Hallo! Ich mache 8 nächte in der altenpflege..wieviel tage muss man danach mindestens frei haben? i

7 Antworten

Hi,ich war selber Nachtwache als 25 Std-Kraft und bin jetzt im Betriebsrat. Wenn du Montag früh rauskommst, könnte man sogar von dir verlangen Dienstag wieder im Spätdienst zu erscheinen :-( ....aber auf alle Fälle darfst du pro Monat nicht mehr als 10-11 Nächte machen! Auch eine PK von einer Leihfirma darf nicht ausgenutzt werden und wenn wir uns das alle dauernd gefallen lassen oder uns die Mehrarbeitsstunden auszahlen lassen, werden wir nie was an unserem PK-Mangel ändern!!!

Kommt ja auch auf deinen Stellenumfang an... Ich glaub nach 10 Tagen musst du 4 Tage frei haben... Aber ganz genau kann ichs dir leider nicht sagen.

Hallo.. Ich arbeite seit fast 5 Jahren als Nachtwache bei 100% In jedem Heim ist das anderst geregelt. Hab nach 7 Nächten 4 Frei. Rede doch mal mit der PDL die auch für dich zuständig ist wenn du von einer Zeitarbeitsfirma kommst.

Ich schließe mich da den vorausgegangenen Antworten an... Dir steht zumindest schonmal der Ausschlaftag zu...das heißt...an dem Tag an dem Du aus der Wache kommst... hast du ja schon gearbeitet. Plus 1 Tag frei...eigentlich...Ich musste erleben, dass ich nach dem Ausschlaftag schon nächsten tag arbeitseinsatz hatte. Es wäre auch wichtig...Der Unterschied ist: als Dauernachtwache bestehen andere frei Regeln, als Wenn Du aus der Tagschicht in die Wache musst. Es werden Deine offiziellen Tagesstunden angerechnet...die Differenz zur nachtwache dann zu Überstunden verrechnet. Aber vorsicht: ich musst erleben, dass in so mancher Einrichtung nach Dezimal abgerechnet wird...d.h.: ...arbeiten bei Vollzeit= 7 Stunden(ohne die 30 Min Pause) ...als Frei angerechnet werden nur 5 Stunden und 17 Minuten... bei mir war es so...ich hatte an 2 freien Wochenenden Nachtwache...plus an einem freien Tag eingesprungen...das wären bei 10 Stunden Wache...x 4= 40 Stunden...plus 7 Stunden Tagdienst= 40 Stunden die ich zusätzlich gearbeitet hatte...dachte ich so habe ich plus 47 Überstunden...Pustekuchen! Monatsende standen auf meiner Stundenrechnung...7. 51 Std minus!!!Als ich nachgefragt habe wurde mir in der Verwaltung die Erklärung der Dezimal Abrechnung offeriert. Wichtig auch: in die Wache darf nur eine Examinierte Pflegekraft! Es sei denn es ist eine Exam im Einsatz. Das mit der Aauszahlung hat ja auch den Haken...u. U. hast Du unterm Strich nachher weniger - durch die Abzäge... ... Rein Arbeitsrechtlich gesehen findet viel Ausnutzung statt seitens der profitgierigen Betreiber.

HI,

Habe grade meine Nachtschicht beendet und deine Frage gelesen. Es kann im Engpass mal vorkommen, dass du einspringen "musst", aber auf Dauer geht es rechtlich nicht. Der Zeitkorridor muss für jede Überstunde innerhalb von (ich glaube) 6 Monaten ausgeglichen werden. Da gehen Arbeitgeber gerne den kürzeren Weg und zahlen aus, wobei dir alle Zuschläge verloren gehen und du unterm Strich 3-6 Euro die Std erhälst. Da du bei einer Zeitfirma arbeitest, ist es fraglich ob der zeitliche Ausgleich stattfinden kann?? Ich arbeite auch für eine Zeitfirma und sage denen, an welchen Tagen ich verfügbar bin, andere werden nicht angeboten. Bei meiner klappt es super. Die setzen sich auch für mich ein. Bei 25 Std wöchentlich ist dein Kontingent nach knapp 3 Tagen, bzw. Nächten durch. Alles andere schenkst du jemandem. Hör auf damit. Es ist die Dankbarkeitshaltung, dass du Arbeit hast, die dich da zur "Selbstvermarktung" verleitet. Ich bin von zig Zeitfirmen angeschrieben worden, als ich im AA Register war. Denen habe ich meine konkreten Vorstellungen geschrieben... Take it or leave it. DU bist ihr Einkommen.ZB erhalten sie vom Arbeitgeber 22 Euro und dir werden davon 8 angeboten; also sollten Sie deine Bedürfnisse befriedigen, nicht umgekehrt. Sag denen, es gibt noch größere Fische im Meer. Wenn die nichts für dich tun, siehst du dich leider gezwungen bei der Konkurrenz reinzuschauen, und glaub mir, der Wettbewerb der Zeitfirmen ist groß!

Ein fiktives Beispiel warum ich happy bin. Ich verdiene Brutto 750 Euro. Netto aber, weil ich ne gute Firma habe, 1100. Dies regelt sie durch "un-versteuerbare" Zuschläge(Fahrtkosten, Feiertage, Verpflegung etc). Alles legal. Wenn du Interesse hast schreib mir. andi punkt brasch at freenet punkt de oder lad mich als freund an. ich möchte nicht unlauteren Wettbewerb hier starten, sondern dir helfen.

Gruß,

Jonandi

Was möchtest Du wissen?