Ist Foto-Agentur.de von Marcus Hanke seriös, empfehlenswert und professionell?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Öffentliche, offizielle Stellungnahme von Marcus Hanke, Inhaber von Foto-Agentur Marcus Hanke

Nachfolgend möchten wir uns ausführlich äußern, da leider ein bekannter Hater/Fake News-Verbreiter (Konkurrent aus Süddeutschland) immer wieder, seit Jahren, Fake News über Foren wie Facebook in Umlauf bringt.
Dazu haben wir ebenfalls ausführliche Blogbeiträge geschrieben, die nach den folgenden Fakten zitiert werden.
Auf den beigefügten Bildern sieht man Kommentare von unseren Modellen, die direkt nach dem Testshooting um ein ehrliches Feedback gebeten wurden. Alle Aussagen sind belegbar. Alle Kommentare findet man auf unserer Seite unter Feedback.
Wir können NICHT dulden, dass falsche Behauptungen, Halbwissen und Fake News gezielt gegen uns eingesetzt wird. Wer die Wahrheit wissen möchte, sollte sich die Zeit nehmen, den nachfolgenden Text komplett zu lesen. Vielen Dank.
P.S.: Wir gehen davon aus, dass erwähnter Fake News-Verbreiter (Konkurrent aus Süddeutschland) unter diversen Accounts agiert oder seine Facebook-Freunde (die uns NICHT kennen und somit nie bei unseren Castings waren), weiter versuchen zu diffamieren.
Alle Kommentare hier und im Internet sind daher kritisch zu betrachten. Ehrliche, belegbare Aussagen zu uns, finden Sie auf unserer Seite unter Feedback.


Und bei Fragen: 

  • Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf und fragen Sie nach 
  • oder machen Sie sich selber ein Bild und besuchen Sie uns in Hamburg, FFM, Stuttgart, München, Nürnberg, Köln, Berlin 

Fakten: 

  • Foto-Agentur Marcus Hanke vertritt die zahlenmäßig meisten Modelle (bezogen auf vor Ort gecastete Neubewerbungen im Zeitraum Anfang 2016 bis Anfang 2017) in Deutschland 
  • Foto-Agentur Marcus Hanke ist seit 2001 erfolgreich am Markt aktiv. Das geht nur mit zufriedenen Kunden und seriösem Geschäftsmodell. 
  • 100-%-Zufriedenheit laut Feedbacks (auf Website unter Feedback) unserer Modelle (Stand 27.01.2017) 
  • wir nehmen marktübliche 20 % Provision für die Vermittlung 
  • unsere Castings sind kostenfrei (Shooting und Styling) 
  • die Sedcard auf unserer Website ist sechs Monate kostenfrei (danach 2,95 Euro/Monat) und kann jederzeit gekündigt werden 
  • die Bilder (Bildrechte) KÖNNEN vom Fotografen vor Ort erworben werden. Das ist also eine Option. Dies macht Sinn, wenn sich das Model mit unseren Bildern bei anderen Agenturen bewerben möchte. Dies steht in unseren Bedingungen auf der Website, auf unserer Startseite!!! und wird den Bewerbern vorab per Email mitgeteilt. Transparenter geht es kaum! Natürlich kann niemand Bildrechte verschenken. Musiker verschenken ja auch nicht ihre Lieder! 
  • Alle Möglichkeiten sind Optionen bei uns: wer also beim Testshooting feststellt, dass ihm das Modelling keinen Spaß macht, ist selbstverständlich auch nicht verpflichtet, als Model tätig zu werden, eine Sedcard einrichten zu lassen oder Bildrechte (nur eine Option wie gesagt) zu erwerben. 
  • Foto-Agentur Marcus Hanke erstellt Model-Sedcards, Modelwebsites, vermittelt bei Nachfrage und berät die Modelle bzgl. weiterer Agenturen. 

All diese Fakten sind nicht angreifbar. Sollte hier jemand meinen, er wüsste es besser, ist er NICHT informiert, war nie bei uns, kennt Marcus Hanke NICHT persönlich, verdreht Fakten, glaubt Fake News im Internet oder ist oben erwähnter Konkurrent aus Süddeutschland, der mittels diverser Konten Fake News verbreitet. 

Gegen rechtswidrige Fake News, falsche Behauptungen und Beleidigungen in Foren erstatten wir mittlerweile Anzeige. 

Ich bitte folgende zwei Blog-Beiträge zu beachten und auch die Feedbacks auf unserer Seite. Diese sind NICHT gefaked.
-----------

Zitierter Blogbeitrag vom 27.01.2017 (von Marcus Hanke)
FAKE NEWS VERSUS WAHRHEIT

Lügen und Fakten stehen sich in der Anarchie des Internets gegenüber.
Früher gab es die Fake News eher im Hausflur oder auf der Straße. Jetzt wird das Internet dafür missbraucht. Dort ist der Lügner anonym und die falsche Nachricht kann sich dort einfacher und schneller verbreiten.
Außerdem bleiben sie in Foren oder auf Facebook in der Regel gespeichert. Die Lüge wird also dauerhaft "zementiert". 

Doch wer verbreitet Fake News und unwahre Gerüchte? Hinter Fake News stecken in der Regel Betrüger, andersdenkende Parteien, missgünstige Wettbewerber oder verschmähte Ex-Freunde/Freundinnen. Sie wollen jemanden Schaden zufügen. Da sie dies durch direkte Gewalt oder auf rechtlichen Weg nicht schaffen, bedienen sie sich der Lüge. 

Sie posten falsche Gerüchte in Foren oder auf Facebook. Es sind meist moderierte Foren und Facebook-Gruppen. Das heißt, der Ersteller von Fake News kann sogar Stimmen löschen von objektiv denkenden Personen, die den Sachverhalt aufklären wollen bzw. anderer Meinung sind. 

Was ist das Ziel von Fake News?
Sie wollen Schaden anrichten. In der Anonymität des Internets haben sie meist nicht viel zu befürchten. Sie nutzen gefälschte Fake-Accounts oder stiften andere dazu an, Lügen über deren Accounts zu verbreiten.
Im wirtschaftlichen Bereich sind es fast immer missgünstige Wettbewerber, die einen besseren, erfolgreicheren Konkurrenten schaden wollen. So verliert der andere Kunden und Umsatz, obwohl hinter den Fake News nur eines steckt: ein verlogener, neidischer Konkurrent.
Außerdem ist es das Ziel der Lügner, durch Falschmeldungen Klicks und Traffic zu generieren, um selber ihre Geschäfte zu retten oder zumindest zu verbessern.
Durch Falschmeldungen werden Suchbegriffe bedient, die ohne Fake News gar nicht existieren würden. Fake News sind auch darum erfolgreich, weil sie anscheinend bestätigen, was man gerne glauben möchte.
Die Lüge erscheint im Internet als Wahrheit. Doch nur weil ein oder mehrere Fake-Accounts eine Lüge wiederholen, wird die Lüge dadurch nicht zu Wahrheit. 

Wer sind die Leser von Fake News?Jeder hat bereits Falschmeldungen gelesen und ist mit dem Problem konfrontiert. 
Es geht einzig darum, wie der Leser diese einordnet. Lügen zeichnen sich im Internet meist dadurch aus, dass diese diese völlig überzogen und sehr emotional vorgetragen werden. Gegenstimmen gibt es dort fast keine, da... 

- zufriedene Kunden in der Regel nicht in Foren posten
- der Lügner die positiven Kommentare löscht, da sie nicht seiner Meinung entsprechen 

Fake News haben mit fairer journalistischer Berichterstattung rein gar nichts gemein Der normale Leser kann dies oft aber nicht unterscheiden. Oder er hat einfach nicht das Wissen darüber, dass nicht jede Quelle glaubwürdig ist und objektive Berichterstattung von unterschiedlichen Seiten ein journalistisches Gebot (Pressekodex) ist: 

Personen, die so etwas veröffentlichen, nutzen also die Unwissenheit von z. B. jungen Menschen aus. Solche Personen informieren natürlich nicht darüber, dass es ihre subjektive Meinung ist.
Sie schreiben selbstverständlich auch nicht, warum sie so etwas posten. Das sie zum Beispiel nur deshalb Lügen veröffentlichen, um ihr eigenes Unternehmen zu retten.
Also vorsichtig: Fake News-Poster sind oft Lügner und Betrüger! 

Was tun gegen Fake NewsViel kann man leider nicht gegen Sie tun. 
Sie sind leider sehr feige und verstecken sich hinter Fake-Profilen. 

Ich erstatte bei strafrechtlich relevanten Lügen immer Anzeige. Mein Geschäft schütze ich durch gute Arbeit, die ja auch durch unzählige Models, Kunden und Partner bestätigt wird:
Ansonsten heißt es: Ruhe bewahren und keinesfalls diese Lügen-Trolle zu füttern oder direkt auf sie zu reagieren oder gar selber negative Postings zu verfassen.

Denn denkt dran: letztlich sind das meistens arme Schlucker die bisher nichts erreicht haben :-) ! Wenn ihr gegen sie überzogen aktiv werdet, zerstört ihr sie vielleicht völlig. Und das kann man ja auch nicht wollen.
Und Hater, Trolle, etc. muss man sich auch erstmal verdienen. Solche Probleme haben nur erfolgreiche Menschen.
Darum bin ich auf mein Unternehmen Foto-Agentur Marcus Hanke, meine Mitarbeiter, Kunden, Modelle und Partner sehr stolz.

Und ja: auch auf mich. 

Nachtrag
Politik, seriöse Medien und selbst Google und Facebook sind nun aufmerksam geworden. Gesetzliche Verschärfungen werden wohl folgen, auch im Hinblick auf die bevorstehende Bundestagswahl im September 2017.
-----------

Zitierter Blogbeitrag vom 24.01.2017 (von Marcus Hanke)
Wie gehst du als Model mit Hatern, Trollen, Fakes und Lügen-Postings um?

Hater und Trolle kennen wohl nicht nur Prominente und Politiker. Auch einige unserer Modelle haben, zum Glück eher selten, damit zu tun.
Hater schreiben gemeine Emails, posten blöden Mist (Lügen) in Facebook oder dissen dich in irgendwelchen Foren. Wenn man dann den eigenen Namen eingibt, erscheint da jede Lüge, die man sich nur vorstellen kann.

 
Hater musst du dir verdienen Hater haben (zum Glück) in der der Regel nur die Menschen, die sehr erfolgreich in ihrem Bereich sind. Also keine Sorge: wenn du nebenbei als Model arbeitest, hast du dir vielleicht leider keine Hater verdient ;-) Ja, du hast richtig gelesen: Hater muss man sich verdienen! 

Es gilt die einfache Formel: je mehr Erfolg du hast, um so mehr Hater gibt es auf der anderen Seite gegen dich. Ein wenig kannst man also auch stolz sein, dass man Hater überhaupt hat. Denn über unrelevante Personen und Unternehmungen redet man in der Regel nicht.
Das gilt also nicht nur fürs Modelling. Das gilt auch fürs Show-Biz, Politiker, Geschäftsleute und Sportler.
Jeder der in der Öffentlichkeit steht, hat Fans und Hater. Denkt zum Beispiel an Donald Trump. Der Präsident der USA hat extrem viele Fans (sonst wäre er ja nicht Präsident). Allerdings hat er auch sehr viele Hater. Ob zu recht oder unrecht entscheidet natürlich jeder selbst. 

Neid ist ihr AntriebHater haben fast immer ein Minderwertigkeitskomplex. Sie können es nicht ertragen, das andere schöner (das ist ja eh subjektiv), erfolgreicher oder wohlhabender sind. Sie machen andere Menschen nieder, damit sie sich selber besser fühlen. Dabei agieren sie aber extrem feige. Sie würden dir ihre unsachliche Kritik und ihre Lügen niemals persönlich sagen. Sie verstecken sich hinter anonymen Accounts und falschen Namen. 

Hater sind primitivEs sind sehr sehr einfache Menschen... äußerst primitive Gestalten. Sie sind meist nichts, sie haben nichts und holen sich ihre Bestätigung durch das Dissen anderer. 

Teilweise sind es ehemalige "Freunde", die eifersüchtig auf den oder die Ex sind. Sie wollen nochmal Rache üben und nutzen dafür das Internet.
Im Geschäftsleben sind Hater zu 90-95 % andere Firmen und Unternehmungen, die weniger erfolgreich sind. Durch negative Postings versuchen sie ihre eigene Existenz zu retten, da es bei Ihnen vielleicht gerade mal schlecht läuft. Sie versuchen also andere Existenzen und Firmen zu zerstören, indem sie schlecht über die bessere Konkurrenz reden. So etwas betrifft auch Modelle, Fotografen und sogar Model- und Werbeagenturen. Es gilt daher fast immer bei unsachlicher, unwahrer Kritik: Die schlechten reden schlecht über die guten. 

Hater lügenSie halten sich meist nicht an die Wahrheit. Wenn ihre Aussagen etwas Wahrheit enthalten, ist diese so verdreht in Ihre Postings, dass sie trotzdem als Lüge anzusehen sind. 

Hater verfolgen nicht das Ziel von Journalisten. Sie wollen also nicht objektiv aus verschiedenen Perspektiven berichten, wie es korrekt wäre. Sie wollen ihre eigene subjekive Wahrheit möglichst populistisch, beleidigend und subjektiv gefärbt verbreiten. Die Wahrheit ist also der Feind des Haters. 

Hater haben nur eines verdient: Ignoranz
Die schlechten Menschen haben es nicht verdient, dass man direkt auf sie reagiert. Eine Antwort auf eines ihrer Postings bringt nichts. Sie warten ja nur darauf, dass du dich äußerst. Denn damit haben sie die Aufmerksamkeit, die sie sonst nicht in ihrem ärmlichen Leben haben. Ignoriere ihre Lügen und lebe dein Leben. Mittlerweile weiß fast jeder im Internet, das Hater-Postings in Foren und auf Facebook eh nur Lügen sind. Wer das ließt, ignoriert die Lügen am besten. Klassische Lügen-Hater-Foren sind übrigens Facebook und unmoderierte Foren.

Das besten Mittel gegen die Hater ist die Wahrheit. Freunde und die Familie kennen die Wahrheit. Es ist also wichtig, dass diese Personen hinter einem stehen. Für Unternehmen sind es die Kommentare und ehrlichen Bewertungen der eigenen Kunden. Wir haben dafür zum Beispiel eine eigene Feedback-Seite eingerichtet. 

Locker bleiben gegenüber Hatern
Lass dir nicht die Stimmung verderben. Denn genau das wollen dieser armen Menschen. Sie haben ja selbst ein Problem mit ihrer Stimmung und Psyche und wollen einen daher ebenfalls nach unten ziehen. Bleib locker und lach einfach über soviel Dummheit.
Und wie gesagt: Freu dich auch etwas darüber, dass du überhaupt Hater hast. Du bist offensichtlich wichtig, schön und/oder erfolgreich.
Energie positiv nutzen
Das Leben besteht aus Energie. Wenn euch also jemand angreift mittels Lügen, solltet ihr diese negative Energie in positive Energie umwandeln. Sie muss euch stärker machen und neue Impulse geben. Überlegt also, welche Ideen ihr umsetzen könnt, um es euren Fans UND Hatern auch weiterhin zu beweisen: Ihr seit die besten!
Hater und Trolle sind der Abfall des Internets, die Ratten der Online-Welt. 

Gegen Hater und Lügen vorgehenBei falschen Verdächtigungen und Beleidigungen kann man natürlich auch rechtlich dagegen vorgehen oder Postings von den Forenbetreibern löschen lassen. Aber oft bringt das nicht viel. Hater sind ja meist kranke Seelen, die am nächsten Tag einen neuen Account eröffnen und weiter lügen. 

Fazit
Hater sind die Konsequenz aus eurem erfolgreichen Leben. Man muss einfach damit leben. Das ist die reine Wahrheit! Aber wenn ihr ihnen nachts mal zufällig begegnet, könnt ihr Ihnen natürlich mal "offen eure Meinung sagen" ;-) !!! Aber das wird so gut wie nie vorkommen. Hater sind, wie beschrieben, feige und verstecken sich hinter ihrem Schreibtisch und anonymen und gefakten Online-Accounts.

Gegen rechtswidrige Fake News, falsche Behauptungen und Beleidigungen in Foren erstatten wir mittlerweile Anzeige.

Belegbare, ehrliche Kommentare zu uns von unseren Modellen. - (Mode, Model) Belegbare, ehrliche Kommentare zu uns von unseren Modellen. - (Mode, Model) Belegbare, ehrliche Kommentare zu uns von unseren Modellen. - (Mode, Model) Belegbare, ehrliche Kommentare zu uns von unseren Modellen. - (Mode, Model)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich war bei denen und ist alles super gelaufen. shooting bilder und sedcard alles ohne problemen. habe auch hilfe zum bewerben bei agenturen bekommen adressen und so. es war alles wert kann nichts schlechtes sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

google ist Dein Freund, da findest Du unter anderem das:

https://www.facebook.com/permalink.php?id=137991609612494&story_fbid=672268216184828

Also: Finger weg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JillivanVanilli
22.11.2016, 16:19

Warst Du selbst auch schon da tinalisatina?

Nunja, wenn ich das richtig deute handelt es sich da um eine andere Agentur, welche versucht die eine Agentur schlecht zu machen. Und die hälfte der Kommentare decken sich offensichtlich nicht mit den wirklichen Gegebenheiten. Das sehe ich jetzt nicht als Tip an. Heutzutage wird viel Mist im Internet verbreitet, vorallem wenn man nicht bekommen hat was man erwartet hat (ohne das einem je was anderes versprochen wurde). Aber danke.

0

Was möchtest Du wissen?