Hilfe, Asbest im Haus. Was können wir tun?

4 Antworten

Hallo,

bei OKAL bekommt man einen Schadstoffauszug, außer Asbest ist noch Formaldehyd (Holzschutzmittel) auf den Spannplatten vorhanden, daher kommt auch meistens der Geruch, eine Raumluftmessung auf Gase schafft Klarheit. Die Floor Flex Platten haben einen Asbestgehalt bis 15%. Meistens ist auch der Kleber Asbesthaltig und PAK haltig also sehr Vorsichtig, Reinigung ist grundsätzlich möglich, mit einem Asbestsauger, ergänzend Unterdruckhaltegerät, textilen werden Entsorgt.

Sofort das haus verlassen das nötigste packen. Asbest kann die lunge angreifen und ist sehr guftig. Am besten mit dem Vermieter in Kontakt treten

ASBEST ist nicht giftig! Wir Menschen haben "nur" Lungen, die damit nicht klar kommen!

0

Mietwohnung? Asbest vom Gutachter bestätigt?

Was ist wo gefunden und wie bestätigt worden? Zustand?

Ohne weitere Infos kann man dir nicht antworten.

Irgendwie verstehe ich das hier noch nicht alles bei gute Frage. Also nochmal. Wir haben ein okal Haus aus den 60 er Jahren gekauft. Der Makler sagte uns, das Asbest wurde in den 80 er Jahren entfernt und das Haus wäre Schadstofffrei. Unsere finanzierende Bank wollte sogar ein Gutachten, was sie auch anscheinend bekommen hat, denn sonst hätten die uns nicht finanziert. Nun haben wir mit dem renovieren angefangen und in der Küche unter dem pvc hässliche Fliesen gefunden, die wir gleich rausgesägt haben. Diese haben wir in den Keller gebracht. Als unser Architekt kam und die Platten sah, schockte er uns mit der Erkenntnis, das dies floor flex Platten wären. Wir haben sofort das Haus verlassen, aber da wir jetzt schon alle darin ein paar Tage Zugange waren, werden wir diese fasern schon eingeatmet haben😩! Wir haben ein kleines Kind .. Was auch da war. Ich bin völlig fertig mit der Welt. Wir machen nächste Woche eine Luftanalyse. Aber was dann? Wenn Asbest in der Luft ist, was können wir tun? Ich schätze es wird jetzt im ganzen Haus sein. Kann man die Luft reinigen? Wie teuer ist das? Kann man rückwirkend vom Kauf zurücktreten? Habe gelesen, das man beweisen muss, das der Verkäufer davon gewusst hat. 

0
@Mali198

Wenn der alte Besitzer von den Floor-Flex-Platten wusste und dies verschwiegen hat, ist er haftbar.

Warte ab, was die Raumluftmessung ergibt. Sollte eine Belastung vorhanden sein, muss eine Feinreinigung der kontaminierten Räume erfolgen. Nach einer fachgerechten Reinigung -aussschließlich durch eine Fachfirma!- gibt es künftig keine Belastung mehr. Inwieweit ihr nun betroffen seid, kann keiner sagen. Je nachdem, wie die Entfernung der Platten stattgefunden hat, ist die Belastung vielleicht auch nur gering. Es wäre schlimmer gewesen, wenn ihr einen Asbestkanal im Haus geflext hättet!

Wer hat das Gutachten erstellt und warum hat der Gutachter die Platten nicht gefunden? Oder wie war die Aufgabenstellung an den Gutachter? (Oder stammt das aus den 80ern?)

Es wäre besser gewesen, wenn ihr gleich den GA oder den Architekten über euren Fund informiert hättet. Aber nu isses passiert... Schon mal gut, dass der Architekt gleich entsprechend reagiert hat. Und vor allem, dass er das erkannt hat.

Prüft bitte auch den Kleber der Platten. Dieser kann nämlich auch belastet sein. Wenn ihr vorhabt, Fliesen zu entfernen, lass den Kleber auch untersuchen. Ihr habt ja nächste Woche jemanden im Haus, der sich auskennt. Der soll am Besten komplett im Haus schauen, was noch übliche Stellen sind/ sein könnten.

0
@IGEL999

Das Gutachten muss vor kurzem erstellt worden sein, weil die Bank das angefordert hat. Wir haben es gar nicht gesehen. Sind aber davon ausgegangen, dass es wirklich Schadstofffrei ist. Die Platten haben wir überhaupt nicht als gefährlich eingestuft. Sahen aus wie Fliesen. Hätte unser Architekt nichts gesagt, hätten wir unwissend weiter gemacht. Wir sind auch immer noch richtig geschockt. Kann man schätzen wie teuer eine luftreinigung ist? Und wo finde ich eine fachfirma? Finde immer nur Firmen, die das Asbest entfernen, aber nicht die Luft reinigen. Ach und schwarzer Kleber war natürlich auch darunter. Aber nun sind die Platten ja schon weg. Im restlichen Haus ist ein Holzfussboden. 

0
@Mali198

Warum der Ga den Boden nicht gesehen hat kann ich leider nicht sagen. Evtl haben die nur eine Luftanalyse gemacht. Da das Asbest da in gebundener Form vorlag, könnte möglich sein, das keine Schadstoffe in der Luft waren. Nachdem wir aber gesägt und gesaugt haben.... Wird das jetzt anders aussehen . 

0
@Mali198

Alle Fachfirmen reinigen die Wände und durch die Nutzung eines Unterdruckgerätes wird die Luft durch einen HEPA-Filter gezogen. Der Rest wird mit restfaserbindemittel gebunden. Somit wird alles in einem Aufwasch erledigt. Da gibt es also keine 2 verschiedene Firmen, sondern du must nur nach einer Fachfirma schauen.

http://www.gesamtverband-schadstoff.de/mitglieder/mitglieder.html

Hier findest du Gutachter und ausführende Firmen.

Frag bei der Bank nach dem Gutachten!!!

1
@Mali198

Deinen Staubsauger entsorgst du bitte auch. Sonst verteilst du die Fasern weiter fröhlich im Haus.


Eine reine RL-Messung wäre KEINE ausreichende Grundlage für ein Gutachten!

0
@IGEL999

Vielen vielen Dank für die Hilfe. Jetzt seh ich das schon etwas optimistischer.... Hoffe es wird alles gut! 

0
@Mali198

Also. Ergebnisse liegen vor. Es handelt sich tatsächlich um Asbest Platten. Zudem ist der Kleber auch mit Asbest versetzt. Da die Platten jetzt schon raus sind, würde eine Reinigung Sinn machen. Eine Firma, die wir angeschrieben haben sagte, wir müssen für die qm Zahl Ca 5000 Euro planen. Der baubiologe sagte, wir könnten weiter testen . Auf Formaldehyds und Holzschutzmittel. Wir sind ganz hin und her gerissen. Wenn noch mehr Schadstoffe da sind, würden wir vom Vertrag zurück treten wollen. Wenn nicht,  würden wir versuchen die Kosten der Asbestreingung vom Kaufpreis abzuziehen 

0
@Mali198

1. der Kleber muss auch raus, sofern er noch nicht draussen ist.

2. Eine Reinigung macht nicht "Sinn" sondern ist leider notwendig! Besorg dir das GA der Bank. Und prüf noch mal genau, was der Verkäufer an Angaben (und sein makler) gemacht haben. Falls diese verneint haben, dass A im haus ist -wieder besseren wiissens- sind beide Schadensersatzpflichtig.

3. Analog verhält es sich mit Holzschutzmotteln. Das ist ein guter Ansatz, hier auch einige Proben zu nehmen. Das kann man einfach mittels einer Hausstaubprobe machen. sollte sich dann ein Befund zeicgen, müssten Raumluftmessungen durchgeführt werden. Vor der Messung könnt ihr euch aber überlegen, ob ihr gleich versucht, den Vertrag anzufechten. Suche dir einen RA für Baurecht. Am Besten einer, der sich mit genau solch gelagerten Fällen auskennt.

4. Die Kosten für die Reinigung kann ich aus der Ferne nicht abschätzen. Die Frage ist, elche Fläche betroffen ist, wieviele Schleusen gestellt werden müssen ob Modulschleussen (Fertigelemente) verwendet werden können, oder alles händisch eingepsst werden muss, Transportweg /Zugänglichkeit etc. Lass dir die Arbeit von noch 1-2 Firmen anbieten.

Sag den Leuten aber zwingend vorher, dass eine A-Belastung der Luft vorliegt!! Nicht das die Räume ungeschützt betreten werden.

Die Reinigung zu Beginn macht keinen Sinn, wenn evtl. noch weitere Schadstoffe vorhanden sind. Sonst muss hier nach einer Beseitigung ebenfalls einen Feinreinigung statt finden.

0
@IGEL999

Kann man Formaldehyds auch mit  einer Hausstaubprobe testen? Weil der baubiologe ist ziemlich teuer. Und so könnte man ja schon vorher einmal gucken, ob sich Befunde zeigen. Einen guten Rechtsanwalt haben wir schon gefunden. Immobilienrecht ist sein Fachgebiet. Das mit der Feinreinigung kommt für uns nur in Frage, wenn keine anderen Belastungen vorliegen. Ansonsten werden wir versuchen zurück zu treten. Vielen Dank für deine Hilfe. Ich meld mich, sobald ich was neues weiß 

0
@Mali198

Als Erstanalyse ja. Sagt dir aber nur ist da / ist nicht da. Das gilt auch für PAK. Hierfür darf 8 Tage lang kein Staub gesaugt werden. Und 2 Tage nicht gelüftet.

Die RL-Messung ist notwendig um herauszubekommen, ob wirklich eine Belastung vorliegt. Bei einer Hausstaub / Abklaschprobe zeigt diese nur auf, ob generell etwas vorhanden ist. Das kann aber sein, dass diese positiv ausfällt, die eigendliche RL-Beastung aber verschwindend gering ist....

Zur Festlegung eines Sanierungsziels und der daraus resulierenden Sanierungsarbeiten brauchst du auch eine RL-Messung.

Schwere Entscheidung. Aber: ihr seid auf der sicheren Siete. Und wenn ihr klagen solltet, fliessen die GA-Kosten in euren Schadensersatz mit ein. Versuchs erst mit der Staubprobe. Ruf einfach bei Laboren an und frage, wie du die Proben am besten nehmen sollst. (Schicken dir auch notwendiges Trägermaterial. Man kann angeblich auch ALU-Folie nehmen (hab ich selbst noch nicht!), nimmt aber nicht jedes Labor an; darum anrufen.

Ein paar Beispiele. Gibt natürlich noch viel mehr. Aber mit denen habe ich schon gearbeitet.

www.biolytiqs.de

www.wessling.de

www.competenza.com/

Wenn du einen SV einschaltest, hat der aber in der Regel "sein" Labor, mit dem er immer arbeitet.

Hier mit Preisen http://www.umweltanalytik.com/ing29.htm

0
@IGEL999

noch was: Formaldehyd ist kein alter Hut! Das holst du dir mit neuen Wand- und/oder Bodenbelägen, Möbeln, Kosmetika, Farben, Lacke, Mineraldämmwolle, Kleidung, etc. auch heutzutage ins Haus!! Auch ein blauer Umweltengel schützt da nicht. (Die einzelnen Ausgasungen der vor genannten Stoffe summieren sich....)

0

Was möchtest Du wissen?