Gerade hat Prof. Dr. Dr. Helmut Baron Ewertz von Wittgensteyn bei mir über ebay einen Artikel für 1 EUR gekauft. - Daraufhin habe ich "Wittgensteyn" bei ebay eingegeben und siehe da, den Titel kann man für 29,90 EUR kaufen. Wappen und Urkunde mit Adhesiv Siegel, entwirft der Verkäufer "4micromax" selbst um nicht gegen Urheber- und Namensrechte zu verstossen. - So weit so schlecht. - Dann habe ich mir mal die Mühe gemacht und die Bewertungen meines angeblich so adligen Käufers angesehen und siehe da, er wurde doch sehr positiv von dem Verkäufer "4micromax" im März des Jahres bewertet. - Jetzt stellt sich mir nur noch die Frage, ob er wirklich promoviert hat oder sich auch den Professor und Dr. Titel gekauft hat. - Als letztes habe ich noch mir seine Wohnadresse über "google earth" angesehen und dann seinen account gesperrt. - Dieser Hochstapler kauft bei mir nicht mehr ein.

Was möchtest Du wissen?