Haftprobleme mit Flächengrund auf Gipsputz- Was tun?

1 Antwort

du kannst keine gipshaltigen putze in nasszellen aufbringen......

Gipsputze in FeuchträumenGanz anders ist die Situation in tatsächlichen Feuchträumen, etwa in gewerblichen Küchen, Schwimmbädern oder öffentlichen Duschräumen. Hier kann eine lang anhaltende Durchfeuchtung der Oberflächen auftreten, weshalb Gipsputz nicht eingesetzt werden sollte. Denn im dauerhaft mit Wasser beanspruchten Milieu verliert die Kristallstruktur des Gipses an Festigkeit. 

Diese Unterscheidung von (gewerblichen oder öffentlichen) Feuchträumen und häuslichen Küchen und Bädern wird sowohl in der bereits genannten DIN V 18550 als auch in einer Reihe von technischen Merkblättern, etwa dem Merkblatt Verbundabdichtungen, vorgenommen. Sie ist realitätsnah und hat sich bewährt, wie verschiedene Untersuchungen und eine Vielzahl ausgeführter Projekte beweisen.7

zwar kannst du es damnach in deinem privaten bad anbringen wenn es aber auch dort öfter feucht ist würde ich davon abraten

http://www.dbz.de/artikel/dbz_Gipsputz_in_Kueche_und_Bad_Zum_Verhalten_von_Gipsputz_unter_Nassbelastung_931261.html

Meine Frage bezog sich nicht darauf, ob Gips fürs Badezimmer geeignet ist. Der Putz ist ohnehin schon an der Wand. Habe mich mit der Thematik eingehend befasst. Wenn im Nasszellenbereich unter den Fliesen ein Abdichtung erfolgt (In meinem Fall Knauf Flächendicht), sollte das Ganze auch im Duschbereich unproblematisch sein. Mein Problem ist, dass das Flächendicht nicht auf dem Putz hält (Obwohl laut Hersteller u.a. für Gipsputze geeignet) Hat Jemand Erfahrung damit?

0

Trockenestrich im Bad abdichten

Hallo,

wir sind gerade dabei eines unserer Badezimmer zu sanieren. Auf die rohe Holzbalkendecke werden wir Fermacell Estrichelemente auslegen, auf die dann hinterher die Fliesen kommen. In Bereichen mit hohen Feuchteansprüchen sollte man ja für Dichtigkeit sorgen.

Ich wollte jetzt mit Knauf Flächendicht unter der zukünftigen Duschwanne versiegeln. Außerdem natürlich die Wände im Duschbereich. Für die Ecken dann dieses passende Dichtungsklebeband und zwei Wandmanschetten für die Armaturanschlüsse. Reicht das dann? Oder sollte man auf jeden Fall den kompletten Fußboden und alle Wände mit dem Zeug behandeln?

Und wenn ich nur den Bereich der Dusche behandel, kann ich dann den Rest einfach mit einer Grundierung versehen als Haftbrücke für den Fliesenkleber? (Wände sind alle GKI)

...zur Frage

Verputzen von unterschiedlichen Untergründen?!

Hallo zusammen,

Ich bin gerade dabei meinen Kellerraum zu renovieren. Ich habe bereits alte Lampen und Regale abgeschraubt und mehrere Eisenrohre(Halterungen vom Regal) abgeflext.

Als nächstes würde ich gerne die Wände verputzen.

Nur habe ich folgendes Problem: Die Wände bestehen aus verschiedenen Materialien. Porenbetonsteine, Lehmsteine und anderen Steinen, bei denen ich auf Kalksandstein tippe (Alles in einer Wand; verschiedene Ebenen).

Zudem ist die Wand noch total Uneben. Ich habe schon einige Unebenheiten mit Hammer und Meissel weggehauen. Außerdem ist alles mit weißer Farbe überstrichen.

Ich habe jetzt alles mit einer Drahtbürste und einem Besen sauber gemacht. Es sind unebenheiten von bis zu 3cm vorhanden.

Wie sollte ich weiter vorgehen? Verspachteln? Welchen Putz empfehlt ihr mir? Eine Grundierung zur Abdichtung oder Dämmung brauche ich nicht. Alles trocken und gedämmt.

Vielen Dank schonmal im Vorraus! Pharaz0n

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?