Gedicht Interpretation ;)

1 Antwort

Es macht Sinn, zuerst die allgemeinen Informationen wie Titel, Autor und Thema zu nennen. Manchmal ist es auch gut, das Jahr, in dem das Gedicht geschrieben wurde, anzugeben, dann kann man in der Interpretation auch historische Hintergründe einfließen lassen. Manchmal ist die Bestimmung des Themas bereits eine Interpretation, also, wenn das Thema nicht eindeutig ist, dann kann man das als Übergang zum eigentlichen Interpretationteil nehmen. Bei der eigentlichen Interpretation kann es dann ganz sinnvoll sein, einfach Strophe für Strophe vorzugehen und vorher noch was zum Aufbau zu sagen, also Metrum, Reimschema, Anzahl der Strophen, Anzahl der Verse pro Strophe... . Dabei sollte man auch auf die Stilmittel achten, weil sie auch Dinge ausdrücken können. Gedichte sind nämlich oft genau das, nämlich "verdichteter" Inhalt. Wenn also die Verse zB mit immer dem gleichen Wort anfangen, steckt womöglich eine Aussage dahinter oder es unterstützt einfach das Gesagte.

Denke, alles von deiner Liste ist verbraten und hoffe, ich konnte dir weiterhelfen :)

Was möchtest Du wissen?