Herbarium für die Schule

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hier ist der Link zu einem sehr ausführlichen Herbar-Dokument mit vielen Infos. http://asbot.botanik.uni-greifswald.de/lehre/praktika/BestUeI/herbaranleitung.doc. Ich habe selber ein Herbar für die Uni angelegt. Das ist schon ne Weile her, aber soweit ich mich erinnere:

  • Aufkleben mit kleinen Papierstreifen (gibt es schon vorgummiert im Künstlerbedarf-Handel), niemals Tesafilm verwenden, keine wichtigen Stellen der Pflanzen überkleben, Bei google einfach mal Beispiele von herbarbögen ansehen, wie dort die pflanzen festgemacht wurden
  • ich hatte keine Klarsichtfolie verwendet da unser Prof das nicht wollte. Ich kenne aber auch Beispiele mit Klarsichtfolie oder gar kompletter Laminierung (das fördert zwar die "Haltbarkeit", gewährt aber null Zugang zur Pflanze und ist aus wissenschaftlicher Sicht sicherlich nicht sehr sinnvoll). Da würde ich einfach mal beim Lehrer nachfragen was er bevorzugt.
  • Nichts klemmen, heften oder lochen. Wir mussten das Herbar locker und lose gestapelt abgeben (und sinnvoll sortiert). Am besten in einer ansehlichen Schachtel (Schuhkarton bekleben?). Löschblätter wurden keine verwendet. Bei Bedarf könnte man die einzelnen Herbarbögen zum Schutz noch in ein gefaltetes Blatt legen.
  • Beschriftung siehe Dokument, Etikette am PC gestalten und ausdrucken (alle einheitliche Art). Werden unten rechts auf den Herbarbogen geklebt.
  • Deckblatt oder Inhaltsverzeichnis wurde von uns nicht gewünscht, da man normalerweise ein Herbar beständig erweitert/verändert. Wenn ihr eine vorgebene Liste der zu sammelnden Pflanzen(familien) habt, würde ich ebenfalls den Lehrer nochmals ansprechen und nachfragen ob es benötigt wird zur Übersicht.

wenn dun es schon gepresst hast also so im buch mit klopapier oder küchen papier 1 woche langm und immer wieder m,al mit nem nudelholz drüber bsit dann am besten einlaminieren

Was möchtest Du wissen?