Hat jemand schon mal mit einem Hochdruckreiniger Stoffschuhe (weiss) geputzt?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

mit einem Hochdruckreiniger hab ich meine Schuhe schon mal versehentlich gereinigt, als ich noch klein und unbedarft und ehrenamtlich in einem Vogelschutzverein am Volierenreinigen war. Sahen nachher nicht besser aus als vorher, nur mehr Stroh am Knöchel.

ich wuerds noch mal mit Haarshampoo probieren, mit in der Sonne bleichen, mit Zitronensaft evtl., mit Essig 5%, mit Wasserstoffperoxyd (hier bitte dringend Handschuhe, und bitte vollständig trocknen lassen!) und dann wenn nix mehr geht, mit Autolack überjauchen. Falls sie nicht vorher zu Bröseln zerfallen sind. Meine Schwester hat irgendwann zu Felgensilber gegriffen, sah auch sehr gut aus.

NICHT versuchen würde ich Chlorbleiche, denn das bleicht zwar, aber der Stoff zerlegt sich mit jeder Reinigung mehr, und Du hast nachher nur noch all das, was nicht Stoff war, also vllt. ne Art Sandalen.

Weisser Stoff (Leinen, Baumwolle) kann entweder vergilben oder unansehnlich grau werden, wenn er an der Oberfläche abgeschabt ist.

hallo, denke dass es nicht wirklich klappt. was du jedoch probieren könntest, v.a. da es als experiment sich insofern gut eignen würde, als dass du ansonsten die stoffschuhe eh entsorgen müsstest, und du also keinen verlust bei nichtgelingen hättest..also:Stoffschuhe kann man theoretisch färben mit textilfarben, es gibt verschiedene produkte, bei denen von simplicol,die simpl.sollte es aber ein 5o%iger.naturfaseranteil vorliegen, ansonsten gibt es noch solche die auch für p.e.s gehen. das würde hier die grenzen sprengen,müßtest dich im bastelshop erkundigen.

habe die weißen stoffschuhe meiner tochter nach mehreren reinigunsaktionen (man glaubt nicht wie hartnäckig roter hartplatzsand sein kann) schwarz gefärbt mit simplicol textilfarbe, sehen jetzt aus wie neu, nur halt neu schwarz;

was ist euer bevorzugtes Waschmittel für stark verschmutzte Wäsche?

Seit ich vor vielen Jahren von einer Zanussi-Waschmaschine zu einer Miele gewechselt habe, bin ich mit dem Waschergebnis unzufrieden. Trotz Service-Techniker und Miele-Beratung, empfohlener Waschmittel (Miele empfiehlt Omo-Pulver) wird die Wäsche nicht ordentlich sauber, wenn sie mal richtig "eingesaut" ist. Und das passiert, wenn man Kinder hat, die noch Sandkistenalter haben, und wenn man Putzfetzen zur Wiederverwertung wäscht. Es dürfte aber vermutlich doch nicht an der Maschine liegen, denn unlängst habe ich die Möglichkeit gehabt, bei meiner alten Zanussi zu waschen, und es wurde auch nicht mehr so richtig sauber. Vermutlich liegt es daran, dass vor 20 Jahren eben noch viel aggressivere Waschsubstanzen erlaubt waren... Früher waren Rotweinflecken - auch eingetrocknet - nie ein Problem, nun geht es nicht mal mehr in der Kochwäsche raus.

Ich habe jedenfalls viele verschiedene Waschmittel ausprobiert, am ehesten geht noch das Flüssig-Waschmittel von Lidl. Omo, Persil, Aldi-Eigenmarke kann ich alle als unzureichend beschreiben. Auch mit Zusatz vom berühmten Vanish-Oxy wird`s nicht besser, auch nicht mit den Konkurrenz-Produkten von Aldi oder Lidl.

Habt ihr Tipps, Hinweise, gute Erfahrungen mit bestimmten Waschmitteln oder sonstiges für mich? keine Fleckenbehandlung, sondern zum erfolgreicheren Waschen von "eingesauten" Sachen, die auch schon mal ein paar Tage in der Wäschekiste liegen können ;-))

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?