Ist der Song "Hiroshima" "kriegsverherrlichend"?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

was is daran kriegsverherrlichend?

Um ehrlich zu sein, ist das Lied sogar in Kombination mit dem Text sogar recht interessant. Wenn es textlich die langweilige Standard-Anti-Kriegs-Nummer abgezogen hätte mit weißen Vögelchen und so, könnte man das wohl nicht behaupten.

Ich hab kriegsverherrlichend nicht umsonst in Anführungszeichen gesetzt. Aber man merkt nicht dass sich der Song gegen die Ereignisse gerichtet ist. Jedenfalls fällt mir nichts auf.

0
@Menevea

die Künstler wollten wohl, dass man sich Gedanken über den Text macht. Und genau das ist ihnen ja in deinem Fall auch gelungen!

0

Und hier noch ein makabrer Hinweis zu der Verherrlichung dieser Bombe - der Spitzname seines Enkels ist Atombombe (nuke).

Tibbets, der am Donnerstag im Alter von 92 Jahren in Columbus verstarb, hat immer wieder betont, dass er weder ein Denkmal noch einen Grabstein wünsche. Seine Asche solle von einem Flugzeug aus über dem Meer verstreut werden. Diese Aufgabe übernimmt möglicherweise sein Enkel gleichen Namens. Lieutenant-Colonel Paul Tibbets IV fliegt einen B-2-Tarnkappenbomber und hat den Spitznamen «Nuke» – Atombombe.

das ist ein sehr gutes ANTIKRIEGSLIED finde ich persönlich. mir gefällts auf jeden fall seit es herauskam. viell. findet in dem lied ein perspektivwechsel statt. zwischen amerik. und japan. sicht der dinge.

Mir gefällt es auch, nur klingt es für mich nicht als wäre es dagegen, sondern maximal neutral zu dem Ereignis.

0

in irgendeiner art hast du recht. im ergebnis haben wir frieden zwischen beiden nationen,der holocaust in hiroshima und nakasaki,schrecklich,man möcht ihn nie erleben war ein mittel,das einzige mittel scheinbar um japan zu zeigen,das eine koallition mit hitler,ein kampf gegen die welt,ja,gegen sein volk zu führen nie gelingen wird. dieser song ist für mich eine anklage gegen die mächtigen dieser welt,die dies nicht verhindert haben.insbesondere unsere großmächte,frankreich,großbritannien und die usa.sie zögerten den krieg unendlich raus bevor sie eingriffen. ich denke,das volk japans ist ein sehr friedliebend,wie wir auch. die geschichte ist ähnlich wie unseres gestrickt,kämpfe zwischewn clans,anschauung und vormachtstellung. nichts desto trotz,die atom- oder neutron,die biologische oder chemische waffe haben in unserer welt nichts verloren,wenn wir miteinander reden ,bleiben die waffen dort,wo sie hingehören,im nirvana. nicht vergessen dürfen wir die opfer. gedenken wir ihnen,ich denke,da gehört der song hin

lg baerchen

Um das Ganze mal zu vervollständigen... Das Schwein (http://de.wikipedia.org/wiki/Paul_Tibbets) hat sich nicht etwa umgebracht sondern wurde gefeierter Held in den USA, der später sogar Witze über den Abwurf riss.

Er hat die Schande, die er über sich und seine Familie gebracht hat nie verstanden.

Er hat auch den Abwurf nie bedauert!

Was möchtest Du wissen?