Ist das leichte oder mittlere Akne und was kann ich dagegen tun?

 - (Haut, Pickel, Akne)

4 Antworten

Hi,

dass ist meines Erachtens nach noch eher leichtere Akne.

Du scheinst keine aggressiven Knoten oder eine starke Talgproduktion zu haben.

Ich gehe daher davon aus, dass es bei dir nicht schwer sein wird, die Akne wegzubekommen, solltest du das wollen.

Am besten, du fragst mal in der Apotheke nach antibakteriellen Salben, die präventiv gegen Akne verwendet wird und entzündungshemmend wirkt.

Sollte deine Akne jedoch wirklich nicht weggehen wollen, dann einfach mal zum Dermatologen gehen.

Bei mir ist Isotretinoin zum Einsatz gekommen.

Das würde ich dir jedoch erst raten, wenn du keinen anderen Weg findest und auch nur, wenn es von deinem Hautarzt bestätigt wird.

Hoffe, ich konnte helfen.

Beste Wünsche!

DERTopRatgber

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Die Ernährung wird einen Einfluss haben, alles kommt von Innen

Folgendes komplett weglassen: Milchprodukte, raffinierter Zucker, also alles wo Zucker hinzugefügt wurde, hormonell belastetes Fleisch, gehärtete Fette, generell fettiges

Folgendes meiden oder weglassen:

Weizen, wenn dann Vollkorn/Roggen oder ähnlichen Ersatz

Folgendes teilweise meiden:

Nachtschattengemüse

Okay ist natürlicher Zucker, also Honig, Obst etc

Nichts ausser Wasser oder Smoothies trinken

Selbst kochen

Qualitästfleisch 1 mal die Woche

Nach 2-4 Wochen sollte Besserung eintreten

Das was du komplett weglassen sollst solltest du auch weiterhin weglassen

Gesicht mit normal warmen Wasser waschen

Sehr warmes Wasser öffnet die Poren, kaltes zieht sie zusammen

Wenn die Haut fettig ist gerne auch wie beim Händewaschen Seife dazunehmen

Nach dem Waschen bissl  Feuchtigkeitscreme benutzen da die Haut vom Wasser trocknet

Keine Cremes gegen Akne oder ähnliches verwenden, alles kommt von innen, da brauchst du keine Produkte die äußerlich angewendet werden

Gesicht nicht Anfassen

Amen

Das mit Fleisch usw stimmt nicht nur mit Süßigkeiten stimmt das

0
@AmaAma123

du hast es falsch verstanden und zum rest falsch informiert

fleisch hat mit nichts zu tun, damit ist gemeint dass man gutes fleisch kaufen soll und weil wir in DE für gutes Fleisch aufgrund der Haltungskoten mehr zahlen müssen als in manch anderen Ländern wo Bio etc Standard ist, ist es für den Geldbeutel schonender wenn man nur ein, zwei mal die Woche Fleisch ist, man kann es natürlich auch jeden Tag essen wenn man es sich leisten kann und eine Fleischdiät macht, ansonsten ist es eh gesünder 1-2 die Woche Fleisch zu essen

und massentierhaltung ist eben voller hormone und medikamente und sonst was, das sollte man sowieso nicht essen

Nein, es stimmt nicht, dass nur Süssigkeiten Auslöser sind, da hast du dich nicht ausreichend informiert

Meine Antwort stimmt schon

0
@RVPTQR

Es hilft erstmal alles wegzulassen bis die haut besser wird nach 2-4 Wochen um dnan nach und nach herauszufinden was Auslöser sein könnte

bei mir hat es nicht gereicht nur den Zucker wegzulassen durch unnötige Snacks oder Säfte

ich wusste auch sonst nicht was man tun kann wollte aber nie Cremes etc verwenden weil ich wusste dass das Geldmacherei ist und Gesundheit von innen kommt, da hilft keine creme die von aussen einwirkt die man dann immer kaufen muss damit es so bleibt, das war auch die zeit wo ratgeber meinten mann müsse viel wasser trinken und seine bettwäsche jede woche wechseln, das hat alles natürlich nicht geholfen

irgendwann später habe ich dann herausgefunden dass auch milchprodukte auslöser sein können, erst als ich das wegließ und allgemein Milchprodukte reduziert oder weggelassen habe war meine Haut klar

Milch habe ich durch Hafermilch oder Haselnussmilch ersetzt wenn ich mal Müsli essen will, Kaffee trinke ich nicht daher hab ich es nicht so sehhr vermisst damals als es noch nicht Milchersatz im Supermarkt gab, außer Sojaprodukte die ich ablehne

Käseprodukte usw esse ich wie es kommt

Haut top

ich kann dir auf youtube zudem eine Frau Dr Lämmerhirt empfehlen die mehr weiß als ich die ich neuerdings entdeckt habe

gute videos zum thema akne

Einfach nach Dr Julia Lämmerhirt suchen, jede menge Videos zum Thema

0

Hallo!

Wie entstehen Mitesser und Pickel?

In der zweiten Hautschicht, der sogenannten Lederhaut, befinden sich Talgdrüsen, die eine fettige Substanz – den Talg – produzieren. Durch kleine Kanäle wandert der Talg normalerweise nach außen und fließt auf natürliche Weise ab. Verstopfen diese Kanäle, bilden sich Mitesser oder sogar Pickel. Unterschieden wird zwischen weißen, geschlossenen und dunkel gefärbten Mitessern.

Weiße Mitesser

Der Kanal, durch den der Talg nach außen wandert, kann verstopfen. Auslöser ist zum Beispiel eine Überproduktion an Talg. Auch Schmutz oder Make-up Reste können die Poren verstopfen. Der verstopfte Kanal füllt sich mit Talg und abgestorbenen Hautzellen. Ein geschlossener Komedo, der sogenannte weiße Mitesser, ist entstanden.

Schwarzer Mitesser

Wenn die Haut am geschlossenen weißen Mitesser (siehe oben) einreißt, gelangt Luft an den angestauten Talg und es kommt zu einer Oxidation des im Talg enthaltenen Farbstoffes Melanin. Die Folge: Der weiße Mitesser färbt sich schwarz.

Pickel

Ein Pickel entsteht, wenn der weiße Mitesser (siehe oben) nicht aufbricht, sondern geschlossen bleibt. In diesem Fall vermehren sich Bakterien im Talg-Hautzellen-Gemisch. Der Körper reagiert mit einer Entzündung, um die Eindringlinge loszuwerden, und der Kanal füllt sich mit Eiter. Ein Pickel entsteht.

Ein anderer Grund, wie Pickel entstehen können, ist eine Schädigung der Hautschutzbarriere durch zu aggressive Reinigungsprodukte oder andere externe Einflüsse. Wenn die Hautschutzbarriere geschädigt ist, können schädliche Bakterien in die Poren eindringen und dort eine Entzündung verursachen.

Die neuen Anti-Pickel Produkte von visibly clear® helfen dir ab den ersten Anwendungen,

  • Pickel bis tief in die Poren zu bekämpfen.
  • die Haut widerstandfähiger gegen die Entstehung von neuen Pickeln zu machen.

Die neue ClearDefend TechnologyTM in den Produkten hilft, bestehende Pickel zu beseitigen und durch den Erhalt der Hautschutzbarriere den Neuausbruch von Pickeln erfolgreich zu verhindern.

Während der Reinigung werden bewiesenermaßen der Großteil der essentiellen Nährstoffe in der Haut bewahrt und ein natürlicher Schutzschild aufgebaut. So wird die Haut widerstandsfähiger gegen neue Pickel.

Die Produkte sind auch für sensible Haut geeignet, sanft zur Haut und trocknen sie nicht aus.

Für bestmögliche Ergebnisse empfehlen wir eine tägliche Pflegeroutine.

  1. Reinigen: morgens und abends mit dem Anti-Pickel Ölfreies Waschgel oder dem Anti-Pickel Tägliches Waschpeeling
  2. Klären: mit dem Anti-Pickel Sanft klärendes Gesichtswasser oder der Anti-Pickel 2-in-1 Reinigung & Maske zur täglichen oder wöchentlichen Anwendung
  3. Pflegen: mit der Anti-Pickel Tägliche Feuchtigkeitspflege Ölfrei

Unter https://www.youtube.com/user/neutrogenade/videos kannst du dir auch einige Videos zu den Themen Haut, Pflege und mehr ansehen! :-)

Für weitere Fragen stehen wir dir gerne zur Verfügung!

Liebe Grüße, Sophie vom Neutrogena® Team

Die Ernährung kann einen Einfluss haben. Milchprodukte, raffinierten Zucker, hormonell belastetes Fleisch, gehärtete Fette und generell fettiges Essen meiden. Außerdem viel Wasser trinken.

Was möchtest Du wissen?