Ist es schlimm 2h zu spät zu kommen?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Es kommt auf deinen Grund an, warum du zu spät kommst. Verschlafen deutet auf Desinteresse am Job. Der siebzigjährigen Nachbarin nach nächtlichem Starkregen beim Räumen des Kellers zu helfen wird sicher eher verziehen. Ruf also auf der Arbeitstelle an, begründe deine Verspätung und mach dich auf die Socken.

Grds. bist du verpflichtet, verspätete Arbeitsaufnahe ohne schuldhaftes Verzögern anzuzeigen (Anruf) und eine Arbeitsunfähigkeit ggf. am ersten Tag zu belegen.

Ansonsten drohen dir arbeitsrechtliche Konsequenzen, auch wenn du nicht übernommen werden willst.

Und ein anderer Arbeitgeber fragt deinen Chef vielleicht, wie es mit Einsatz, Pünktlichkeit usw. bei dir denn so bestellt war: Diese Tugenden sind nach wie vor gefragt :-O.

Und es soll Ausbilder geben, die sich dann auch nicht sonderlich bemühen, dich auf die Prüfung vorzubereiten, wenn du es nicht nötig hast, dafür pünktlich zu erscheinen.

Dass es derzeit aufgrund der Sturmschäden zu Verzögerungen im ÖPNV oder zu langen Staus kommt, kann man wissen und einplanen, und mal ein, zwei Stunden früher aufbrechen :-O

G imager761

Wenn du keine plausible Begründung hast, zwei Stunden zu spät zu kommen, kannst du gleich wieder gehen.

Was soll das heißen, du willst nicht übernommen werden?

Wenn du zwei Stunden zu spät kommst, sollte es eine Erklärung geben die du direkt am frühen Morgen oder zum schnellsten Zeitpunkt ablegst. Beispiel bei mir und meiner Arbeitsstelle vor 2 Tagen: Mein Freund stellte eine Leder-Couch auf die Terrasse welche durch das Wetter anscheinend Feuer fing. Es brannte und ich rief die Feuerwehr sollte jedoch auch an der Brandstelle bleiben bis der Freund, da ist beziehungsweise die Ursache geklärt ist und ich Informiert werden kann. Grund wieso ich dort bleiben musste war, dass meine Schwester mit meinem Freund dort zusammen lebt. Also war ich "angehöriger".

Erkläre es deinem Chef und es sollte in Ordnung sein. Ansonsten, biete doch an zwei Stunden länger zu machen. Kommt auch gut an als wieder gut machung un der Chef sieht, dass du dich um deine Arbeitsstelle bemühst.

Das kommt darauf an, war es nicht Dein Verschulden , z. B. Verspaetung des Zuges , Unfall ist es meist kein Problem. Ansonsten solltest Du Dich entschultigen und ggf. die 2 h vom Urlaub abziehen lassen.

Urlaub wird allerdings nicht nach Stunden gerechnet.Man kann die Zeit auch nacharbeiten.

1

Ja das ist schlimm, weil du dich dabei schlecht fühlst gibt es noch Hoffnung das du dich bessers. Das ist mindestens unhöflich gegenüber dem der auf dich wartet.

Es ist schon schlimm 2 Minuten zu spät zur Arbeit zu kommen.

Ich will bei der Firma auch nicht übernommen

Aber Deine Ausbildung willst Du doch beenden wollen.

Hallo oranjensaft, ich bin selber in der Ausbildung, jedoch im dritten Lehrjahr. Es spielt aber Schluss und endlich keine Rolle ob in der Ausbildung oder nicht. Rufe an und gebe Bescheid, dass du dich Verspäten wirst, weshalb erklären und entschuldigen nicht vergessen. Wenn es das erste Mal ist, schaut man i.d.R. weniger drauf. Je nach Chef unterschiedlich. Zwei Stunden sind jedoch auch nicht gleich wenig. Aber du solltest keine Zeit hier verschwenden. Ich hoffe du hast bereits angerufen und bist auf dem Weg.

Übrigens, "Ich will von der Firma auch nicht übernommen werden", tönt nicht gerade positiv. Wenn du mit dieser Einstellung arbeitest, wirst du auch Schwierigkeiten haben später eine gute Stelle zu finden. Wenn dann die Firma für eine Referenz angerufen wird..

Gruss Serc

Wenn du dich so schlecht fühlst, solltest du anstatt hier rumzufragen, dich beeilen und nicht noch mehr Zeit verlieren ^^ Wie dein Chef reagiert kann die niemand erklären, aber positiv wirkt sich das "Zu Spät kommen" sicherlich nicht aus

Ruf dort an und gib bescheid. Bei zu späten kommen kann dir ein Arbeitszeitbetrug vorgeworfen werden, welcher dann mit einer Abmahnung bestraft werden kann. Selbst wenn ich nur 10Minuten zuspät zu meiner Kernzeit erscheine rufe ich im Personalbüro an und klär alles und entschuldige mich!

Du willst vielleicht nicht übernommen werden, aber das Arbeiterzeugniss schreibt immernoch dein Arbeitgeber und dieser kann dir schönen Mist bescheren.

Ruf in der Arbeit an und gib Bescheid, dass du dich verspätest. Ansonsten machen sich deine Kollegen und Vorgesetzten am Ende noch Sorgen und die Ka*** ist noch mehr am Dampfen. Kommt natürlich auch darauf an, warum du fehlst. Also gib Gas.

Hast du angerufen und denen gesagt, dass du später kommst? Das würde von guter Erziehung zeugen und vom Interesse an dem Beruf. Ja, es ist schlimm... Aber es passiert jedem Mal...dennoch ruft man beim Arbeitgeber an oder lässt anrufen, damit dieser Bescheid weiß.

Was möchtest Du wissen?