Im Traum beim Fallen zusammenzucken.

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

ich habe auch mal gehört, dass man im traum nach dem fallen nicht ,wie es ja eig. gewöhnlich sein würde, aufprallen kann,da das für das gehirn zu viel wäre,weil du ja dann nach dem aufprall wahrscheinlich tot wärst und du kannst ja aber nicht wissen was nach dem tot kommt^^

Ich kenne das auch und weiß, dass man das ganze auch hinauszögern kann. Habe es mal geschafft gut 2 Minuten diesen Zustand zu halten. War dann aber doch ganz froh, als ich wieder das Bett unter mir spürte. Kann man trainieren. Dieses Gefühl ist irre. Es wechselt zwischen boah wie cool ist das denn und zwischen hilfe oO sollte ich mich jetzt vlt. doch mal bewegen, falls ich wirklich falle? Manchmal macht einem der Körper aber auch einen Strich durch die Rechnung und bewegt sich vorher ohne dass man es will. Das ist dann dieses Zucken. Selbst, wenn man sich dann freiwillig bewegt, wird die Bewegung ein Zucken.^^ Eigentlich weiß man, dass man nicht wirklich fällt aber das Gefühl verleitet einem stark dazu doch daran zu zweifeln...^^ Hier habe ich etwas gefunden: Es handelt sich dabei um einen Übergangsstadium zwischen Wachsein und Schlafen. Dadurch entspannt sich der Körper, auch der Puls geht langsamer. Die einzelnen Muskeln entspannen sich aber nicht gleichzeitig, so dass es zum sogenannten "Zucken" kommt.

Das "Fallgefühl" wird vom Gleichgewichtsorgan im Innenohr verschuldet. Da der Blutdruck auch im Innenohr beim Einschlafen sinkt, kommt es zu Gleichgewichtsstörungen - und dem sogenannten "Fallgefühl".

vlg. :)

Das passiert mir ständig, aber dagegen kann man nix machen.

Gerd2 06.05.2009, 18:28

da ist man froh das man beim aufwachen noch heile ist. so kurz vor aufschlagen wacht man meisst auf.

0

ich kenns....wenn ich im traum falle dann wird auf einmal alles so leicht und es ist als würde ich echt wo runterfallen...machen kann man da glaub ich nichts gegen

Was möchtest Du wissen?