Ist Steam wesentlich langsamer als Epic Store im DL?

 - (Steam, Server, ARK)  - (Steam, Server, ARK)

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Langsam ist relativ. Du redest vom Download für Spiele. Wenn ein Spiel runter gealden ist, dann hast du es. Aber beim Spielen kommt es auf den Ping an und nicht unbedingt auf den Download, obwohl der auch eine Rolle spielt, aber eher untergeordnet.

Mein Ping bewegt sich zwischen 10 und 40, wenn du den meinst, den man mit einem Speedtest misst.

Wenns um den Serverping geht, bin ich froh, wenn ich unter 60-80 bleibe, aber wenn die ganzen Chinesen mit ihrem VPN angelatscht kommen, geht der auch gern mal auf 140-255 hoch. Höher geht nicht, dann flieg ich vom Server. Ist jedes Mal so, wenn Leute den Server betreten, die nur Kästchen als Namen haben, deshalb bevorzuge ich es, zu Uhrzeiten zu spielen, wo die mir nicht auf den Keks gehen. (Offizielle Server btw)

0
@Shylenn

Es ist relativ Schnuppe, wie hoch deine Downloadrate ist, wenn der Server keinen schnelleren Download anbietet. Daher habe ich schon vor einiger Zeit den billigernen Tarif gewählt, weil alles andere eigentlich total uninterssant ist. Mir reichen 50 mBit vollkommen aus.

0
@Mathelabor

Naja, es waren nur 5€ Unterschied und ich dachte, dann kann ich auch das Doppelte nehmen, vielleicht brauche ich es ja mal. Downgraden kann man ja noch immer, wenns deutlich günstiger würde.

0
@Shylenn

Ich zahle 18 Euro für 50 mBit Glasfaser. Mein Anbieter will für 500 mBit 75 Euro. Bringt mir Null Mehrwert, nur mehr Kosten.

0
@Mathelabor

Traumpreise. War bei O2 und die verschieben andauernd ihr scheiß Glasfaser, somit musste ich anderthalb Jahre mit 0,5 MBit aushalten. Jetzt bin ich bei der Telekom und zahle für meine 100MBit Leitung mit Router rund 45€

Andere Anbieter gibt es hier nicht, hier liegt kein DSL und LTE werde ich nie wieder haben wollen, nach dem ganzen Drama.

0
@Shylenn

Habe vor Kurzem diesen Vertrag über V....fox gefunden, ein V...fone Vertrag mit Telefon- und Internatflat für 2 Jahre. Ich konnte es erst auch nicht glauben, aber seit knapp 3 Monaten läuft das Ding. Und alles ist Hieb- und Stichfest.

0
@Shylenn

Veri... Preisvergleich. Muss man ein wenig schauen, aber nach ein paar Tagen, oder direkt, findet man gute Angebote.

0
@Mathelabor

Also diese Gegend hier wurde ganz neu gebaut, da hat die Telekom gleich ihre Glasfaser drunter gelegt und hat nun wohl Exklusivrechte. Habe vor ein paar Wochen mehrere Anbieter geprüft, die mir so eingefallen sind, aber die können mir alle nur LTE geben, denn DSL gibts hier schon gar nicht mehr.

0
@Shylenn

Check einfach mal https://www.verivox.de/lp/sea/dsl/?etcc_med=cpc&etcc_ori=google&etcc_cmp=[a:telco][n.search][c:brand][mt:exact_phrase]_neu&etcc_grp=2&etcc_key=verivox%20internet&etcc_mty=e&etcc_bde=c&etcc_var=CjwKCAiAoL6eBhA3EiwAXDom5tVMnVqxveVA3xTb5lE4rpIouqhhz-K0YzWhn1Zct72bVIU5sj3IyRoClMkQAvD_BwE&etcc_par=google&campaignid=16174043440&keyword=verivox%20internet&gclid=CjwKCAiAoL6eBhA3EiwAXDom5tVMnVqxveVA3xTb5lE4rpIouqhhz-K0YzWhn1Zct72bVIU5sj3IyRoClMkQAvD_BwE

0
@Mathelabor

ok, vielen Dank.

Also mit all den Filtern die ich brauchte, bin ich bei 35€ angelangt (und ausschließlich Telekom Tarife). Was der Router in der Miete kostet, steht da nicht, aber wenn wir die 8€ Miete dazu rechnen, die ich jetzt zahle, nimmt sich das im Grunde nix mehr.

Schade, aber ich hab jetzt eh erstmal nen 2 Jahresvertrag. Hab grad erst gewechselt vor ca 3 Wochen, als es mit O2 echt bald eskalierte.

0
@Shylenn

Wie gesagt, ich habe zum Glück noch einen 2Jahres-Vertrag bekommen, bei dem der Router dabei ist und die Flat Telefon und Flat Internet mit 50 mBit inclusive sind. Nach den 2 Jahren wollen die das Doppelte. Habe schon am Tag des Vertragsabschlusses die Kündigung mitgeschickt, so wie immer.

0
@Mathelabor

Da hast du aber trotzdem noch nen guten Vertrag bekommen. Die Telekomm will schon ab dem 7. Monat das Doppelte. Glaub bisher sollte es so etwa 25€ kosten, aber am dem 7. Monat dann 45€. Eine Kundenberaterin sagte mir (allerdings vor nem Jahr schon), dass man nach den 6 Monaten dann einen Downgrade machen könnte, womit man dann ausweichen kann, allerdings waren die Preise da auch noch anders.

0
@Shylenn

Meine Erfahrung hat gezeigt, dass bei einer Kündigung am ersten Tag, oder ein wenig später, am Ende des Vertrages alles getan wird, damit du Kunde bleibst. Somit werden dir nette Angebote gemacht. Bei manchen konnte ich auch kaum widerstehen, bis ich dieses letzte Angebot auf Veri.... gefunden habe.

0
@Mathelabor

Zumindest O2 hat das auch versucht, aber die haben bis in die nächste Steinzeit bei mir verschissen. Ich kann ja morgen mal bei der Telekom anrufen und fragen wie das mit der Kündigung läuft. Vielleicht machen sie mir dann automatisch ein gutes Angebot.

Machen die dir denn sofort bessere Angebote, oder erst kurz vor Ablauf deines Vertrags?

0
@Shylenn

Die Angebote schneien in der Regel 2 bis 3 Monate vor Ablauf des Vertrages ein. Auf einmal bekommst du Mails und Anrufe und bist der liebste Kunde auf Erden!

0
@Mathelabor

*lach* oh ja... War schon fast 11 Jahre Kunde bei O2, bis eben jetzt alles scheiße war. Nur LTE, andauernde Tickets meinerseits wegen nicht zumutbarem Internet... Hat die nen Scheiß gejuckt, die wollten für 0,38 MBit LTE satte 40€ kassieren. Hab mich via sämtlichen Medien an sie gewendet und drum gebeten, mir entgegen zu kommen, mit einer angepassten Vertragsgebühr, wenn sie schon nicht so fair sind, mir das gutzuschreiben. Keine Reaktion. Erst als ich die Kündigung einreichte und im Anschluss noch betonte, mich an die Bundesnetzagentur zu wenden, wenn die mich nicht endlich aus dem laufenden Vertrag lassen (weil sie eben das nicht wollten), ging alles ruck zuck und problemlos. Anderthalb Jahre fighte ich mich jetzt mit denen und dann sagst du was von der BGA und zack, plötzlich ist "O2 Can Do" Programm, was vorher ja absolut unmöglich war.

0
@Shylenn

Ist bei mir auch geschehen. Mit 1 und 1, mit NetCologne, mit UnityMedia, mit Vodafone, mit O2 und mit anderen Abzockern. Alle kochen nur mit Wasser. Aber wenn du denen auf den Sack gehst, dann klappt es irgendwann tatsächlich.

0
@Mathelabor

Also viel härter konnte ich denen nicht auf den Sack gehen. Ich habe jeden Tag mindestens ein Ticket aufgemacht und nen Screenshot von der aktuellen Geschwindigkeit beigefügt. Bevor ich wusste, dass das möglich ist, habe ich alle 2 Tage angerufen und mich beschwert, bis man mir sagte, es reicht wenn ich ein Mal im Monat anrufe. Daraufhin habe ich mich dann im Forum beschwert, als O2 mir keine Gutschriften mehr schreiben wollte. Vor der Gesetzesänderung zum neuen dingensgesetz war das möglich, aber danach haben sie für exakt das selbe Problem gemeint: Unser überlasteter Sendemast ist kein Grund für eine Gutschrift. Ich habe einen LTE Vertrag, dann soll ich halt woanders hingehen, wo das Internet besser ist.

Daraufhin habe ich dann sämtliche Widersprüche verfasst, per Brief geschickt, mich täglich beschwert und was noch alles. Egal, die Rechnungen mit der vollen Summe kamen, die Mahnungen gleich mit weil ich mich geweigert habe, diese Abzocke mitzumachen...

Jetzt zuletzt habe ich halt gekündigt und man wollte mich erst fristgerecht entlassen, statt sofort. Angeblich hätte ich wegen schlechtem Netz kein Sonderkündigungsrecht. Erst als ich dann drohte, dass ich das der BGA melde, bekam ich plötzlich die Zusage, meinen LTE Vertrag sofort zu kündigen. Jetzt hab ich nur noch den 10€ Handyvertrag am Backen, den ich für LTE abschließen musste, aber damit kann ich leben.

0
@Shylenn

Nix Ticket aufmachen, du musst denen telefonisch, oder im Verkaufsladen auf den Sack gehen. Wer einmal seinen Spamordner seiner Emails kontrolliert, der weiß, wie dort gearbeitet wird. Nämlich genau so.

0
@Mathelabor

Das war mir der Sprit nicht wert.

Jeden Tag 20km fahren, nur um denen auf den Sack zu gehen...

Vor allem ist das dann nichtmal ein richtiger O2 Shop sondern nur ein O2 Partnershop.

0
@Shylenn

Meine Erfahrung sagt mir, dass das Internetgehopse mit ablegen, Screenshots und Anhängen mittlerweile genau so wirkungsvoll ist, wie ein Sack Tabak, der in Simbabwe umkippt.

0
@Mathelabor

Naja, aber ganz ehrlich...

Ich war nervlich einfach nnicht mehr stabil genug für die Hotline.

Man ruft da an und hockt erstmal in der Warteschlange, wird dauernd von dieser scheiß Computertrulla missverstanden, gammelt dann wieder in der Warteschlange rum, dann hat man endlich jemanden der kaum Deutsch redet und dich nicht versteht... Oft genug habe ich da 40 Minuten gewartet und dann wurde einfach aufgelegt oder ich wurde in zig Abteilungen weitergeleitet.

Manche Gespräche gingen über zwei Stunden, weil ich mindestens 5 Mal weitergeleitet wurde.

Dafür hatte ich echt keine Nerven mehr. Meine halbe Freizeit ging nur für diese beschissene Hotline drauf. Und wenn du dann noch so ne Ftze am anderen Ende hast, die einfach auflegt, nachdem du schon 40 Minuten in der Warteschlange gehockt hast, gehen einem echt irgendwann die Lichter aus.

Mach das mal ein Jahr lang mit... Da wirst du irre.

Das letzte halbe Jahr hat man mir dann das mit den Tickets verraten und so habe ich meist täglich mindestens eine Beschwerde mit wenigen Klicks verfasst. So hatte ich immerhin auch was Schriftliches, wenn das mal bis zum Anwalt gegangen wäre...

0
@Shylenn

Und ganz schnell merken wir, alles Kacke! Bei den Ämtern bekommst du auch kaum noch einen an die Strippe. Das Land rauscht in den Pfad der Unverständnis...

0
@Mathelabor

Najs so wie manche Mitarbeiter da sagten, hat O2 seine Abteilungen jetzt aufgeteilt und z.B. eine Abteilung nach Indien verlegt und eine wohl nach Russland. Aber ausgerechnet solche Experten kriegste dann an die Strippe, wenn du ein Problem melden musst. Verstehen vielleicht drei Wörter und sprechen als hätten sie den Mund voller Kohlsuppe, egal, hauptsache O2 hat Geld gespart.

Jetzt zahle ich zwar mehr bei der Telekom, aber immerhin habe ich da sehr schnell einen am Telefon, der nicht erst sein Übersetzungsbuch suchen muss. Gerade bin ich also total zufrieden, auch was die Bandbreite betrifft. Bei O2 haste nen 50Mbit Vertrag gehabt und wenn du Glüßck hattest, hast du vielleicht 35 davon bekommen. Gut, jetzt hab ich Glasfaser, aber egal, ich kriege fast 50 Mbit mehr als ich gebucht habe. Da kannste bei O2 vermutlich dein Leben lang drauf warten.

0
@Shylenn

Es ist eine Schweinerei was passiert. Aber die Menschen, die nach Digitalisierung schreien, sind ja auch schuld. Kaum noch einer redet vis a vis, mit dem anderen. Das ist total erschreckend. Vor allem junge Leute sind dazu heutzutage oftmals nicht mehr fähig. Heute bin ich wieder mal zum Bäcker, wieder 2 neue Praktikanten und wieder beim 'Bestellen das Gleiche Schema. Ich versuche nett zu sein und mache einen kleinen Spaß, aber Null Reaktion bei den Frischlingen. So etwas gab es früher nicht, oder sagen wir besser kaum. Aber das ist nicht nur mir aufgefallen, sondern auch anderen Bekannten und Verwandten von mir. Irgendwie hat sich etwas im Wesen der Menschen verändert. Viele sind depressiv und kommen weder mit Menschen, noch mit dem Leben klar. Es ist wie eine Seuche.

0
@Mathelabor

Ist mir heut auch beim Arzt passiert. Bin rein, hab Hallo gesagt, bin jemandem tänzelnd ausgewichen, der es recht eilig hatte, gehe ins Wartezimmer, sag da auch Hallo... irgendwie hatte ich das Gefühl ich bin von Robotern umgeben. Keiner ist bereit ein bisschen zu lächeln, alle sind so ernst und wenn man jemandem -naja sportlich will ich nicht behaupten, aber überschwänglich könnt man es nennen... verspielt - ausweicht, gucken die einen an als wäre man besoffen. Ich bin 36, muss ich mich jetzt echt schon benehmen wie 60? Oder darf ich vielleicht auch mal ein bisschen verspielt auf andere reagieren? Kam mir vor wien Zebra unter Pferden, war echt nicht schön.

0
@Shylenn

<Jaa, wie Roboter....., so würde ich das auch sehen. Was ist hier faul? Ok, ich hoffe ja nicht, dass wir Hauptdarsteller in einem Sci-Fi sind, aber ....., es ist ziemlich seltsam.

0
@Mathelabor

Du meinst sowas wie die Truman Show? So seltsam waren sie dann doch nicht, aber eben sehr schwingungslos, will ichs mal nennen. Wenn ich bei nem Arzt bin, sage ich nach dem Termin dann immer: "Also sterb ich dann jetzt noch nicht, okay?" und irgendwie raffen das nur die Wenigsten. Die meisten gucken mich an als würden sie sagen: "Oh Gott, eine Hypochonder!!! schnell weg". Dabei mach ich doch nnur Spaß... Ist das echt zu viel verlangt zu grinsen und zu sagen: "Nicht innerhalb der nächsten 50 Jahre" ?

0
@Shylenn

Bei Raumschiff Enterprise, das nächste Jahrhundert und beim Raumschiff Voyager, gab es auch oftmals solch seltsamen Dinge, die dann später in der Auflösung mit Ausserirdischen erklärt wurden;)

0
@Mathelabor

das hab ich zuletzt als Kind geschaut, ich kann mich nur noch vage dran erinnern. Ich glaube ich mochte ...Gott wie hieß der... ODO oder so? Ich glaube der konnte sich in ein Milchbrötchen verwandeln...

0

Ave!

Stell dir vor beide Download-Server sind mit 10 GBit angebunden und auf Steam laden jetzt 1000 Spieler ohne Begrenzung und auf Epic laden 500 Spieler ohne Begrenzung herunter.

Die Mathematik dahinter sollte den Rest erklären.

Steam (60 Millionen tägliche Nutzer) hat eine größere Nutzeranzahl als Epic (10 Millionen tägliche Nutzer).

Also würde es Sinn machen, seine ganzen Spiele auf Epic zu verlagern, um nicht ewig im Download zu hängen?

0
@Shylenn

Die Nutzerzahl kann sich irgendwann auch einmal ändern.

Außerdem würde ich bei Steam bleiben. Steam ist im allgemeinen Zukunftssicherer und hat weit mehr Erfahrungen im E-Commerce, sowie den wohl besten Support von allen Gaming-Plattformen.

1

Das Problem bei ARK ist, das Spiel wird von verdammt vielen gespielt. Die Verkaufs und aktive Spielerzahl dürfte wesentlich höher sein als bei den anderen spielen. Hinzu kommen sämtliche Offi und Privat Server. Wenn ein Update kommt ziehen die Server mehr oder weniger alle zeitgleich das Update. Dies sorgt im Zusammenhang mit den Spielern die auf die Update Server zugreifen für viele Zugriffe zur selben Zeit. Entsprechend werden die Daten langsamer verteilt. Offizielle Server ziehen die Daten auch bevorzugt, da diese schnell wieder online sein sollen.

Ok, daran habe ich nicht gedacht, dass alle zeitgleich runterladen. Aber ja, macht Sinn. Da Ark ja ein Spiel ist, wo du andauernd was zu tun hast, ist es eben sehr wahrscheinlich, dass da sehr viele Leute gleichzeitig was runterladen. Hingegen Planetside, was noch nichtmal für heute vorgesehen war, sondern bei "vorgemerkt für morgen" stand, wird wohl viel weniger los sein.

ARK hat halt auch diese extrem riesigen Updates. 8 GB für im Grunde gar nichts. Keine neuen Dinos, hier und da mal ein gefixter Gamecrash, das wars. Wenn das weiter so geht, muss ich mir eine Festplatte nur für Ark kaufen, wenn die nicht irgendwann mal die Datenmenge reduzieren... Echt schrecklich.

0
@Shylenn

Die großen Updates hängen mit den Events zusammen. Für die Events werden Daten ausgetauscht, jedes Mal wenn ein Event startet/endet müssen die entsprechenden Daten wieder geändert werden.

0

Was möchtest Du wissen?