Herausfinden, ob jemand seinen Doktortitel zu recht hat, z.B. Dr. Axel Stoll

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

es gibt doch sicher doktorenverzeichnisse in den archiven von universitäten. dazu brauchst du das verzeichnis der unis (google),such nach dem archiv-link,check dort. schnellere möglichkeit: finde die adressen der unis heraus (möglichst e-mail),mach n standartbrief,mit dem inhalt: hat ein dr.alex stoll bei ihnen seinen dr.gemacht? und den schickst du dann an sämtliche unis.antworten dir alle mit nein,dann weist du bescheid,was deutschland angeht.gibt ja auch noch schweiz und österreich.blöd wär,wenn er die auf englisch geschrieben hat. ne ziemliche wühlmausarbeit! übrigens: es gibt durchaus noch andere doktoren der physik,die seltsame ansichten haben/hatten,die diktaturen gedient haben.

Die Dissertation hat Axel Stoll im Zentralinstitut für Physik der Erde der Akademie der Wissenschaften der DDR 1984 gemacht. Titel: Zur Rhythmizität/Zyklizität und Korrelation des höheren Saxon der westlichen Altmark. Die ist in der Deutschen Nationalbibliothek nachgewiesen und liegt in Leipzig. Er ist studierter Geologe (Greifswald) und kam ca. 1975 nach dem Studium an das o.g. Institut wo er bis etwa 1986 gearbeitet hat. Didi

also den dr. hat er tatsächlich erworben. war mitte/ende der 80iger. allerdings nicht in physik, sondern geologie (hatte was mit rüdersdorf bei berlin zu tun). entweder an ema-uni greifwald oder humboldt-uni berlin.

nachtrag zu meiner antwort: an der humboldt-uni berlin soll es ein promotionsverzeichnis/-archiv geben, in der alle seit 1949 in ostdeutschland (der ehemaligen ddr, ´tschuldigung) erfolgten promotionen gelistet sind. da mal nachfragen!

0

Was möchtest Du wissen?