Kann man mit zwei Vieren in den Hauptfächer sich für die Berufsschule bewerben?

3 Antworten

Könnte es sein, daß hier eine Angabe falsch (Berufsschulen sind abhängig von einer zeitgleich ausgeübten Ausbildung, Berufsfachschulen sind unabhängig von einer Ausbildung) und eine weitere wichtige Angabe fehlt, nämlich das Bundesland?

Mit ist nur von Berlin bekannt, daß es die Schulpflicht auf 10 Jahre beschränkt, eine anschließende Berufsschulpflicht nur in Verbindung mit einer Ausbildung vorsieht. Ansonsten sind Angaben zur Schulpflicht gemäß "12 Jahre" (Niedersachsen) oder "11 Jahre (ohne Klassenwiederholungen) oder bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres" (Hamburg) zu finden, allerdings, z.B. § 43 Abs. 2 HmbSG, kann regelmäßig die Zulassung zu Berufsfachschulen, Fachschulen und des Studienkollegs bei Erschöpfung der Plätze beschränkt werden. Inwieweit eine Auslastung der Kapazitäten kritisch ist, wäre damit abhängig von der Schule. In Hamburg wäre die nächste Option der Besuch eines beruflichen Bildungsgangs, um der Schulpflicht zu genügen.

Wenn ein persönlicher Kontakt zum Rektor besteht, solltest Du ihn direkt fragen, bei Berufsfachschulen könntest Du ggf. auch schlechte Noten durch außerschulische Qualifikationen kompensieren.

Meistens haben Berufsschulen einen Gesamtdurchschnitt, da solltest du dich evtl auf deren Website mal informieren.

Es könnte allerdings schwierig werden, mit zwei vieren in den Hauptfächern, aber bewerben kannst du dich alle mal, vllt hast du Glück.

Also Bewerben kannst du dich ja aber angenommen wirst du denk ich nicht 

Was möchtest Du wissen?