Henna Tattoo Paste gibt keine Farbe ab?

2 Antworten

Hallo Erdbeerezx!

So wie Du es beschreibst sind Deine Tuben/Cones kein natürliches Henna! Sondern solch fertig angemischten Pasten meist aus Pakistan, Bangladesh, Indien oder Saudi-Arabien (da Du sie anscheinend schon seit Monaten hast und höchstwahrscheinlich ohne Kühlung gelagert hast). 

Diese Tuben enthalten in den meisten Fällen rein chem. Farbgel, das nichts mit Henna zu tun hat. Oder es ist altes Hennapulver das mit chem. Zutaten versetzt wurde, damit die Paste, auch nach Monaten ohne Kühlung, überhaupt noch färbt und nicht gammelt. Tolle und langanhaltende Färbungen bringen beide Varianten nicht.

Ich arbeite ausschließlich mit Natur-Henna und mische meine Paste selbst aus rein natürlichen Zutaten an. Wenn die Paste einmal angemischt und der "Dye Release" vollzogen ist, sollte sie nur noch im Kühlschrank (für max. 1 Woche) oder im Tiefkühlfach (max. 6 Monate) gelagert werden. Eine Lagerung bei Raumtemperatur über mehrere Tage/Wochen/Monate übersteht das Natur-Henna nicht! Es zersetzt sich und verdirbt, da ja keine Konservierungsstoffe enthalten sind.

Das besondere bei Natur-Henna ist die Farbentwicklung. Ich empfehle meinen Kundinnen immer eine Mindesteinwirkzeit von 6-8 Stunden. Entfernt man die Paste ist das Muster zuerst orange. In Verbindung mit dem Sauerstoffe der Luft reagieren die färbenden Bestandteile des Hennas und das Muster dunkelt in 3-4 Tagen schrittweise nach.

Wärme z.B. unterstützt das Nachdunkeln des Musters positiv während der Farbentwicklung. Daher bestätigt mir deine beschriebene "momentane Hitze", dass es sich bei Dir um eine rein industriell hergestellte Paste/Gel handelt. 

Gruß
Caro

Henna by CaBo Malerei

 - (Farbe, Tattoo, Henna)  - (Farbe, Tattoo, Henna)

Vermutlich alt

Was möchtest Du wissen?