Harry Potter-Sirius Black!? gut oder böse

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

naja... die person die du meinst ist nicht sirius black (der ist der patenonkel von harry) sondern Severus Snape, Lehrer für Zaubertränke und später für Verteidigung gegen die Dunkelen Künste...

Früher, als Lord Voldemort noch in seiner Blütezeit war, war er ein Anhäger und Todesser! Das heisst aus der sicht vom Leder ist er damals böde gewesen. Als jeddoch Lord Voldemort die Prophezeiung hörte (die besagt, dass Harry Potter ihn einmal umbrigen würde) beschliesst er Harry einfach zu töten. Als Snape davon erfährt, bangt er um seine langjährige Schulfreundin Lilly, die Harrys Mutter ist, denn Lord Voldemort würde sie wohl auch töten. Deswegen spricht er mit Lord Voldemort und bittet ihn, Lilly zu verschonen. Als diese sich jeddoch in der NAcht, in der Lord Voldemort versucht Harry umzubrigen, ihr Leben für Harry opfert, ist Snape natürlich sehr enttäuscht, traurig und auch zornig und wendet sich an Dumbledor, der ihm sagt, er könnte blos etwas für Lilly tun, wenn er ihren Sohn, Harry, beschützt.

Fazit: J. K. Rowling hat ihn mit Absicht bis zum Ende zu einer zwiespältigen Person gemacht, man weis nie genau, was er will, jeddoch bereut er seine Taten, meiner Ansicht nach sehr.

danke :)

0

Sirius ist gut und Severus Snape ist auch gut, aber Dumeldore hat ihn beauftragt so zu tun als wäre er auf Voldemordsseite.Snape hat ihn getöt, weil Dumbeldore das wollte um Voldemords Vetrauen zu gewinnen.

er heisst serverus snape und ist eigentlich gut, er muss nur böse sein damit der dessen name nicht genannt werden darft ihm vertraut

Harry Potter schwarze magie erfinder?

Hallo ich habe die Bücher von Harry Potter noch nicht zu ende gelesen. Trotzdem Frage ich mich ob der schwarze Lord nun auch die schwarze Magie “erfunden“ hat oder ob es sie einfach schon gab. Außerdem würde ich noch gerne wissen ob es auch jemand gab, der den Patronus erfunden hat. Danke schon mal im voraus:)

...zur Frage

An alle Harry Potter Fans! Fanfiktion gesucht?

Ich habe bestimmt schon fast alle HP ffs zur rumtreiberzeit durch... Schade es waren echt gute dabei :D! Am besten finde ich die in denen es um Sirius und James Schwester geht, oder aber auch um Sirius und eine erfundene rumtreiberin... Wenn ihr auch so Harry Potter vernarrt seid wie ich und ihr solche fanfiktions kennt wäre euch echt dankbar wenn ihr gute Vorschläge für mich habt! ... Es MUSS um Sirius gehen;)

...zur Frage

Eine Frage zu Harry Potter 3 .. ^^

Ich gucke den Film grade und verstehe nicht, warum alle Sirius Black für böse halten. Er ist doch im Orden des Phönix. Deshalb müssten doch eigentlich die Leute, die auch im Orden sind wissen, dass Sirius nicht böse ist (also z.B. Arthur Weasley oder Remus Lupin). Also warum warnen die beiden Harry auch immer vor Sirius, wenn sie doch eigentlich wissen, dass er gut ist. Oder verstehe ich da irgendwas falsch ?! Danke schonmal ^^

LG SportyV

...zur Frage

Wieso wird Bellatrix mit Vornamen angesprochen, obwohl sie böse ist?

Hallo nochmal, xD

mir ist beim Lesen nämlich aufgefallen, dass sich in Harry Potter die Charaktere grundsätzlich in zwei Gruppen aufteilen.

~Charaktere werden beim Vornamen "angesprochen" (z.B.: Hermine drehte sich um): Hierbei handelt es sich um vertraute und verbündete Charaktere von Harry und auch seine Freunde (z.B.: Ron, Hermine, Sirius, etc.); Selbstverständlich sind sie gut und gegen Voldemort;

~Charaktere werden beim Nachnamen "angesprochen" (z.B.: Snape blickte finster Harry an): Hierbei handelt es sich entweder um böse Antagonisten oder Todesser (z.B.: Yaxley, Dolohov, Umbridge, Malfoy, Crabbe, Goyle etc.) oder zwar um gute, aber distanzierte unnahbare Personen wie Lehrer (z.B.: Snape, Dumbledore, McGonagoll, etc.). Eine Ausnahme ist Tonks, die absichtlich mit Nachnamen angesprochen werden möchte, weil sie ihren Vornamen Nymphadora grässlich findet.

Bei Sirius z.B. dachte Harry zuerst, er sei ein Massenmörder und folglich wurde er im Buch auch nur mit Black "angesprochen" (z.B.: Black ging langsam auf Harry zu), aber sobald Harry erkannte, dass Sirius nicht nur unschuldig sondern auch sein Pate ist, wird er später mit Sirius angesprochen. (z.B. Harrys Pate Sirius dreht sich um.)

Etwas ähnliches war auch bei Lupin so. Lupin ist zwar nicht böse, aber ein Lehrer und somit etwas distanziert unnahbar. Im siebten Band wurde er aber mit Remus "angesprochen" (Die toten von der Schlacht: Remus, Tonks[...]), da das goldene Trio ihn ja schon länger kennt (er ist im Orden des Phönix) und auch nicht mehr ihr Lehrer ist.

Nun frage ich mich: Wieso wird Bellatrix ständig mit Vornamen ausgesprochen???? Ihr Ehemann Rodolphus und Rabastan kommen beide im Buch kaum vor, Bellatrix dafür aber öfters, daher wird es nicht zu sehr verwirren, sie Lestrange zu nennen. Okay, Checkliste:

~Bellatrix ist nicht gut (sie ist auch nicht böse sondern SEHR böse!!!)

~Bellatrix hat keine (starke) positive Verbindung zum Goldenen Trio oder sonstige Verbündete.

~Somit ist sie auch distanziert.

~Sie ist böse...pardon sehr böse!

Das gleiche gilt quasi auch für Hagrid. (Er ist gut, hat eine starke Bindung zum goldenen Trio, ist nicht gerade distanziert und auch nicht böse) Hat da jemand eine Erklärung oder ist es nun mal so und JKR hat einen Fehler gemacht?

MfG

Sturmwind555555

...zur Frage

Harry Potter Frage ..........:)? Dementoren

Hi Leute kennt sich einer gut mit Harry Potter also Dementoren aus hier ist die Frage : Sind Dementoren gut oder böse ? :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?