Ich habe noch keine Ausbildung, aber auch keine Lust mehr auf Schule. Welche Alternativen habe ich?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Es wird wohl in diesem Land erst eine ordentliche Revolution kommen muessen, bei der kein Stein auf dem andern bleibt, bis die Menschen hier endlich wieder verstehen, worum es im Leben eigentlich geht, und dass nicht irgendeine bloede, auf den Materialismus ausgerichtete Ausbildung ein menschliches Wirken des einzelnen ersetzen kann, das Vorraussetzung fuer eine friedliche Gesellschaft ist. Bei aller Intelligenz der Deutschen muss man doch sehen, wie traurig es ist, wie ein grosser Teil immer noch in dieser gekuenstelten Welt irgendwelchen gekuenstelten Beduerfnissen nachlaeuft! Ich mache euch einen Vorschlag: geht einmal einen Tag in die Natur, oder besorgt euch GUTE Literatur zum Thema Humanismus. Dann braucht ihr eure Mitmenschen nicht mehr nach irgendwelchen Stempeln am Papier zu bewerten.... Mitten in der Wueste kann man einen Koffer voll mit Geld in Millionenbetraegen haben, und wird trotzdem klaeglich verdursten, vor allem mit so einer Einstellung.

Kurzfristig kannst Du Dich natürlich mit diversen Jobs über Wasser halten, mittelfristig wirst Du wohl in den sauren Apfel beißen müssen und eine Ausbildung durchziehen.

Kannst Du dir die Schule nicht irgendwie angenehmer gestalten? Warum hast Du keine Lust mehr? Je weniger Du jetzt lernst, desto schwieriger wird es später. Überlege mal genau was Dich stört und rede mit jemanden darüber! Wenn Du jetzt die Zähne zusammenbeißt und die Schule durchziehst kannst Du dir nachher einen tollen Job aussuchen der dir Spaß macht. Wenn Du jetzt aufgibst wirst Du immer in diesem unzufriedenen Zustand vor dich hinvegetieren. Ich habe mir auch einiges verbaut und jetzt muss ich viel Geld für eine private Ausbildung hinblättern...Kopf hoch- andere mussten da auch durch! LG

Überleg doch mal: Was kannst du denn besonders gut? Du willst dich doch in das soziale Gefüge drr Menschheit einpassen, oder? Und überleg dir mal, was es heißt, nicht sozial zu sein...(du weißt doch, wie man das dann nennt, oder?). Und wenn du dich in die Gemeinschaft einfügen willst, musst du auch etwas dazu beitragen; deshalb die Frage, was du gut kannst. Ich persölich fände es schade, wenn ich mit 18 schon mein Leben und meine Weiterentwicklung abschließen müsste; das ist das Lebensziel einer Eintagsfliege. Willst du dich wirklich darauf reduzieren? Hast du dich schon abgschrieben oder willst du es nicht lieber allen anderen mal zeigen?

Gar keine, es sei denn, du möchtest auf der Strasse leben.

Es geht im Leben nun mal nicht immer nur danach, machen zu können, wozu man Lust hat oder nicht. Sieh zu, daß Du die Schule einigermaßen vernünftig zu Ende machst und bemüh Dich um einen Ausbildungsplatz.

auch schwachkkopf...in welcher welt lebst du?

1

Kitty, ich habe deine Frage so verstanden, dass du mit der Schule fertig bist, aber noch keinen Ausbildungsplatz hat und weiterhin nicht mehr die Schule besuchen willst? Wenn du mit deiner Schule fertig bist, dann kannst du dich als Aupair bewerben und Auslandserfahrungen sammeln. Du kannst ein freiwilliges ökologische oder soziales Jahr machen. Oder auch ein freiwilliges Praktikum in einem Betrieb/Firma deiner Wahl, um schon mal Berufserfahrungen zu sammeln. Vielleicht ergibt sich darüberhinaus ja ein Ausbildungsplatz für dich.

Ein Leben als Hilfsarbeiter oder ungelernte Arbeitskraft, mit wenig Lohn und der Gefahr, immer als erster gekündigt zu werden! Würde ich mir echt überlegen!

Wenn du nicht mehr schulpflichtig bist, könntest du dich um ein Praktikum bemühen, ein freiwilliges soziales Jahr machen oder (genügend Kleingeld vorausgesetzt) ein paar Monate durch die Welt reisen. Leider schreibst du nichts über deinen Schulabschluss. Bei Sprachbegabung könntest du auch als Au-Pair ins Ausland gehen. Es gibt viele Möglichkeiten sich für ein paar Monate sinnvoll auszuklinken, auf Dauer musst du dir aber Gedanken um Schule und/oder Ausbildung machen.

Sehr gute Antwort! DH

0

Also ich glaube einige ticken hier nichtm ehr ganz sauber! Leute die hier meinen, ohne eine Berufsausbildung würde man im Leben nichts werden, oder auf der Straße landen ( so ein Unsinn ), kennen wahrscheinlich nichts anderes, wie den ganzen Tag oder das ganze Leben vor der einen oder anderen Maschine zu hängen.

Ich scheiße auf das Deutsche Ausbildungssystem und die IHK!!!!

Schon damals, als ich noch in der 10. Klasse der Hauptschule war und mir die dummen wissensbegierigen bauern mistgeburten mit ihren doofen fragen antuen musste, hatte ich schon einen Gewerbeschein.

Da wusste noch niemand, wie man überhaupt eine Steuererklärung hat und ich war auch der einzigste Schüler, der schon eine 5000er Steuernummer hatte- und warum? na das wüsstet ihr tollen leute mit eurer ausbildung wohl jetzt gerne oder?

Ich habe angefangen mit autos zu handeln- günstig eingekauft, reparieren lassen und verkauft- und seit 2007 bin ich auch noch immobilienmakler in spanien und habe 10 freie mitarbeiter auf provisionsbasis...mein monatliches nettoeinkommen beträgt mind. 100.000 euro zur zeit im monat- davon solltet ihr euch mal ne scheibe abschneiden.

naja und die leute in meinem elterlichen 500 seelendorf kommen damit nicht klar, dass ich mit 23 schon einen 7 er bmw fahre und wenn die noch wüssten, dass der schon von mir abbezahlt ist...da staunt ihr was- so viel zum thema man braucht eine ausbildung...macht ihr mal schön...ich mache jetzt erstmal 2 wochen sonnigen urlaub aus dem eingerosteten und konserativen drecks deutschland- naja ich bin leider selber deutscher

Warum kann man nicht einfach NUR auf die Frage antworten??!! Man kann sich einige Bemerkungen echt sparen !! Ihr wisst doch garnicht welche Gründe sie vllt dafür hat ?! Klar Arbeit und Schule ist wichtig,aber man kanns auch übertreiben,naja meine Meinung.

1

Gefällt mir :) So denke ich nämlich auch, mit dem einzigsten Problem, dass das die meisten Spackos nicht kapieren wollen, dass man im Leben auch mehr erreichen kann als 40 Jahre lang jeden Tag zu schuften ohne dass wirklich was dabei rausspringt :D

1

Wie alt bist Du?

Bis 18 Jahre bist Du schulpflichtig. (Wenn Du eine Ausbildung machst, mußt du dann in die Berufsschule.) Da geht gar nichts - und du solltest diese Zeit auch gut nutzen.

Ganz gleich, was Du beruflich machen willst: eine gute Schulausbildung ist dafür die beste Vorraussetzung.

"Keine Lust auf Schule" ist ein ziemlich mieses Argument für's rumgammeln.

Es sei denn, Du planst ein Leben auf der Straße...

Mache mal einen Spaziergang durch den Hauptbahnhof einer grossen deutschen Stadt, registriere das, was Du da zu sehen bekommst und dann weßt Du, welche Alternative Du hast !

Immer und ewig als Hilfsarbeiter, wenn Du gar keine Schule mehr besuchen möchtest.

Sorry auch wenn es nicht üblich ist, aber Deine Eltern müßten Dir mal gehörig in den Ar... treten damit Du wieder vernünftig wirst.
Gut ich habe auch mal einen Tag wo ich keinen richtigen Bock auf arbeiten habe, aber ich sage immer wieder wenn ich keine hätte könnte ich auch nicht meine Wünsche erfüllen.
Wie heißt es immer so schön ohne "Moos nix los". Sei nicht so blöde und verbaue Dir dadurch Deine Zukunft, nur weil Du jetzt gerade keinen Bock auf Schule oder Ausbildung hast. Denke an Deine Zukunft.

Was möchtest Du wissen?