HILFE! bei: Groß- und Kleinschreibung

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der letzte Tipp ist der Beste! Du führst z. T. spezielle Fälle an, die nahezu schon Eigennamen sind ("der Alte Fritz") und da wird Dir wohl nichts anderes übrig bleiben, als jeden einzelnen Begriff nachzuschlagen. LG Minifried P:S.: Kannst natürlich auch in der Druckausgabe des Duden nachschlagen...

  • das schwarze Schaf: klein (normales Adjektiv; auch das sprichwörtliche schwarze Schaf wird kleingeschrieben)
  • Goldene Zwanziger: groß (idiomatisierte Gesamtbedeutung im Bezug auf die Epoche; wenn damit irgendeine eine goldene 20er-Münze gemeint ist: klein)
  • Das Heilige Römische Reich Deutscher Nation: groß (Eigenname)
  • Ewige Stadt: wenn damit Rom gemeint ist: groß
  • Albrecht der Entartete: Eigenname, groß
  • Mittlere Reife (der Bildungsabschluss groß; fester Begriff. wenn damit z.B. ein Stück Obst im mittleren Reifestadium gemeint ist: klein)
  • Heiliger Vater: groß, einer der Eigennamen des Pontifex Maximus
  • Alter Fritz: wenn damit Friedrich II. gemeint ist: groß, da Eigenname; sonst klein
  • Institut für Deutsche Sprache: (groß; Eigenname/Eigenschreibweise)
  • der regierende Bürgermeister: normalerweise klein; ein Sonderfall, wo das groß geschrieben würde, fällt mir momentan nicht ein.
  • Unsere Liebe Frau: groß (Name)
  • der kleine Bär: irgendein kleiner Bär: klein

Du siehst also, dass fast alle Beispiele je nach Zusammenhang entweder groß oder klein geschrieben werden. Alle genannten kann man übrigens im Duden nachschlagen.

Alles klein, Wiewörter nur groß, wenn sich ein Begleiter darauf bezieht.

immer wen ein der/die/das davor ist ist es groß auser jetzt bei sehr besonderen fällen

Was möchtest Du wissen?